1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. MSI präsentiert preisgünstigere X58-Platine *Update*

MSI präsentiert preisgünstigere X58-Platine *Update*

Veröffentlicht am: von
Nachdem MSI vor gut einem Monat seiner Eclipse-Reihe einen weiteren Vertreter spendierte (wir berichteten), präsentierte man in seiner heutigen Pressemitteilung erneut einen Intel-Core-i7-Untersatz. Die neue Hauptplatine soll den Umstieg auf die X58-Plattform billiger gestalten und in Kürze für unter 200 Euro den Besitzer wechseln. Den Angaben zufolge soll sowohl die Ausstattung als auch die Leistung den anderen Produkten in nichts nachstehen. Während die Mainboards der Eclipse-Serie noch mit einer sechs-phasigen Stromversorgung für den Prozessor auftrumpfen konnten, muss der Neuling mit lediglich fünf Phasen zurechtkommen. Auf die APS-Technik (Active-Phase-Switching), mit der sich einzelne Phasen zeitweise deaktivieren lassen, muss jedoch nicht verzichtet werden. In seinen insgesamt sechs Speicherbänken nimmt das MSI X58 Pro bis zu 24-GB-DDR3-1600-Arbeitsspeicher auf. Auch wenn drei PCI-Express-2.0-Steckplätze für Grafikkarten vorhanden sind, verliert der Hersteller in seiner Pressemitteilung kein Wort über NVIDIAs Multi-GPU-Technik SLI. Einzig die Unterstützung für AMDs CrossFireX wird erwähnt.Ansonsten lassen sich jeweils zwei PCI-Express-x1- und zwei herkömmliche PCI-Steckkarten verbauen. Zudem stehen insgesamt sieben Serial-ATA-II-Ports, ein IDE-Controller und zwölf USB-2.0-Schnittstellen zur Verfügung. Auch auf Firewire und eSATA muss der Käufer nicht verzichten. Um die Soundausgabe kümmert sich ein 7.1-HD-Audiochip aus dem Hause Realtek. Gigabit-LAN darf natürlich auch nicht fehlen. Die neue Platine wird dabei von einer passiven Heatpipe auf Temperatur gehalten und verfügt über Power- und Reset-Buttons direkt auf dem PCB. Als kleine Besonderheit implementierte MSI bei seiner neuesten Kreation auch die sogenannte M-Flash-Technik. Damit soll es möglich sein, das BIOS direkt von einem USB-Stick zu flashen. Auch das Starten der BIOS-Datei direkt vom Speichermedium soll kein Problem darstellen. Somit lassen sich neuere Versionen ohne den riskanten Flash-Vorgang testen. Die neue ATX-Hauptplatine unterstützt alle aktuellen Intel-Core-i7-Prozessoren mit insgesamt 1366 Kontaktflächen. Das MSI X58 Pro soll noch in den nächsten Tagen erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist es jedenfalls noch nicht aufgetaucht.

Update: Inzwischen ist das MSI X58 Pro auch in unserem Preisvergleich aufgetaucht und wechselt fortan für rund 180 Euro den Besitzer.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kryptowährung Chia: Eigenes Mainboard-Design und Miner horten HDDs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_EXOS_X18_18TB_ST18000NM000J_6_703B97DA0997414FBB6EEFF2ED1BBA80

    Während der Mining-Boom beim Ethereum ungebrochen scheint und sich der Bitcoin trotz noch immer starker Kursschwankungen im Grunde etabliert hat, bereitet sich die Hardware-Branche auf den nächsten Mining-Boom vor. Bereits in der vergangenen Woche wurden Meldungen öffentlich, nach denen in... [mehr]

  • Einzigartig mit Thunderbolt 4: Das ASUS ProArt B550-Creator im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_PROART_B550_CREATOR_004_LOGO

    AMD-Mainboards inklusive Thunderbolt sind generell rar gesät und wenn es dann auch noch der aktuelle Thunderbolt-4-Standard sein soll, dann wird es besonders schwierig. Genau an diesem Punkt rückt das ASUS B550-Creator aus der ProArt-Serie in den Mittelpunkt, das die Kombination aus aktuellem... [mehr]

  • Passiver X570-Chipsatz: Acht MSI-X570S-Mainboards kündigen sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_2019

    Oftmals werden die X570-Mainboards für ein aktuelles AMD-System ungern in die engere Wahl genommen. Der Grund hierbei ist die oftmals vorhandene und aktive Chipsatzkühlung, die je nach Mainboard allerdings im annehmbaren Semi-Passiv-Modus realisiert wurde. Trotz seltener X570-Exoten mit... [mehr]

  • Netzteile und Mainboards: ATX12VO könnte 2022 eine größere Rolle spielen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ATX12VO

    2022 könnte der neue ATX12VO-Standard eine größere Rolle spielen, als er dies bisher tut. Dies geht aus zwei unabhängig voneinander veröffentlichten Berichten hervor, die in den vergangenen Tagen das Licht der Welt erblickt haben. Zunächst berichtete Videocardz über den aktuellen Stand der... [mehr]

  • MSI MAG B560M MORTAR WIFI im Test - Bis auf Ausnahmen solide unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MAG_B560M_MORTAR_WIFI_004_LOGO

    Sowohl Intels H570- als auch der B560-Chipsatz bieten verglichen mit den Vorgänger-PCHs einen neuen Vorteil, den es bisher in dieser Reihe nicht gegeben hat. Zwar ist weiterhin kein CPU-Overclocking mit K-SKUs möglich, jedoch lässt sich der Arbeitsspeicher übertakten. Im kompakteren... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Z590-F Gaming WiFi im Test: Ansprechende Gaming-Basis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_Z590F_GAMING_WIFI_REVIEW_004_LOGO

    Die ROG-Strix-Platinen sind weiterhin unverändert fester Bestandteil in ASUS' Mainboard-Portfolio und ordnen sich unterhalb der Premium-ROG-Modelle ein. So ist es natürlich wenig überraschend, dass die Taiwaner auch mit der neuen Intel-500-Chipsatzserie zahlreiche ROG-Strix-Varianten im Angebot... [mehr]