> > > > FOXCONN stellt neues Mainboard vor

FOXCONN stellt neues Mainboard vor

Veröffentlicht am: von
In einer Pressemitteilung stellte FOXCONN das erste AMD basierende Mainboard der Quantum-Force-Serie vor. Die Platine mit NVIDIA-780a-SLI-MCP-Chipsatz bringt alle gängigen Sempron-, Athlon,- und Phenom-Prozessoren des AM2-Sockels unter und kann in seinen vier Ram-Steckplätzen bis zu 8-GB-DDR2-1066 aufnehmen. Zudem kann der Anwender dank vier PCI-Express-2.0-x16-Steckplätzen 3-way-SLI und sogar 4-way-SLI nutzen. Laut Hersteller bieten diese Möglichkeiten einen Leistungszuwachs von bis zu 180 Prozent gegenüber einer Einzelkarte und ermöglichen ruckelfreies Spielen in HD-Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten. Technologien wie GeForce Boost und PureVideo HD beschleunigen und Verbessern die Qualität der Wiedergabe von Blu-ray- und HD-DVD-Filmen. HybridPower wird ebenfalls unterstützt. Damit das Board selbst unter Last nicht ins Schwitzen gerät, führt ein Lüfter, der außerhalb angebracht wird, die Abwärme über eine besondere Heatpipe-Lösung aus dem Gehäuse. Neben Dual-Gigabit-Lan, Firewire, 12 USB-2.0-Ports, 6 SATA-II-Anschlüsse samt Raidfunktionen bietet das neue FOXCONN-Board auch 7.1-HD-Audio. Das neue Quantum Bios wurde speziell für die AMD-Plattform angepasst, um mit der verbauten Hardware die besten Overclocking-Ergebnisse zu erzielen. Auch sortierte man die zahlreichen Funktionen benutzerfreundlich in verschiedene Gruppen. Bei einem misslungenem Flashvorgang kann das Bios dank Hot-Swapping einfach ausgetauscht werden. Dass FOXCONN QUANTUM FORCE BLACKOPS Mainboards speziell für Overclocker entwickelt wurden, merkt man nicht nur an den Onboard CMOS-Reset-, den Onboard Ein- und Aus-Schalter und den beiden digitalen LEDs, sondern auch am zahlreich gehaltenem Zubehör. Dazu gehört die 4-in-1-Kühlung, die neben Northbridge-Lüfter und Röhren für eine LN2-Kühlung, auch eine Vorrichtung für die Wasserkühlung besitzt.
Das DESTROYER Mainboard soll laut FOXCONN rund 279 Euro kosten und ab sofort im Handel verfügbar sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]