> > > > Erstes Mainboard von Foxconn samt 785G-Chipsatz gesichtet

Erstes Mainboard von Foxconn samt 785G-Chipsatz gesichtet

Veröffentlicht am: von

foxconnt3iBereits in der aktuellen Hardwareluxx [Printed] 06/2009, welche es seit heute bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler zu kaufen gibt, haben wir den aktuellen 785G-Chipsatz von AMD näher unter die Lupe genommen. Insgesamt standen drei Mainboards von ASUS, Biostar und Gigabyte auf dem Prüfstand. Nun scheint auch Foxconn nachgezogen zu sein – zumindest tauchten jetzt zwei entsprechende 785G-Platinen im asiatischen Handel auf. Demnach soll sowohl das Foxconn Cinema Deluxe, als auch das Cinema Premium in Japan erhältlich sein. Die beiden Mainboards kommen dabei im Micro-ATX-Formfaktor daher und setzen neben dem bereits erwähnten 785G-Chipsatz auch auf die SB710-Southbridge. Ansonsten stehen nicht nur fünf Speicherbänke zur Auswahl bereit, sondern auch ein PCI-Express-2.0-Grafikkartenslot, zwei PCI-Express-x1-Steckplätze sowie ein herkömmlicher PCI-Slot. Ansonsten bieten die beiden Boards vier Serial-ATA-II-Schnittstellen und einen älteren IDE-Controller. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich ein 8-Kanal-Audio-Chip. Die integrierte Radeon-HD-4200-Grafiklösung kommuniziert wahlweise über D-Sub, DVI oder auch über HDMI mit dem Monitor. Auf dem I/O-Panel stehen nicht nur sechs USB2-.0-Schnittstellen und die obligatorischen Sound-Anschlüsse bereit, sondern natürlich auch Gigabit-LAN.

Die beiden neuen Foxcoon-Mainboards dürften demnächst wohl auch in Deutschland erhältlich sein. Ein Releasetermin steht allerdings noch nicht fest. Während das Foxconn Cinema Deluxe mit etwa 125 US-Dollar zu Buche schlagen wird, ist das Cinema Premium mit etwa 116 US-Dollar etwas günstiger zu haben. In unserem Preisvergleich sucht man die beiden Neulinge allerdings noch vergeblich.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/akiba-foxconn-cinema-prem-delx{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7579
Schönes Design! Gefällt mir.
#2
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
So und ich finds scheiße =/

Wären da vl.t noch Chinch Soundausgänge dran, dann wär es nicht nur ideal als HTPC, dann würde der Name auch Sinn machen, aber so... aber aussehen tut es trotzdem geil ^^
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31303
@Vagabund: Wenn du Cinch-Ausgänge willst, kauf dir doch einfach das ASUS M4A785-HTPC ;)



Ohne FB & Mit FB
#4
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Also ich sehe 5 SATA-Ports.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]