1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. P55-Mainboards: Die Übersicht

P55-Mainboards: Die Übersicht

Veröffentlicht am: von

logoIntels Sockel-1156-Prozessoren Core i7-870, -860 und i5-750 erfreuen sich großer Beliebtheit: Sie sind schnell, die Systeme verbrauchen nicht viel Strom - und sie sind im Vergleich zu den Bloomflield-basierenden Systemen deutlich günstiger. Wir haben diverse P55-Mainboards bei den Herstellern angefordert, die wir in einem großen Test präsentieren werden. Eine Vorschau von 12 Mainboards unterschiedlicher Hersteller haben wir schon einmal abgelichtet. Mit dabei sind besondere Boards wie das ASUS Sabertooth i55, das Gigabyte P55-UD6 mit sechs Dimm-Slots oder das MSI P55-GD80.

aufmachers

Asrock P55 Extreme

Asrock sendete uns ihr Flagschiff, das P55 Extreme mit drei PCIe-x16-Slots, drei PCI und einem PCIe-x1. Das Board besitzt reichhaltige Onboard-Features wie Gigabit-LAN, eSATA, 7.1-Audio und Firewire. Zudem hat Asrock diverse Overclockingfeatures ins Bios eingebaut. Welche Besonderheiten man dort einstellen kann, zeigen wir im Test.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asrockp55{/gallery}

ASUS Maximus III Gene

ASUS bringt wieder ein kompaktes High-End-Board für den Lynnfield: Das Gene kommt im Micro-ATX-Format, ist aber ein voll ausgestattetes Gaming-Motherboard mit Overclocking-Features, Besonderheiten wie Crossfire- und SLI-Unterstützung sowie diversen Onboard-Chips, die das Board trotz Größe zu einer sehr interessanten Platine machen.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asusiiigene{/gallery}

ASUS Maximus III Formula

Auch der große Bruder des Gene hat es in sich: Das Board ist wie immer die bestausgestattete Variante von ASUS, wobei ASUS hier auch neue Techniken implementiert hat, wie ein externes Ansteuern der Overclocking-Funktionen über einen anderen Rechner. Letztendlich sind auch die Kühllösungen auf diesem Mainboard wirklich beeindruckend.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asusiiiformula{/gallery}

ASUS P7P55 WS SuperComputer

Dieses Mainboard geht eher in die Richtung Workstation, obwohl es natürlich ebenso Overclocking-Funktionen und Multimedia-Features mitbringt. ASUS verbaut hier aber eine entsprechende PCIe-Bridge, die es ermöglicht, SLI mit voller Bandbreite zu nutzen - der nForce-200-Chip ermöglicht dies. Auch Triple-SLI ist mit diesem Mainboard kein Problem.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asusp7p55ws{/gallery}

ASUS P7P55D Deluxe

Die Deluxe-Variante von ASUS' Desktop-Serie kann mit zwei Gigabit-LAN-Ports auftrumpfen und besitzt auch sonst alle Features, die man von einem High-End-P55-Mainboard erwartet. Das Board besitzt einen 9.1-Audio-Chip von VIA, was auf die Multimedia-Ausrichtung dieser Platine hinweist.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asusp7p55d{/gallery}

ASUS Sabertooth i55

Wem die Stabilität seines Systems besonders wichtig ist, für den hat ASUS das Sabertooth i55 designed. Auch wenn dieses Board Overclocking-Funktionen besitzt, reichhaltige Onboard-Features wie ein 9.1-Onboard-Sound und Gigabit-LAN, insbesondere die Stabilitätsfeatures des Systems sind hier interessant - auf diese werden wir natürlich auch einen Blick werfen.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/asussabertooth{/gallery}

Biostar TPower i55

Das TPower i55 von Biostar ist noch nicht verfügbar, aber es passt perfekt in diesen Test: Bis an die Zähne mit Onboard-Funktionen vollgestopft, ist das TPower i55 die Top-Version vom Hersteller Biostar. Bereits in der Vergangenheit hatte man mit einigen P35- und P45-Platinen einige Geheimtipps mit guten Biosversionen und tollen Features. Wir sind gespannt, ob sich das i55 ebenso präsentieren kann.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/biostarp55{/gallery}

Elitegroup P55H-A

Das P55H-A stammt aus der Black-Series von Elitegroup, ist mit einem Preis von unter 100 Euro aber ein richtiger Spar-Tipp. Trotzdem besitzt das Board einen Onboard-Gigabit-Ethernet-Chip, 7.1-Audio, eSATA und SATA-II-RAID. Wir sind gespannt, ob es zum Preis-Leistungsfavorit werden kann.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/elitegroupp55{/gallery}

