1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Neue Hauptplatine von ASRock vorgestellt

Neue Hauptplatine von ASRock vorgestellt

Veröffentlicht am: von
Bereits Mitte November stellte ASRock mit dem X58 SuperComputer seinen ersten Intel-Core-i7-Untersatz vor (wir berichteten). Inzwischen wandert die Hauptplatine in unserem Preisvergleich für rund 245 Euro über die virtuelle Ladentheke. In den nächsten Wochen soll es mit dem ASRock X58 Deluxe eine weitere Platine geben. Das Mainboard, welches dank X58-Chipsatz neben CrossFireX auch SLI unterstützt, verfügt dabei über insgesamt vier PCI-Express-2.0-Grafikkarten-Slots. Während die blauen Steckplätze wahlweise mit 8 oder 16 PCI-Express-Lanes angesprochen werden können, müssen die zwei anderen mit jeweils acht solcher Lanes auskommen. Darüber hinaus stehen drei herkömmliche PCI-Steckplätze zur Verfügung. PCI-Express-x1- oder auch PCI-Express-x4-Steckplätze sucht man auf dem PCB allerdings vergebens. Ansonsten stehen neben den sechs Serial-ATA-II-Ports, welche zudem Unterstützung für alle gängigen RAID-Variationen bieten, insgesamt sechs USB-2.0-Schnittstellen und je ein Firewire- sowie eSATA-Anschluss bereit. Natürlich dürfen Gigabit-LAN und der fast schon obligatorische 7.1-Soundchip nicht fehlen.Außerdem beherbergt das ASRock X58 Deluxe in seinen sechs DDR3-Speicherbänken bis zu 24 GB Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von maximal 2000 MHz. Unterstützung für Intels Extreme-Memory-Profile (XMP) ist ebenfalls mit an Bord. Instant Boot, Smart BIOS, OC Tuner und Intelligent Energy Saver runden das Gesamtpaket weiter ab. Um den Core-i7-Untersatz auf Temperatur zu halten, vertraut ASRock auf eine eher einfach strukturierte Heatpipe-Konstruktion. Neben den benötigten Kabeln steckte der Hersteller auch diverse Slotblenden für USB und eSATA mit in den Karton. Wann und vor allem zu welchem Preis das ASRock X58 Deluxe auf seine Käuferschicht losgelassen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Mit Sicherheit liegt der Preis allerdings unterhalb des ASRock X58 SuperComputer.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD präsentiert Lösung für die USB-Verbindungsabbrüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-X570

    Offenbar konnte AMD die USB-Verbindungsabbrüche mit B550/X570-Mainboards, deren Problematik Anfang März verstärkt diskutiert wurde, identifizieren und hat nun eine Lösung, die zeitnah erscheinen soll. Mit dem AGESA-Update 1.2.0.2, welches ab April für die meisten Mainboards zur Verfügung... [mehr]

  • AMD-Mainboard von NZXT: Das N7 B550 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_N7_B550_004_LOGO

    Ein Mainboard von NZXT gehört auch weiterhin zu den Exoten. Das Unternehmen hat sich zwar zunächst im Intel-Sektor ein wenig ausgetobt, doch nun wurde überraschend das neue N7 B550 und damit ein Mainboard für die AMD-Ryzen-Prozessoren aus dem Hut gezaubert. Wir haben von NZXT ein Sample... [mehr]

  • AMD Ryzen: AGESA 1.2.0.1 bringt kleine Verbesserungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    AMD hat die nächste AGESA-Version angekündigt. Die Version 1.2.0.1 wird in Kürze in den ersten BIOS-Versionen der Hersteller auftauchen. Unsere "Ultimative AM4 UEFI/BIOS/AGESA Übersicht" dürfte hier wieder eine gute Anlaufstelle diesbezüglich sein. Bei der AGESA 1.2.0.1 handelt es... [mehr]

  • AM4-Plattform-Tool: SMU Checker zum Vorab-Auslesen der SMU-Version

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Vielen wird unsere "AM4 UEFI/BIOS/AGESA"-Übersicht ein Begriff sein. In der Übersicht lässt sich schnell erkennen, welche Mainboards bereits welches BIOS bzw. welche AEGSA-Version erhalten haben. Kurator und Ersteller der Liste Reous hat den Zen2 SMU Checker von RaINi, der auf GitHub verfügbar... [mehr]

  • CPU/VRM unter Wasser: MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MPG_Z590_CARBON_EK_X_006_LOGO

    Mit den neuen Mainboards der 500-Chipsatzserie führt auch Intel endlich offiziell den PCIe-4.0-Standard ein, allerdings nur in Verbindung mit den dazugehörigen Rocket-Lake-S-Prozessoren, wie dem Core i5-11600K, Core i7-11700K und dem Core i9-11900K (Hardwareluxx-Test). Unsere allererste... [mehr]

  • AMD-Mainboard mit Thunderbolt 4: ASUS stellt das ProArt B550-Creator vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_PROART_B550_CREATOR_LOGO

    AMD-Mainboards inklusive Thunderbolt-Anschluss in der Revision 3 gibt es zwar vereinzelnt, doch mit der neuen 4.0-Spezifikation hingegen bisher noch nicht. Dem hat sich nun ASUS angenommen und hat mit dem ProArt B550-Creator ein neues Mainboard vorgestellt. Wie es die Bezeichnung bereits verrät,... [mehr]