> > > > Mainboards mit Intel-P55-Chipsatz erhalten SLI-Lizenz

Mainboards mit Intel-P55-Chipsatz erhalten SLI-Lizenz

Veröffentlicht am: von

sli_newNVIDIA gab heute bekannt, dass die neuen Mainboards diverser Hersteller mit dem P55-Express-Chipsatz von Intel offiziell für die Multi-GPU-Technologie SLI zertifiziert sind. Zusammen haben Intel und führende Motherboard-Hersteller wie ASUS, EVGA, Gigabyte und MSI die Lizenz für NVIDIAs SLI-Technologie beim Einsatz auf den Motherboards mit Intel-P55-Express-Chipsatz erworben. Damit können die kommenden Prozessoren für den Sockel LGA1156 von Intel mit mehreren NVIDIA-Grafikkarten im SLI-Verbund kombiniert werden. Für Triple- oder Quad-SLI-Systeme wird vermutlich ein Bridge-Chip wie der NF100 oder NF200 auf den Platinen benötigt, der zusätzliche PCI-Express-Lanes für die Grafikkarten zur Verfügung stellt. Der P55-Chipsatz von Intel bietet lediglich 16 PCI-Express-Lanes, die maximal für zwei GPUs im SLI-Modus (je GPU 8 Lanes) ausreichend Bandbreite liefern dürften.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30889
Überraschung :haha:
#2
customavatars/avatar112856_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
das hätte ich auch nicht gedacht
#3
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Moderator
Beiträge: 6089
Das überrascht mich auch. War doch die volle SLI und CF Unterstützung der X58 Plattform mit eines der Gründe warum ich auf einen i7 umgestiegen bin.

Doch es kann nur zum Vorteil sein. So wird die Multi GPU Plattform weiter gepusht.

Vielleicht verschwinden dann auch die Microruckler da mehr Leute Multi GPU einsetzen.
#4
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
So ein Mist, jetzt habe ich schon wieder die Möglichkeit Geld aus dem Fenster zu blasen hehe, bin schon gespannt auf die neue Plattform!
#5
customavatars/avatar95675_1.gif
Registriert seit: 26.07.2008
Salzwedel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2301
Mich würde interessieren ob dann der Treiber für den P55 (SLI) auch abwärtskompatibel zum P45 ist und oder man den modden könnte?
#6
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Das würde bei der Anbindung der Slot garnet lohnen oder!?
#7
customavatars/avatar95675_1.gif
Registriert seit: 26.07.2008
Salzwedel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2301
Wieso 2x8 macht der P55 doch auch nur ausser mit der speziellen Bridge soweit ich das jetzt rausgelesen hab?.
#8
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13407
Zitat Andy65;12637114
Mich würde interessieren ob dann der Treiber für den P55 (SLI) auch abwärtskompatibel zum P45 ist und oder man den modden könnte?

Das hat nichts mitm Treiber zu tun, die P55 sowie X58 Boards haben nen Key im Bios der dem Treiber zu erkennen gibt das es sich
um ein SLI Zertifiziertes Board handelt. Die P45 Boards (und auch andere) haben diesen Key nicht und somit gibt es da kein
SLI.

Bei der 1156er Plattform könnte es von Vorteil sein das dass PCIe Interface in der CPU sitzt, denn so ist die Verzögerung geringer
was wiederum die Leistung steigert ;)

Gruß
Chris
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]