1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Foxconn Avenger abgelichtet

Foxconn Avenger abgelichtet

Veröffentlicht am: von
Auch wenn alle Augen derzeit auf die X58-Chipsätze für die neuen Intel-Core-i7-Prozessoren gerichtet sind (wir berichteten), haben die Kollegen von Expreview.com ein weiteres P45-Board von Foxconn in die Finger bekommen. Das Foxconn Avenger wurde bereits auf der Computex 2008 gezeigt. Jetzt scheint der Release-Termin nicht mehr allzu weit in der Ferne zu liegen. Zur Verfügung stehen insgesamt zwei PCI-Express-2.0-Slots und jeweils zwei weitere PCI-Express-x1- und PCI-Steckplätze. Zudem können jeweils sechs USB-2.0- und Serial-ATA-II-Geräte angeschlossen werden. Auch ein Floppy-Anschluss und ein IDE-Controller stehen zur Verfügung. Anders als zunächst angekündigt, wird das Avenger nun doch mit DDR2-Speicherslots ausgestattet. Dennoch weist das neue Mainboard noch immer gewisse Unterschiede zu anderen P45-Boards auf. So wurde der LGA775-Sockel um 90 Grad gedreht und der Chipsatz zwischen dem CPU-Sockel und den DDR2-Speicherbänken positioniert. Den Informationen zufolge soll dies für bessere Latenz-Zeiten sorgen.Als weitere Besonderheit kann die Platine einen PLX-Brückenchip, den man auch auf AMD-Radeon-HD4870-X2- oder HD4850-X2-Karten finden kann, aufweisen. Damit können den Grafikkarten die vollen 16 Lanes im CrossFire-Verbund zur Verfügung gestellt werden. Das Foxconn Avenger arbeitet dank einer Heatpipe-Kühlung völlig lautlos. Ob der Hersteller das Board auch mit dem zur Computex 2008 versprochenen OC-Panel, welches Taktänderungen während des laufenden Betriebs ermöglichen soll, ausliefert, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen. Ebenso ist noch unklar, wann und zu welchem Preis das P45-Mainboard in die Läden kommen wird.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS-Portfolio: 29 LGA1200-Platinen für Intels Comet Lake-S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    Für die im April 2020 erwartete, zehnte Core-Generation für das Mainstream-Segment setzt Intel auf den Sockel LGA1200. Hierzu kommen die Intel-Chipsätze der 400-Serie zum Einsatz. Auf der Webseite zu HD-Tecnología will man vom ASUS-Mainboard-Portfolio erfahren haben und nennt insgesamt 29... [mehr]

  • ASRock X570D4I-2T: Mini-ITX-Mainboard mit X570-Chipsatz und 10GbE

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    ASRock bzw. ASRock Rack hat mit dem X570D4I-2T ein Mini-ITX-Mainboard mit X570-Chipsatz vorgestellt, welches noch einige weitere Besonderheiten zu bieten hat. Unter anderem ist ein Intel X550-Controller verbaut, der Ethernet mit bis zu 10GbE anbietet. Das X570D4I-2T wird von ASRock als... [mehr]

  • Mit USB-3.2-Gen2x2-Test: Das ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha im Kurztest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZENITH_II_EXTREME_ALPHA_03_LOGO

    Der König ist tot...lang lebe der König! Das ROG Zenith II Extreme ist nicht länger der König unter den sTRX4-Mainboards bei ASUS, sondern wird nach nur wenigen Monaten mit dem Refresh-Modell "ROG Zenith II Extreme Alpha" entthront, wie wir berichtet haben. In diesem Kurztest wollen... [mehr]

  • CES 2020: MSI ergänzt das X570-Portfolio mit dem MAG X570 Tomahawk WiFi

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    MSIs X570-Mainboard-Portfolio umfasst derzeit acht unterschiedliche Modelle, von denen wir bereits das MEG X570 Ace (Hardwareluxx-Test) ausführlich getestet haben. Bisher fehlte jedoch mindestens eine Variante aus der MSI-Arsenal-Gaming-Reihe (kurz: MAG). Auf der diesjährigen CES in Las Vegas... [mehr]

  • Bessere Spannungsvorsorgung: ASUS stellt das ROG Zenith II Extreme Alpha in...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZENITH_II_EXTREME_004_LOGO

    ASUS' ROG Zenith II Extreme für AMDs dritte Ryzen-Threadripper-Prozessoren hat nur für einen sehr kurzen Zeitraum die Flaggschiff-Krone tragen dürfen, denn das taiwanische Unternehmen hat die erste Version nun überraschenderweise im Detail überarbeitet und schickt das ROG Zenith II Extreme... [mehr]

  • ASMedia soll wieder 600er-Chipsätze für Ryzen 4000 liefern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-X570

    Wer sich ein aktuelles Ryzen-System mit dazugehörigem Mainboard anschaffen möchte, hat im High-End-Segment nur die Wahl zu einem Board mit X570-Chipsatz greifen. Zwar laufen die Prozessoren auch auf älteren AM4-Plattformen, wer alle neue Funktionen inklusive PCI-Express 4.0 nutzen möchte, kommt... [mehr]