> > > > Erstes AM3-Mainboard mit SLI-Support von MSI gesichtet

Erstes AM3-Mainboard mit SLI-Support von MSI gesichtet

Veröffentlicht am: von

msi_newBislang musste man auf NVIDIAs Multi-GPU-Lösung namens SLI verzichten, sofern man ein Motherboard mit dem neuen CPU-Sockel AM3 von AMD verwenden wollte. Es gab schlichtweg keine Platine mit dem passenden NVIDIA-Chipsatz. Der Mainboard-Hersteller MSI macht dem ein Ende und stellt auf seiner Homepage das NF750-G55-Motherboard vor. Wie der Produktname schon verrät, setzt die Platine auf den altbewährten nForce 750a SLI als Chipsatz, der schon in diversen Sockel-AM2+-Boards Verwendung fand. Somit können die beiden PCI-Express-x16-Slots der AM3-Platine mit zwei NVIDIA-Grafikkarten im SLI-Betrieb bestückt werden. Des weiteren stehen zwei PCI-Express-x1-Slots und ein PCI-Steckplatz zur Verfügung. Als Arbeitsspeicher kommt DDR3 im Dual-Channel-Modus zum Einsatz, der bei Übertaktung bis zu 1600 MHz schnell sein darf. Für Festplatten und andere Geräte stehen fünf SATA-II-, ein eSATA- sowie ein IDE- und ein FDD-Port zur Verfügung. Der 8-Kanal-Audio-Chip stammt genau wie der Gigabit-Ethernet-Chip aus dem Hause Realtek. Am I/O-Backpanel finden sich neben den beiden PS/2-Anschlüssen, 6 USB-2.0-Ports, ein RJ45-LAN-Anschluss, ein eSATA-Port, die diversen Audio-Buchsen und drei verschiedene Grafik-Ausgänge (DVI, VGA, HDMI). Der nForce 750a SLI verfügt nämlich bekanntermaßen über den integrierten Grafikchip GeForce 8200. Für Übertakter dürften auch der Power-Knopf und der OC-Switch interessant sein, der ein schnelles Overclocking ohne Umweg ins BIOS ermöglichen soll.

 

msi_nf750_g55

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Erstes AM3-Mainboard mit SLI-Support von MSI gesichtet

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS TUF Gaming X570-Plus (Wi-Fi) im Test - ASUS' X570-Gaming-Einstieg

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_X570_PLUS_004_LOGO

    Das Gaming-Segment beginnt bei ASUS nicht mit der ROG-Strix-Serie, sondern mit der TUF-Gaming-Produktreihe, die für einen verhältnismäßig kleinen Preis den Einstieg in den Gaming-Bereich ermöglichen möchte. Bisher bietet ASUS mit AMDs aktuellem X570-Chipsatz im TUF-Bereich einzig das TUF... [mehr]

  • MSI spricht über AGESA 1.0.0.4 im November und das X570 Unify (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    In einem fast zweistündigen Video hat MSI über zukünftige Produkte gesprochen und dabei auch einige Details über das schon angekündigte X570 Unify und das AGESA-Update auf 1.0.0.4 verraten. Bezug auf das zukünftige Update nimmt MSI, da man erst kürzlich die BIOS-Updates mit AGESA 1.0.0.3ABBA... [mehr]

  • ASUS' X299-Re-Refresh für Cascade Lake-X: Das ROG Strix X299-E Gaming II im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X299E_GAMING_II_004_LOGO

    Intels X299-Chipsatz hat nun schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und seine Lebenszeit ist noch nicht vorbei. Auf Skylake-X und Skylake-X-Refresh folgen nun die neuen Cascade-Lake-X-Prozessoren und ASUS hat sich dazu entschlossen, erneuerte X299-Platinen anzubieten. Das ASUS ROG Strix... [mehr]

  • AMD Ryzen und AM4: MSI nennt Release-Plan für AGESA 1.0.0.4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mitte der Woche tauchten die ersten Ergebnisse zu den neuen BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4 auf. Laut bisherigen Erkenntnissen wird die AGESA 1.0.0.4 Änderungen bzw. Verbesserungen für das PBO und PB2 bringen, sodass höhere Taktraten erreicht werden – so wie von AMD... [mehr]

  • Zweimal 6 GHz mit Ryzen 3000 auf dem ASUS ROG Crosshair VIII Impact

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der Jagd nach Rekorden ist mehreren Profi-Übertakten das Durchbrechen der 6 GHz-Schallmauer gelungen, indem sowohl ein AMD Ryzen 3950X 16-Kerner als auch Crucial Ballistix Elite DDR4-Arbeitsspeicher unter Flüssigstickstoff übertaktet wurden. Für beide Ergebnisse kam jeweils... [mehr]

  • Minimalistisch gut: ASRock Z390 Steel Legend im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_STEEL_LEGEND_004_LOGO

    Mit dem Core i9-9900KS hat Intel noch einen letzten Aufguss für den bestehenden Sockel LGA1151v2 vom Stapel gelassen. Der dafür passende Chipsatz ist weiterhin Intels Z390-PCH, welcher auch Bestandteil des ASRock Z390 Steel Legend ist. "Steel Legend" ist ASRocks neue Mainboard-Serie, die wir uns... [mehr]