> > > > DFI X58-T3H6 in der Redaktion eingetroffen

DFI X58-T3H6 in der Redaktion eingetroffen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

dfi2Auf der Cebit stellte ASUS ein Micro-ATX-Board mit X58-Chipsatz vor, das Rampage II Gene. Das Gene ist aber nicht das einzige Micro-ATX-Board auf dem Markt, welches den Core i7 als Prozessor verwendet. DFI bietet mit dem Lanparty JR X58-T3H6 eine ähnliche Lösung. Das Board ist bei uns in der Redaktion eingetroffen und ist dem großen ATX-Bruder T3eH8 sehr ähnlich, welches wir im Heft 03/2009 im Test haben.

Trotz Micro-ATX-Design besitzt das Board sechs DDR3-Slots, auch SLI und CrossFire sind Dank zwei PCIe-x16-Ports noch möglich. Schwierig wird dann natürlich die Nutzung der beiden weiteren Slots - ein PCI und ein PCIe-x4-Slot sind dann von den Dual-Slot-Kühlern versperrt. Für die Northbridge und die Spannungswandler verwendet DFI eine Heatpipekühlung, die Southbridge ist unter einem passiven Kühler versteckt. Hier verwendet man die ICH10R. Ein Realtek-Onboard-Sound, ein Gigabit-Ethernet-NIC und ein ATA/133- Controller sind weiterhin auf dem Board zu finden.

Für Overclocking-Fans bietet DFI natürlich auch ein gut ausgestattetes Bios, aber auch das Board ist entsprechend bestückt: Power- und Reset-Buttons sind zu finden, sechs FAN-Header sind auf dem kleinen Board vorhanden und auch eine Post-Debug-Kontrolle.

{gallery}/galleries/news/dbode/dfix58t3h6{/gallery}

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar46398_1.gif
Registriert seit: 01.09.2006
Österreich / Vlbg
software developer
Beiträge: 3869
Noch mehr Hitze auf noch geringerem Platz, mehr fällt mir dazu auch nicht ein, also bei einem SLI-System oder CF, ist da fast eine WAKÜ pflicht!?
#2
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10564
das SLI/CF hier zusätzlich hitze verbreitet ist jedem der sich das teil für genau diese verwendung zulegt sicherlich klar, auch das da eine gute gehäuse belüftung oder ne wakü pflicht ist.
Grundsätzlich gefällt mir das teil recht gut, allerdings ist der I7 für mich noch uninteressant, mein 775 system reicht mir noch ne ganze weile.
#3
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4396
Schönes MB - so etwas mit nV-Chipsatz für AMD gibt es leider ( noch? )nicht.
#4
Registriert seit: 06.07.2003

Matrose
Beiträge: 18
Hier bereits ein deutscher Test:
http://www.barebonecenter.de/index.php/Mainboards/DFI-JR-X58-T3H6-Core-i7-trifft-auf-uATX.html

btw. für AMD gibts sowas auch:
http://www.dfi.com.tw/portal/CM/cmproduct/XX_cmproddetail/XX_WbProdsWindow?itemId=540&downloadFlag=false&action=e&windowstate=normal&mode=view
#5
customavatars/avatar110552_1.gif
Registriert seit: 16.03.2009

Obergefreiter
Beiträge: 105
Sieht geil aus, aber erstmal reicht mir mein X38 von DFI.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]