> > > > Lanparty DK P55-T3eH9: DFI stellt erstes P55-Mainboard vor

Lanparty DK P55-T3eH9: DFI stellt erstes P55-Mainboard vor

Veröffentlicht am: von

dfiNachdem Intel heute endlich den Startschuss für seine ersten Lynnfield-Prozessoren gab (Hardwareluxx-Test), stellte nun auch DFI als einer der ersten Mainboard-Hersteller seinen passenden Untersatz offiziell vor. Das DFI LanParty DK P55-T3eH9 setzt dabei nicht nur auf den aktuellen P55-Chipsatz, sondern beherbergt in seinem LGA-1156-Sockel auch die drei neuen Prozessoren Intel Core i7 870, i7-860 und i5-750. Demnach stehen auch nur vier DDR3-Speicherbänke bereit. Weiterhin unterstützt die neue ATX-Platine dank der drei PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots auch die beiden Multi-GPU-Technologien CrossfireX und SLI. Auch zwei herkömmliche PCI-Steckplätze sowie zwei weitere PCI-Express-x1-Slots sind vorhanden. Auf der Anschluss-Seite warten insgesamt acht Serial-ATA-II-Schnittstellen und ein IDE- sowie Floppy-Controller auf ihre Verwendung. Sogar ein eSATA-Anschluss und 14 USB-2.0-Schnittstellen sowie Gigabit-LAN stehen bereit. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich gewohnt ein 7.1-HD-Audio-Chip.Damit dem neuen Mainboard auch unter Last nicht zu heiß wird, verbaute DFI eine aufwendige Heatpipe-Konstruktion. Doch nicht nur mit einer 9-phasigen Stromversorgung will man die Augen prädestinierter Overclocker auf sich richten. Auch mit ABS II will man das Übertakten noch einfacher gestalten. Doch darunter versteht man in diesem Fall kein weiterentwickeltes Anti-Blockier-System, sondern eine automatische Übertaktungsfunktion. Damit macht es der Hersteller möglich entsprechende Profile, welche wahlweise schon von DFI bereit gestellt oder auch vom Anwender selbst angelegt wurden, bereits vor dem Startvorgang zu laden. Zudem soll BIOSecure im Falle eines defekten BIOS weiterhelfen können.

Das neue DFI LanParty DK P55-T3eH9 soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Einen Preis konnte man uns allerdings noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man das neue P55-Board noch vergebens.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Und was soll mir der \"Sticker\" X-Fi sagen? Im Text steht nur Onboard Sound...

MFG Jubeltrubel
#2
customavatars/avatar46690_1.gif
Registriert seit: 05.09.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1402
Diese X-Fi Sache ist doch schon ein alter Hut z.B. bei Asus, wo onBoard Soundchips auf ne externe Karte gebaut werden die angeblich super Sound bringen, dann aber doch nicht besser sind als normaler onBoard Sounde.
Der Name macht es da halt und das Zeug hat übrigens nix mit Creative zu tun.

Aber nunmal zu dem Board, ist ja mal wieder ein echt schönes Teil, aber bei der Power die mein Q6600 hat seh ich irgendwie keinen Grund auf nen Corei5 zu wechseln, weder heute noch in einem Jahr.
#3
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Wie immer ein sehr schönes Board. Bin mal gespannt ob sich DFi im Oc Segment auch so gut hält wie in der Vorgeschichte! Das mit dem X-Fi ist doch ne gute sache, lieber so eine Zusatzkarte als minderwertigen Onboardsound, ich weis nicht wie der Vorredner darauf kommt das sich diese X-Fi lizensierten Karten nicht auch einigermassen gut anhören, habe die Erfahrung gemacht das diese Karten locker bei meiner \"richtigen\" X-Fi mithalten können!?

LG Hardy
#4
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1141
Hat sich DFI mittlerweile von der UT-Serie verabschiedet oder wie darf man diese Entwicklung bei den Boards verstehen? Kein UT für AM2+, kein UT für AM3, kein UT für 1156...
#5
customavatars/avatar57903_1.gif
Registriert seit: 12.02.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 7226
@Equinox

es gibt ein UT oder gab es für das AM2+ ich hatte es sogar gestern noch hier liegen. Es wird wahrscheinlich keins für AM3 in Massen Produziert leider :( und Es wird eins für sockel 1156 geben.
#6
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14983
Es wurde ein UT vorgestellt mal
#7
customavatars/avatar116879_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009
Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 745
Zitat Stegan;12825132
Das DFI LanParty DK P55-T3eH[U]8[/U] setzt dabei nicht nur auf den aktuellen P55-Chipsatz,


:wink:
#8
customavatars/avatar17423_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4448
Zitat Tommy_Hewitt;12826205
Es wurde ein UT vorgestellt mal


Ja, aber ein UT wird es nicht geben, da es aus der Roadmap wieder verschwunden ist :d
#9
customavatars/avatar57903_1.gif
Registriert seit: 12.02.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 7226
die frage ist wenn das dk schon alles hat was ein UT haben soll was würde dann ein UT haben wenn es kommen sollte?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]