> > > > In der Redaktion eingetroffen: AM3 Mainboards

In der Redaktion eingetroffen: AM3 Mainboards

Veröffentlicht am: von
amdMit der kommenden Hardwareluxx [Printed] 04/2009 werden wir uns auch aktuell erhältliche AM3-Platinen einmal näher anschauen. Den Anfang macht hier das ASUS M4A79T Deluxe mit AMD 790FX/SB750-Chipsatz. Auf dem gleichen Unterbau basiert das Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P. Den bisherigen Abschluss bildet MSI mit dem MSI 790FX-GD70. Gegen Ende der Woche wird auch noch das DFI DK790FXB-M3H5 erwartet.

{gallery}/galleries/news/aschilling/AM3_Boards{/gallery}

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 21.07.2005

Matrose
Beiträge: 30
also bei dem asus m4a79t deluxe finde ich persönlich die vier PCI-Express 16x überflüssig ^^
#2
customavatars/avatar94362_1.gif
Registriert seit: 05.07.2008
Steiermark
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 416
wenn du nur 1 Karte verwendest, dann ja!
#3
Registriert seit: 06.02.2009

Matrose
Beiträge: 0
Leider eiern die Mainboardhersteller immernoch mit IDE und PCI herum weil es keine reinen PCI-E Chipsätze gibt. Selbst wenn es sich kaum bemerkbar macht so entstehen doch viele Laags mit sicherheit durch die veralteten Busse. Es wird Zeit die alten Sachen ruhen zu lassen um die Highend - Komponenten besser versorgen zu können. Ich denke dabei an USB 3.0 und Firewire 2.0 sowie Gigabit Ethernet. All diese Schnittstellen werden immer wieder nur halb ausgereitzt weil sie am PCI-Bus hängen. Was nutzem einem diese wunderbaren Schnittstellen wenn sie eh nur die hälfte bringen?
#4
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Nun wegen mir muss auch kein Board mehr IDE bieten. Der eine oder andere User hat aber noch IDE Geräte und ein DVD Brenner am IDE Kanal bringt dir keine Nachteile. USB 3.0 kommt aber erst noch. GLAN gibt es jetzt schon lange und wird nicht über den PCI Bus angebunden. Hier und da gibt es Boards die einen weiteren GLAN Port anbieten der über den PCI Bus angebunden wurde.
#5
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Ein Hurra auf die Abwärtskompatibilität - von mir aus könnt ihr gerne mit mehr oder weniger halbgaren Onboard-Soundlösungen leben, ich verwende nach wie vor eine Soundblaster Audigy - Karte mit PCI-Schnittstelle, auch hänge ich eigentlich sehr an meinem Pioneer Slot-In Laufwerk, für das es derzeit keine Alternative gibt. Ein MOD-Laufwerk, mit dem ich gerne herumspiele hab ich auch noch rumliegen. Und für BIOS-Updates vertraue ich grundsätzlich immer noch auf die gute alte Diskette - Floppy-Laufwerke gibt es mittlerweile auch mit integriertem Cardreader - warum nicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]