> > > > MSI präsentiert Mainboard mit acht Speicherslots

MSI präsentiert Mainboard mit acht Speicherslots

Veröffentlicht am: von
MSI präsentierte heute seine neueste Kreation. Das P45-8D basiert auf dem Intel-P45-Chipsatz und kommt mit sage und schreibe acht Speichersockeln, die bis zu 16-GB-Arbeitsspeicher aufnehmen können, daher. Wahlweise kann der Anwender hierbei entweder auf DDR2 oder DDR3 setzen. So kann man, sofern DDR3 weiter im Preis fällt, einfach den Speicher mit der neueren Technologie einsetzen. Auch beim Kauf muss man sich nicht, wie bei anderen P45-Mainboards, auf eine Speichersorte festlegen. Ansonsten bietet das neue Mainboard mit Unterstützung für alle aktuellen und kommenden Intel-Core-2-Extreme-, Duo- und Quad-Core-Prozessoren mit einem Front-Side-Bus von bis zu 1600 MHz, nicht viel Neues. Insgesamt acht USB-2.0-Ports, zwei FireWire-Ports, Gigabit-LAN und acht SATA-II-Anschlüsse sorgen für einige Anschlussmöglichkeiten. Auch bietet die Platine einen PCI-Express-2.0-Slot, 7.1-HD-Audio sowie eine Heatpipe-Kühlung.Um die Kompatibilität, speziell mit Overclocking-Speichermodulen, zu verbessern, hilft die "Memory Runner"-Funktion. Startet das System nicht ordnungsgemäß, testet das BIOS unterschiedliche Spannungen automatisch durch, bis der Bootvorgang reibungslos beendet ist. Die "Memory-Identifier"-Funktion erkennt die unterschiedlichen Speichertypen und passt deren Spannungen und Taktraten an. Die bereits bekannte DrMOS-Technik verringert die Wärmeabgabe und reduziert somit die Lautstärke. Speziell für Overclocker und Bastler hat MSI die Power-, Reset- und Clear-CMOS-Tasten direkt auf dem Mainboard angebracht. Diese großen Tasten sind zudem beleuchtet. Das MSI P45-8D ist ab Mitte September im deutschen Handel verfügbar und soll mit rund 143 Euro zu Buche schlagen.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]