> > > > Computex: ASUS mit neuen Motherboards

Computex: ASUS mit neuen Motherboards

Veröffentlicht am: von
asus Nachdem wir schon von einigen Neuigkeiten der Computex berichten konnten, stellt nun auch ASUS seine neuesten Motherboards vor. Die erste Produktreihe ist die P7-Serie, die zum Erscheinen Intels neuer Core-i5-Prozessoren erhältlich sein soll. Ein Großteil der vorgestellten Platinen wird sich an Enthusiasten richten. Das P7P55 Pro, welches über einen 10-Phasen-Spannungswandler verfügt, soll mit guten Overclockingpotenzial glänzen. Der kleine Kühler, welcher auf dem Bild in der linken unteren Ecke zu erkennen ist, kühlt das P55 PCH (Peripheral Controller Hub) welches weitere Spannungseinstellung zulassen soll.

Das P7P57 ist mit dem P57-Chipsatz ausgestattet. Ein Vorteil des Chipsatzes ist die Turbo-Memory-Unterstützung. Des Weiteren erscheint auch eine Pro-Variante des P7P57. Beide Modelle verfügen über zwei PCI-Express-2.0-Slots und bilden die Spitze der ASUS LGA1156-Mainboards.

Mit der anstehenden M4-Mainboardserie sollen auch Besitzer eines AMD-Systems auf ihre Kosten kommen. So wird das ASUS M4A785-M EVO „AM2+"-und „AM3"-Prozessoren unterstützen. Die größte Neuerung besteht in der integrierten Grafiklösung, die auf den Namen HD 4200 hört. Ob es AMD damit gelingt die Performancekrone für integrierte Grafikkarten zu erobern bleibt abzuwarten. Zurzeit bildet NVIDIAs GeForce 9300/9400 das Maß aller Dinge.

{gallery}galleries/news/steve/asus_mainboards_computex2009{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4990
wieso zum teufel wird das p7p57 mit solch einer umwerfend hässlichen platine ausgestattet ...

ich dachte diese farbgebung wär vergangenheit ...

nunja, immerhin weiss das p7p55pro zu gefallen :D
#2
customavatars/avatar19537_1.gif
Registriert seit: 16.02.2005
Hohenlohekreis
Oberbootsmann
Beiträge: 1000
Versteh überhaupt nicht, wen der i5 Krempel ansprechen soll: Während der i7 sich nur wenig von den zuletzt aktuellen Core2Quad absetzen konnte, muß der i5 ja dann wohl bestenfalls auf dem gleichen Level liegen ... was soll das ?
#3
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Zitat Celsi;12160181
Versteh überhaupt nicht, wen der i5 Krempel ansprechen soll: Während der i7 sich nur wenig von den zuletzt aktuellen Core2Quad absetzen konnte, muß der i5 ja dann wohl bestenfalls auf dem gleichen Level liegen ... was soll das ?


denk ich mir auch, nur denk an dei dummen media markt käufer GAAANZ neur pfeilschneller intel core i 5 und wenn intel den core 2 nACH und nach einstellt verkaufen sich auch p55 chipsätze...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]