> > > > Die Cryorig QF140-Lüfter gibt es als "Performance" und "Silent"

Die Cryorig QF140-Lüfter gibt es als "Performance" und "Silent"

Veröffentlicht am: von

cryorigNach den QF120-Lüftern bringt Cryorig auch vergleichbare 140-mm-Modelle auf den Markt. Die QF140 können dabei wahlweise als Performance- oder Silent-Lüfter geordert werden. 

Die beiden Varianten unterscheiden sich beim Drehzahlbereich. Während die QF140 Performance mit 600 bis 1.850 U/min laufen, gehen die QF140 Silent es mit 200 bis 1.000 U/min deutlich ruhiger an. Durch die unterschiedlichen Drehzahlbänder verschieben sich auch die Lautstärkebereiche und der Luftdurchsatz. Während der QF140 Performance bis zu 217 m³/h befördert, kommt der QF140 Silent mit 71,5 m³/h nur etwa auf ein Drittel dieses Volumenstroms. 

Geregelt werden beide Varianten per PWM (Pulsweitenmodulation) geregelt. Sie zeichnen sich außerdem durch Cryorigs Quad Air Intake-System aus. Vier Lufteinlässe an den Ecken des Lüfterrahmens sollen für zusätzlichen Luftdurchsatz über die Rahmenseiten sorgen. Weil die Rotorblätter zusätzlich auf einen hohen statischen Druck hin ausgelegt worden, steigt der Gesamtvolumenstrom. Als Lager dient ein Flüssigkeitslager, das für gute Laufeigenschaften und geringe Lautstärke sorgen soll. Etwaige Vibrationen fangen die integrierten Gummiabsorber ab. Ausgeliefert werden die QF140 mit Montageschrauben und einem Molex-Adapter. Cryorig gewärt eine sechsjährige Garantie.

Die UVP wird von Cryorig sowohl für die QF140 Performance als auch für die QF140 Silent mit 14,99 Euro angegeben.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1865
Klingt am Papier schon mal vielversprechend.
Mal schauen ob sie auch ein lautloses Lager hinbekommen.
#2
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2846
Das Lager von meinem XT140 (wird beim H5 verbaut) kann ich nicht raushören und der hat auch das HPLN (High Precision Low Noise) Lager. Aber das ist ja immer relativ subjektiv ;)
#3
customavatars/avatar259566_1.gif
Registriert seit: 31.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Lautlos ist äußerst unwahrscheinlich.
Die bisherigen Lüfter Cryorigs waren leider bestenfalls durchschnittlich, litten m.E. auch noch ziemlich unter PWM-Klackern (schlampig realisierte Kommutierung). Mit den Catchphrasen hat man sich aber natürlich nicht zurückgehalten. Ich sage nur "HPLN"-Bearing (High Precision -Low Noise) :hmm:

Wenn möglich, dann sollten sie mal ihre qualitativen Standards ankurbeln und die Fertigungspräzision ausbauen. Dann wirds auch mit der Konnkurrenzfähigkeit. Bisher hat man sich ja eigentlich eher durch das alternative Design, als durch eine überragende Leistung oder Lautstärke, geschweige denn effektive P/L, profiliert.
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2846
Vielleicht bei den Lüftern. Bei den Kühlern, speziell dem H5 sehe ich das nicht so. Von der Leistung ebenbürtig mit dem Scythe Mugen 5 und auch der Preis ist fast identisch. Und zusätzlich hat man die spezielle Optik ;)
#5
customavatars/avatar259566_1.gif
Registriert seit: 31.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Das mag sein. Aber von "überragend" würde ich da wie gesagt nicht sprechen. Sie gehen halt doch relativ schnell in der Fülle des (mehr oder weniger gleich potenten) Angebots unter, wo dann wirklich nur noch die Optik als Alleinstellungsmerkmal gelten kann.

Die Lüfter machen beim H5 ja denke ich mal auch keine Ausnahme.
Allein mein 25mm tiefer XF140 verursacht schon relativ starke Nebengeräusche. Da will ich gar nicht erst wissen, wie sich der XT Slim anhört ^^

Beim Mugen 5 hat man ja immerhin explizit das Lager verbessert, was sich wohl auch bei der praktischen Laufruhe positiv bemerkbar macht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]