> > > > Kommende P55-Platine von ASUS gesichtet

Kommende P55-Platine von ASUS gesichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusBereits auf der diesjährigen CeBIT zeigten so einige Hersteller ihre ersten P55-Mainboards für die kommenden Intel-Prozessoren Lynnfield und Havendale (wir berichteten). Bislang hat sich allerdings noch nicht wirklich viel getan und so wartet man noch immer gespannt auf den Intel Core i5 und dessen Untersatz. Wie so häufig tauchten auch jetzt wieder im Vorfeld diverse Fotos in den Weiten des Internets auf. Dieses Mal traf es den taiwanesischen Hersteller ASUS, von dem man jetzt das nächste Mainboard zu Gesicht bekam. Den Informationen zufolge nimmt das ASUS P7P55 Pro getaufte Mainboard die besagten CPUs auf. Da die kommenden Mainstream-Prozessoren des Chipriesen mit Dual-Channel-DDR3-Arbeitsspeicher auskommen müssen, besitzt die Hauptplatine lediglich vier Speicherbänke. Dazu gibt es zwei PCI-Express-x16-Grafikkartenslots, welche mit Sicherheit AMDs Multi-GPU-Technologie Crossfire unterstützen werden, und zwei weitere PCI-Express-x1-Steckplätze. Auch drei herkömmliche PCI-Steckkarten können im System verbaut werden. Ansonsten stehen sieben Serial-ATA-II-Ports zur Verfügung. Auch Gigabit-LAN, eSATA und 7.1-Audio sind wieder mit an Board.

Wann das ASUS P7P55 Pro entgültig das Licht der Welt erblicken darf, ist nicht bekannt. Mehr dürfte man jedoch auf der diesjährigen Computex, welche Anfang Juni ihre Pforten öffnen wird, erfahren. Spätestens aber im dritten Quartal 2009 wird es soweit sein, denn dann sollten die Core-i5-Prozessoren schon bei den Händlern liegen.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
ewit war schneller:-[
#10
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Hast Recht Tommy. Man sieht das an den Kondensatoren die normalerweise einen roten Aufdruck bei ASUS haben. Glaube da hat jemand zu heftig an den Farbreglern gespielt.^^
#11
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4681
Mir kommt die Platine allgemein sehr leer vor Oo
Wenn man mal guckt was so auf anderen Boards verbaut ist...


MfG
Daniel
#12
customavatars/avatar415_1.gif
Registriert seit: 29.07.2001

Korvettenkapitän
Beiträge: 2091
@Daniel:
Meinst du im Vergleich zu anderen P55 Platinen oder allgemein zu anderen Boards?
Der P55 ist doch imho nr SingleChip Lösung, da auch beim Core i5 der Speicher Controller CPU-intern verbaut ist, oder irre ich mich da?
Daher wohl die \"Leere\" auf dem Board.

Die SpawaKühler machen auf mich auch eher den Eindruck als wären sie rein der Optik wegen verbaut, so, wie die Fins übereinenander gestapelt sind, stauen die doch mehr Hitze, als sie abführen...
#13
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4681
Zitat DerDummePunkt;12073080
@Daniel:
Meinst du im Vergleich zu anderen P55 Platinen oder allgemein zu anderen Boards?
...

Allgemein zu anderen Boards...
Wobei mit in-CPU-Controllern siehts dann natürlich schön aufgeräumt aus. Aber muss man sich trotzdem erstmal dran gewöhnen finde ich.


MfG
Daniel
#14
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5120
Kein Triple-Channel ?!?
#15
customavatars/avatar72770_1.gif
Registriert seit: 13.09.2007
Darmstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: i5 UNTERSTÜTZT KEIN TRIPPLE CHANNEL
#16
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29233
Die technischen Details zu Chipsatz (Media HUB) und den Prozessoren stehen alle im Sammelthread --> LINK
#17
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5120
Zitat morgoth81;12073457
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: i5 UNTERSTÜTZT KEIN TRIPPLE CHANNEL


Spar dir solche aussagen, in dem text stand nichts davon :rolleyes:
#18
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4681
Zitat FB07;12073764
Spar dir solche aussagen, in dem text stand nichts davon :rolleyes:


Zitat

...
Da die kommenden Mainstream-Prozessoren des Chipriesen mit Dual-Channel-DDR3-Arbeitsspeicher auskommen müssen, besitzt die Hauptplatine lediglich vier Speicherbänke.
...

Stümmt, steht nich drin ;)


MfG
Daniel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]