> > > > Foxconn Bloodrage X58 GTI im Anmarsch

Foxconn Bloodrage X58 GTI im Anmarsch

Veröffentlicht am: von
Nachdem das Foxconn Bloodrage X58 in unserem Preisvergleich zu einem Preis von 309 Euro aufgenommen wurde, scheint der Hersteller auch einen kleineren Ableger zu planen. Am grundsätzlichen Board-Layout des Foxconn Bloodrage X58 GTI soll sich hingegen nichts getan haben. Lediglich die Unterstützung für Serial-Attached-SCSI-Drives (SAS) und der wechselbare Kühlkörper sollen wegfallen. Ansonsten verfügt das Mainboard, welches in einer Farbkombination von Blut-rot und schwarz gehalten ist, über insgesamt vier PCI-Express-x16- und jeweils einen PCI-Express-x1- und PCI-Steckplatz. Einzig die drei Speicherbänke könnten etwas wenig sein. Für insgesamt 24-GB-Triple-Channel-DDR3-1800-Speicher soll es aber reichen. Aufgrund des X58-Chipsatz unterstützt der kleine Ableger des Foxconn-Topmodells sowohl CrossFireX, als auch SLI.Während die beiden oberen Grafikkarten im CrossFireX-Verbund noch mit den vollen 16 PCI-Express-Lanes angesprochen werden, reduziert sich die Anzahl bei den beiden unteren Karten auf acht. Bei SLI ändert sich an der Anbindung der 3D-Beschleuniger nichts. Der letzte PCI-Express-2.0-Steckplatz ist allerdings für eine PhysX-Karte gedacht. Weiterhin warten insgesamt 12 USB-2.0-Ports, zwei eSATA-Anschlüsse, Dual-Gigabit-LAN sowie zwei weitere Firewire-Ports auf ihre Verwendung. Intern stehen sechs Serial-ATA-II-Anschlüsse und ein älterer PATA-Anschluss bereit. Für anspruchsvolle Sound-Fans spendierte der Hersteller seiner neuen Platine zudem einen SONAR-X-Fi-Audiochip. Dass Foxconn bei seinen Bloodrage-Modellen vor allem Overclocker anspricht, sollte klar sein. Die drei-phasige Stromversorgung für den Arbeitsspeicher unterstreicht dies allerdings noch einmal. Wann und vor allem zu welchen Preis das neue X58-Mainboard auf den Markt kommen soll, ist leider noch nicht bekannt.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]