> > > > DFI Lanparty UT X58-T3eH8 abgelichtet

DFI Lanparty UT X58-T3eH8 abgelichtet

Veröffentlicht am: von
Immer mehr Hersteller bieten ihren Untersatz für die neue Intel-Plattform an. Nach ASUS, MSI, Gigabyte, Intel und ASRock (wir berichteten), wird demnächst auch DFI seine Version mit X58-Chipsatz präsentieren. Wie so oft tauchten nun erste Bilder der Platine in den Weiten des Internets auf, ohne dass der Hersteller dies geplant hätte. Ein User der türkischen Webseite donanimhaber.com hat das kommende DFI Lanparty UT X58-T3eH8 abgelichtet. Wie viele andere X58-Mainboards besitzt auch diese Version sechs DDR3-Speicherbänke, drei PCI-Express-2.0- und einen PCI-Express-x4-Steckplatz. Zudem spendierte DFI auch noch zwei herkömmliche PCI-Anschlüsse. Besonders ins Auge sticht allerdings die grelle Farbgebung und die sehr massiv wirkende Kühlkonstruktion. So werden nicht nur Chipsatz und Northbridge von einer auffälligen Heatpipe-Konstruktion auf Temperatur gehalten, sondern auch die Spannungswandler von einem riesigen Passiv-Kühlkörper gekühlt.Insgesamt befinden sich jeweils sechs interne und externe USB-2.0-Ports, zwei Gigabit-LAN-Anschluss und sechs weitere Serial-ATA-II-Anschlüsse auf dem Board. Sogar zwei PS/2-Anschlüsse für ältere Eingabegeräte sind vorhanden. Zudem finden sich noch ein PATA- und ein Floppy-Anschluss auf dem PCB des DFI Lanparty UT X58-T3eH8. Aufgrund der drei PCI-Express-2.0-Steckplätze unterstützt der Neuling neben CrossFireX auch 3-Wege-SLI. Während zwei Grafikkarten noch mit den vollen 16 Lanes angesteuert werden, müssen sich drei Karten die Anbindung teilen (x16/x8/x8). Wann DFI das neue Board offiziell vorstellen wird, ist unklar. In unserem Preisvergleich ist es zumindest schon für etwa 290 Euro gelistet.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

Gigabyte B450 AORUS Pro im Test - B450-Platine mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_B450_AORUS_PRO_004_LOGO

Natürlich springt auch Gigabyte auf den B450-Zug mit auf und stellt insgesamt vier unterschiedliche Platinen bereit, die den Mainstream-User ansprechen sollen. Neben dem B450M DS3H und dem B450 AORUS M handelt es sich um die Modelle B450 AORUS Pro und B450 AORUS Pro WIFI. Wir haben von... [mehr]

ASUS TUF B450M-Plus Gaming im Test - Anders als der Vorgänger?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_B450M_PLUS_GAMING_004_LOGO

Am heutigen Tag fiel das NDA für AMDs B450-Chipsatz, der die AMD-400-Chipsatzserie erweitert und gerade für Mainstream-Anwender interessant erscheint. Wir haben von den Mainboard-Herstellernentsprechende Platinen erhalten, die wir in einem Test durchleuchten wollen. Anfangen werden wir mit dem... [mehr]

Supermicro C7Z370-CG-IW im Test - Mini-ITX-Board vom Server-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO_C7Z370_CG_IW_004_LOGO

Wenn man von den vier renommiertesten Mainboard-Herstellern im Desktop-Segment einmal absieht, sorgen auch weitere Hersteller für Nachschub. Supermicro ist für die Server-Platinen bekannt, möchte jedoch auch im Desktop-Bereich mit der Supero-Marke weiterhin Fuß fassen. Ein absoluter... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]

Ryzen Threadripper WX: ASUS liefert spezielle Kühlung für das ROG Zenith...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Auf der Computex gab es den ersten Ausblick dessen, auf was sich die Mainboard-Hersteller mit dem Start der Ryzen-Threadripper-WX-Prozessoren (Ryzen Threadripper der zweiten Generation) vorbereiten. Während die Mainboards nach einem BIOS-Update grundsätzlich in der Lage sein sollten, auch... [mehr]