Gigabyte P55-UD4

Gigabyte sendete uns zwei Mainboards aus der P55-Serie. Das erste ist das günstigere: Die UD4-Version des P55-Chipsatzes kommt mit reichhaltigen Onboard-Features und besitzt auch diverse Overclocking-Optionen. Trotzdem ist es mit 130 Euro noch sehr günstig.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/gigabytep55ud4{/gallery}

Gigabyte P55-UD6

Das UD6 ist hingegen die Luxusversion: Hier verbaut Gigabyte alles, was man zu bieten hat, angefangen von einer brillianten Stromversorgung bis hin zu reichhaltigen Onboard-Features und einer überdimensionierten Heatpipe-Kühlung. Auch die Overclocking-Funktionen sollen sich sehen lassen können - das werden wir prüfen.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/gigabytep55ud6{/gallery}

MSI P55-GD65

Auch von MSI haben wir zwei Versionen geschickt bekommen: Das GD65 ist mit eSATA, zwei Gigabit-LAN-NICs, 7.1-Audio und SATA-RAID bereits sehr gut ausgestattet und besitzt auch diverse Overclocking-Optionen. Dazu kommt der günstige Preis von knapp 130 Euro.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/msip55gd65{/gallery}

MSI P55-GD80

Das GD80 ist hingegen die High-End-Variante von MSI, bei dem MSI diverse Besonderheiten integriert - angefangen von einer One-Second-Overclocking-Funktion über SuperPipe-Heatpipe-Kühlung bis hin zu 3-Way-SLI und CrossFire. Da dürfen natürlich auch massive Overclockingmöglichkeiten nicht fehlen - wir sind gespannt.

{gallery}/galleries/news/dbode/p55/msip55gd80{/gallery}

Weiterhin angefordert worden von uns Boards von EVGA und DFI, wobei zumindest das DK P55-T3H6 schon auf dem Weg zu uns zu sein scheint. Hinzu kommen wird auch noch eine Platine von Intel.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock Rack X570D4U-2L2T im Test - Für den Home-Server-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_RACK_X570D4U-2L2T_004_LOGO

    Heute steht ein weiteres Mainboard von ASRock Rack auf unserem Testplan. Dieses mal schauen wir uns an, wie die eigentlich für den Desktop vorgesehene X570-Plattform bzw. ein Sockel AM4 sich zusammen mit einem X570-Chipsatz im professionellen Segment schlägt. Keine für ein Gaming-Produkt... [mehr]

  • Gigabyte B550I AORUS Pro AX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_GIGABYTE_B550I_AORUS_PRO_AX_004_LOGO

    Von den großen ATX-Ablegern wechseln wir nach den letzten Tests auf das kleinere Mini-ITX-Format, bleiben jedoch zunächst bei AMDs B550-Chipsatz. Mit den kleinen Platinen lassen sich nicht nur sehr kompakte Gaming-Systeme kreieren, sondern auch das Thema Overclocking hat bei vielen Anwendern... [mehr]

  • Das ASRock Rack E3C246D4I-2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-RACK-E3C246D4I-2T-LOGO

    Mit dem ASRock Rack E3C246D4I-2T schauen wir uns heute einmal kein Standard-Modell für Intel- oder AMD-Prozessoren an. Das E3C246D4I-2T zeichnet sich nicht durch besonders viele PCI-Express-Steckplätze, eine besonders starke Spannungsversorgung oder eine RGB-Beleuchtung aus, sondern... [mehr]

  • MSI stellt das MAG B550 Torpedo vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mit dem neuen MSI MAG B550 TORPEDO erweitert MSI seine MAG-Motherboard-Linie für AMD Ryzen-Prozessoren. Das neue MSI MAG B550 TORPEDO-Mainboard ist für Ryzen-Prozessoren der 3. Generation und für die Ryzen 4000 G-Serie konzipiert. Es besitzt einen AMD AM4-Sockel und ein AMD-B550-Chipsatz... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) im Test - Licht- und Schattenspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASUS_ROG_MAXIMUS_XII_HERO_004_LOGO

    Bei ASUS' ROG-Maximus-Mainboardserie sind wir inzwischen bei der 12. Generation angelangt, die für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren auf Basis der LGA1200-Fassung konzipiert ist. Unverändert ist das uns vorliegende ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) in der Oberklasse positioniert worden, sodass der... [mehr]

  • Mini-ITX, mini-SAS und Xeon D-1622: ASRock Rack D1622D4I im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-D1622D4I

    Nachdem wir uns zuletzt das E3C246D4I-2T angeschaut haben, folgt heute ein weiteres Mini-ITX Sever-Mainboard von ASRock Rack. Das D1622D4I setzt die Prioritäten ebenfalls auf den Formfaktor und den Homeserver-Einsatz, geht in den Details aber etwas anders an viele der Ausstattungsmerkmale heran.... [mehr]