> > > > Arctic Cooling bringt RAM-Kühler zum kleinen Preis

Arctic Cooling bringt RAM-Kühler zum kleinen Preis

Veröffentlicht am: von
In den vergangenen Monaten ist oftmals zu beobachten gewesen, dass so mancher DDR2-Arbeitsspeicher mit einem Kühlkörper versehen wurde, welcher teurer war, als das eigentliche Modul. Erfreulich, dass das Unternehmen ARCTIC COOLING nun einen hochwertigen RAM-Kühler für unter 10 Euro auf den Markt bringt. Mit dem ARCTIC RC sinkt die Speicher-Temperatur laut Hersteller um bis zu 34 °C im Vergleich zu einem Arbeitsspeicher ohne Heatspreader. Das neue Design mit besonders langen Kühlfinnen soll eine große Kühloberfläche bieten und dabei die natürliche Konvektion unterstützen. Die RAM-Kühler werden durch Wärmeleitpads mit dem Arbeitsspeicher verbunden und sind auf einseitig und doppelseitig bestückten RAM-Modulen installierbar. Ein Set enthält vier Arctic RC-Module. Das ARCTIC RC ist ab Mitte Mai 2008 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 9,95 Euro.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]