> > > > Neue Micro-ATX-Platine von DFI geht an den Start

Neue Micro-ATX-Platine von DFI geht an den Start

Veröffentlicht am: von

dfi2Der Strom neuer Micro-ATX-Mainboards reißt nicht ab. So stellte nun auch DFI eine solche Hauptplatine für die aktuellen Intel-Core2-Duo- und -Core2-Quad-Prozessoren in den Dienst. Das DFI LANParty BI G41-T33 richtet sich aber nicht, wie man es von DFI eigentlich gewohnt ist, an prädestinierte Overclocker, sondern zielt eher auf preisbewusste Anwender ab. So stehen auf dem roten Printed-Circuit-Board (PCB) nicht nur zwei herkömmliche PCI-Steckplätze bereit, sondern auch ein PCI-Express-x1-Steckplatz. Daneben stehen zudem zwei Speicherbänke für DDR3-Arbeitsspeicher bereit. Wem die 3D-Leistung der eher betagten Intel-GMA-X4500-Lösung nicht ausreicht, der sollte in den vorhandenen PCI-Express-2.0-Grafikkartenslot einen potenteren Beschleuniger einsetzen. Als Untersatz dient dabei der G41-Chipsatz samt ICH7-Southbridge. Vier Serial-ATA-Ports, die obligatorischen USB-2.0-Schnittstellen, 7.1-Audio und ein älterer Ultra-DMA-Connector runden das Gesamtpaket dabei weiter ab. Auch eine Ethernet-Schnittstelle ist natürlich mit an Board.

Das DFI LANParty BI G41-T33 soll in den nächsten Wochen im Fachhandel zu finden sein. Einen Preis konnte uns der Hersteller zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht nennen. Auch in unserm Preisvergleich sucht man das frische Micro-ATX-Board für die aktuellen Intel-Core2-Modelle noch vergebens.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar49369_1.gif
Registriert seit: 14.10.2006
Limbach-Oberfrohna / Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 931
Die Speicherslots sehen eigentlich eher nach DDR3 aus...

Ich finds blöd, was DFI da grad betreibt... Die bringen son blödes Low-End Board raus, aber das AM3 UT kommt ewig nicht raus...
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Wo ist denn ein deutlich sichtbarer Unterschied zwischen DDR2 und DDR3 Slots?
#3
customavatars/avatar49369_1.gif
Registriert seit: 14.10.2006
Limbach-Oberfrohna / Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 931
Die \"Nase\" bei DDR3 ist weiter außen als bei DDR2... Und auf dem Bild sieht\'s so aus als wär die ziemlich weit außen... kann mich aber auch täuschen...
#4
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1142
Ich muss mich Faint leider anschließen - Micro-ATX Boards kriegt man zur Zeit nachgeschmissen, aber ein wirkliches High-End Board für AM3 fehlt...

Edit:
Oder ein gutes mini-ITX Board für AM3...wenns von DFI wäre :fresse:
#5
customavatars/avatar96584_1.gif
Registriert seit: 09.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1156
Hi

ich kann mich ja täuschen aber allgemein ist im am3 markt nicht so viel los derzeit.
man müste sich mal anschauen wann endlich mehr am3 wie am2 boards gekauft werden, ich schätze erst die nächsten chipsätze werden dafür so hoffe ich mehr gründe liefern umzusteigen. ich will sagen das deshalb vieleich das sehr geniale ut nicht kommt auch wenn es technisch allem im am3 bisher bekannten nicht zu scheuen braucht.

lg
#6
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 963
Davon mal abgesehen, finde nicht das das Board DFI entspricht. Wenn ich mir die Boards sonst so anschaue, das ähnelt eher einem MSI Neo-F, finde ich sehr traurig.
#7
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Glaube auch das die AM3-Welle erst mit den nächsten Chipsätzen kommt. Lohnt glaube ich nicht mehr die alten zu verschärbeln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]