> > > > Asus P7P55D Deluxe abgelichtet

Asus P7P55D Deluxe abgelichtet

Veröffentlicht am: von
asus Am heutigen Tage sind erste Bilder des ASUS P7P55D Deluxe im Netz aufgetaucht. Das Board stellt die High-End-Variante der LGA-1156-Sockel-Boards des Halbleiterspezialisten dar und reiht sich noch über den bisherigen Topmodellen, dem P7P55 EVO und dem P7P55 Pro, ein. Die Platine soll nicht nur durch zahlreiche Features für Übertakter daher kommen, sondern dank der 19 Phasen zusätzlich an Stabilität gewinnen. Ein passiver Kühlkörper kühlt die Spannungswandler und soll sie somit vor Überhitzung schützen.
Dem User stehen insgesamt vier DDR3-Speicher-Slots zur Verfügung, die sich durch die hauseigene TurboV-Technologie perfekt einstellen lassen sollen. Darüber hinaus kommt das Board mit einer Fernbedienung daher, die schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen ermöglichen soll. Dem Benutzer stehen insgesamt drei PCI-Express-2.0-x16-Slots (x8, x8, x4) zur Verfügung.
Des Weiteren stehen insgesamt sechs S-ATA-II-Slots, zwei GBit-LAN-Anschlüsse, FireWire und ein optischer Ausgang zur Seite.

Wann und zu welchem Preis das Board auf den Markt kommt, ist bisher noch nicht sicher. In unserem Preisvergleich ist die Platine bisher noch nicht gelistet.

p7p55dd_1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

p7p55dd_2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13404
Hier gibts noch viele weitere Bilder von der Retail Version (inkl. Retail Verpackung etc)

http://www.hardwareluxx.de/community/showpost.php?p=12464239&postcount=82
#2
customavatars/avatar2327_1.gif
Registriert seit: 12.07.2002
Mittweida, Sachsen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1678
Danke für den Hinweis! :)
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7434
Wann wirds eigentlich SATA 3 standardmäßig auf Boards geben? Soll ja bald kommen, daher wären weningsten 2 Anschlüsse via extra Chip nicht schlecht~

Wo ist eigentlich der Sinn von ganzen 19 Phasen? Ich mein bei nem Auto bringen mehr Zylinder in der Regel mehr Leistung, aber reichen bei nem Highendboard nicht 8-10 Phasen aus??
#4
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Es bringt eine stabielere Spannung.

Finde das Board wirklich hübsch. Frage mich aber ob die Kühlung für die North/South-Bridge Ausreicht. Diese Platte mit der LED verhindert ja die Luftzirkulation.

Aber alles in allem eine geschmeidige Geschichte.
#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13404
Sollte locker reichen, ist ja nur ne "Southbridge". Intel selbst hat nen noch kleineren Kühler drauf ;)

#6
customavatars/avatar22723_1.gif
Registriert seit: 11.05.2005
Köln
Vizeadmiral
Beiträge: 6683
ist doch nur ne SB, die NB ist doch in die CPU gewandert...

edit:
da war wohl einer schneller...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]