> > > > Alpenföhn kündigt neuen CPU-Kühler Brocken ECO Advanced an

Alpenföhn kündigt neuen CPU-Kühler Brocken ECO Advanced an

Veröffentlicht am: von

alpenfoehnAlpenföhn hat mit dem Brocken ECO Advanced einen neuen CPU-Kühler vorgestellt. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei dem neuen Modell um eine Weiterentwicklung des bereits bekannten Brocken ECO. Allerdings wurde die Weiterentwicklung laut Hersteller von Grund auf neu konzipiert, womit nun eine höhere Effizienz erreicht werden konnte.

Der Brocken ECO Advanced kann demnach eine TDP von bis zu 170 W abführten und eignet sich damit für alle aktuellen Prozessoren von Intel und auch AMD. Um die Wärme schnell abzuführen, setzt Alpenföhn auf vier vernickelte Heatpipes aus Kupfer. Diese sind mithilfe des Gapless-H.D.T.-Verfahren des Herstellers direkt in die Bodenplatte eingelassen.

Durch das asymmetrische Design ragen die vier Heatpipes so in die Höhe, dass der Kühlkörper nicht genau zentriert über der Bodenplatte steht, sondern leicht nach hinten versetzt. Dadurch sei auch eine problemlose Installation mit den meisten Mainboards und Arbeitsspeichern möglich.

Für die nötige Luftbewegung sorgt der bereits installierte Lüfter WingBoost 3 mit einem Durchmesser von 120 mm. Durch einen optimierten Anstellwinkel der Lüfterblätter soll der Luftstrom besonders hoch ausfallen. Der Drehzahlbereich wird vom Hersteller zwischen 500 und 1.600 Umdrehungen pro Minute angegeben. Gesteuert wird die Drehzahl über das PWM-Signal. 

Der Alpenföhn Brocken ECO Advanced ist ab sofort bei unserem Partner Caseking erhältlich. Der Preis wird auf rund 35 Euro beziffert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 27.01.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Den hätte ich letztes Jahr im Juni gebraucht, als ich das Lian Li PCO11 Dymamic geholt habe. Der hier dürfte mit seinen 149mm Höhe ja auch reinpassen. So wurde es der Cryorig H7 mit nur 3 Heatpipes und weniger TDP. Mal sehen wie ich das beim Upgrade auf die Ryzen 3000 Serie mache. Leider ist das Gehäuse bei Luftkühlern ja wirklich limitiert.
#2
customavatars/avatar209325_1.gif
Registriert seit: 13.08.2014
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6929
Zitat LifadxD;26866157
Den hätte ich letztes Jahr im Juni gebraucht, als ich das Lian Li PCO11 Dymamic geholt habe. Der hier dürfte mit seinen 149mm Höhe ja auch reinpassen. So wurde es der Cryorig H7 mit nur 3 Heatpipes und weniger TDP. Mal sehen wie ich das beim Upgrade auf die Ryzen 3000 Serie mache. Leider ist das Gehäuse bei Luftkühlern ja wirklich limitiert.


Wieso musste es denn das PC O11 sein wenn du auf Luftkühlung setzt? Da gibt es doch viele andere Gehäuse die höhere Kompatibilität haben und dabei noch platzsparender sind ;)
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2742
Und warum hast du nicht einfach den bisherigen Brocken Eco genommen?
Der ist doch leistungsmäßig mit dem H7 auf einem Niveau, kostet in etwa das Gleiche, ist aber bei höherer Lüfterdrehzahl deutlich leiser als der Cryorig (welcher bei 1500 RPM dem Markennamen absolut gerecht wird).

@Topic

Gefällt mir sehr gut. Hätte es den schon Anfang 2018 gegeben, hätte ich wohl diesen, statt des riesigen Brocken 3 in meinem System verbaut.
Der bisherige Brocken Eco hat mir persönlich in Sachen Optik nicht zugesagt. Auch finde ich die abgewinkelten Heatpipes besser. Dadurch rückt der Kühler nochmal ein gutes Stück näher an den Hecklüfter des Gehäuses heran und die ihn durchströmende Luft wird direkter an den Hecklüfter "übergeben".
#4
Registriert seit: 27.01.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Zitat karta03;26866198
Wieso musste es denn das PC O11 sein wenn du auf Luftkühlung setzt? Da gibt es doch viele andere Gehäuse die höhere Kompatibilität haben und dabei noch platzsparender sind ;)


Ich verstehe die Absurdität meiner Entscheidung. Ist wirklich etwas bescheuert wenn man es so sieht. Aber ehrlich gesagt, hat mir das normale O11 irgendwie super gut gefallen bei Release, aber war mir etwas zu teuer. Ich weiß nicht, ich find das O11-D einfach schick und mag diesen 2 Kammer Ansatz. Auch wenn es für LuKü denkbar ungeeignet ist.

Zitat Morrich;26866210
Und warum hast du nicht einfach den bisherigen Brocken Eco genommen?
Der ist doch leistungsmäßig mit dem H7 auf einem Niveau, kostet in etwa das Gleiche, ist aber bei höherer Lüfterdrehzahl deutlich leiser als der Cryorig (welcher bei 1500 RPM dem Markennamen absolut gerecht wird).



Da muss ich ehrlich sagen, dass der Brocken Eco (also das von dir angesprochene Vorgängermodell) tatsächlich unter meinem Radar geflogen ist. Ich hab den eben zum ersten mal (wirklich bewusst) gesehen, trotz intensiver Suche nach Kühlern >155 mm
Naja, es ist wie es ist. Ich mach mir noch mal Gedanken drüber wenn Ryzen 3 rauskommt, da wird der H7 wohl für Stock reichen, aber bei OC wirds dann vermutlich eng. Dann mal schauen was wird, ich werd dann im Forum einen Post dazu machen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: