1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. MSI erweitert Eclipse-Reihe

MSI erweitert Eclipse-Reihe

Veröffentlicht am: von
Anfang November präsentierte MSI seine ersten Mainboards für die Intel-Core-i7-Prozessoren (wir berichteten). Dank des X58-Chipsatzes, welcher zudem Unterstützung für AMDs Multi-GPU-Technik CrossfireX bietet, konnte der taiwanesische Hersteller auch 3-Way-SLI anbieten und spendierte seiner Eclipse-SLI-Version drei PCI-Express-x16-Steckplätze. Doch damit nicht genug. Geht es nach den Kollegen von Syndrome-OC könnte MSI demnächst eine weitere Variante mit satten vier Grafikkarten-Slots anbieten. Den Informationen zufolge besitzt das MSI Eclipse Plus, welches dank des X58-Chipsatzes von Haus aus 36 PCI-Express-Lanes mit sich bringt, zudem noch den NVIDIA-nForce-200-Chip. Damit erhöht sich die Anzahl der Lanes um weitere 32. Doch auch die restliche Ausstattung kann sich sehen lassen. So verfügt das neue Mainboard über zehn Serial-ATA-II-Ports, Dual-Gigabit-LAN, acht USB-2.0-Schnittstellen und Firewire. Zudem versucht eine X-Fi-Extreme-Soundkarte aus dem Hause Creative den Anforderungen von Musik-Fans genüge zu tun. Sogar zwei e-SATA-Ports für den Anschluss externer Massenspeichergeräte haben ihren Weg auf die ATX-Platine gefunden.Wie schon das MSI Eclipse Platinum und das MSI Eclipse SLI verfügt die Plus-Version über die DrMOS-Technik. Diese Technik, welche nun schon in der zweiten Generation zum Einsatz kommt, soll laut Hersteller die Leistungsaufnahme reduzieren und für eine stabile und verlustärmere Spannungsversorgung sorgen. Außerdem implementierte MSI die Active-Phase-Switching (APS) getaufte Technik, mit der sich einzelne Phasen zeitweise deaktivieren lassen. Wann MSI seine Kundschaft auf die neue Platine loslassen wird, ist noch unklar. Dass das MSI Eclipse Plus die 300-Euro-Marke übertreffen wird, scheint wohl klar zu sein, schließlich wechselt die SLI-Version in unserem Preisvergleich bereits für 299 Euro ihren Besitzer.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero im Test - Wie es von Anfang an hätte sein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VIII_DARK_HERO_004_LOGO

    Passend zu AMDs neuen und leistungsstarken Ryzen-5000-Prozessoren hat ASUS ein besonderes, neues Oberklasse-Mainboard aus der ROG-Crosshair-VIII-Familie vorgestellt, das viele Wünsche aus dem letzten Jahr erfüllt und gleichzeitig auch ein bisher einzigartiges Overclocking-Feature bietet. Mit dem... [mehr]

  • Marktübersicht: Die besten MSI-B550-Mainboards für jeden Geldbeutel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_B550_MAINBOARD_ADVERTORIAL_LOGO

    Advertorial / Anzeige: Die neuen Ryzen-5000-Prozessoren, die AMD auf Basis der Zen-3-Architektur realisiert, liefern eine beeindruckende Leistung. Passenderweise richten sich die Blicke der Aufrüstwilligen gerade in Richtung der preisattraktiven B550-Mainboards, von denen MSI derzeit 18... [mehr]

  • Mainboards für AMDs Ryzen Threadripper Pro von ASUS und Gigabyte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-PRO

    Offenbar wird AMD die Ryzen-Threadripper-Pro-Prozessoren doch noch außerhalb des OEM- und SI-Marktes verkaufen, denn nun sind bei Videocardz zwei Fotos eines Mainboards mit WRX80-Chipsatz aufgetaucht, die eben für diese Prozessoren vorgesehen sind. Zu den Details des ASUS WRX80 Pro WS Sage... [mehr]

  • ASRock Z490 Steel Legend im Test - Guter Allrounder mit Lichtspektakel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z490_STEEL_LEGEND_004_LOGO

    Das letzte von uns getestete Steel-Legend-Modell liegt nur wenige Monate zurück. ASRocks B550 Steel Legend (Hardwareluxx-Test) hat sich für die aktuell heißbegehrten Ryzen-5000-Prozessoren als sehr gute Platine erwiesen. Nun wollen wir unsere Blicke auf das Pendant-Modell mit Intels... [mehr]

  • Ein erster Blick auf den ATX12VO-Standard

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ATX12VO

    Anfang des Jahres deutete sich an, dass Intel für den OEM-Markt den Single Rail Power Supply Desktop Platform Form Factor ATX12VO breiter einführen will. Genutzt wird er in vielen Komplettsystemen ohnehin schon von zahlreichen Herstellern. Aber solche Systeme werden in den seltensten Fällen... [mehr]

  • Z590 für RKL-S: ASUS ROG Maximus XIII Hero und Maximus XIII Extreme Glacial...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Offenbar erwartet uns zur CES in dieser Woche ein ganzer Schwung an neuen Desktop-Ankündigungen, wenngleich der Fokus der Hersteller weiterhin eher auf den mobilen Produkten liegen sollte. So plant Intel den aktuellen Informationen zufolge die Vorstellung der nächsten Desktop-Generation alias... [mehr]