> > > > Neue High-End-Netzteile von Enermax

Neue High-End-Netzteile von Enermax

Veröffentlicht am: von
Auf der Games Convention waren die neuen Netzteile schon zu sehen, jetzt stellt Enermax sie offiziell vor. Mit dem Enermax Galaxy 1000W stellt man das neue Prunkstück in Sachen Netzteilen vor: 1000 Watt mit EPS 12V v2.8-Spezifikation für Dual- und Quad-CPU-Systeme. 792 Watt Combined Power kann das Netzteil auf 4x12V-Leitungen liefern. Es besitzt ein 14cm-Lüfter und einen 8cm-Lüfter und besitzt ein J-Type-Kühlkonzept, welches aus Aluminiumgehäuse, Honigwabenstruktur, Kühlrippen und den Lüftern besteht. Für normale Systeme ist das Netzteil sicherlich nichts aufgrund der Effektivität, aber gerade für High-End-Fans könnte sich das Netzteil zu einem Luxus-Tipp entwickeln.

Die neue Liberty-Serie ist da eher etwas für den Performance-Alltag: 400, 500 und 620 Watt, Kabelmanagement, ein 12cm-Fan und gewohnte Enermax-Qualität mit SLI- und Crossfire-Unterstützung Dank zwei PCIe-Stromanschlüssen. Auch für MicroBTX-Systeme hat Enermax neues:
Die neue CFX-Serie von Enermax bildet die Grundlage für MicroBTX-Systeme und Barebones aller Art.
Die aktuellen Entertainment-PCs basieren zunehmend auf MicroBTX, um die hierfür erforderliche Leistungsstärke und Zuverlässigkeit zu erreichen. Die CFX-Serie von Enermax nimmt hierbei eine Ausnahmeposition ein, da z.B. das 350 Watt Modell zahlreiche Rekorde innehält: Es ist unter anderem das einzige CFX-Netzteil weltweit mit mehr als 300 Watt, mit aktivem PFC, das einzige gemäss der neuesten CFX 12V Version 1.2 und somit Dual Core tauglich und kann auch Performance PCI Express Grafikkarten versorgen! Verfügbar sind auch Modelle mit 300 Watt und passivem PFC! Zum Jahreswechsel sind leistungsstärkere Modelle geplant, um ebenfalls noch leistungsstärkere Entertainment-PCs zu ermöglichen!


Ein Foto haben wir auch noch vom 1000W Galaxy-Netzteil zu bieten. Es ist auch in der Größe beeindruckend und passt deshalb nur in spezielle Gehäuse:


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]