> > > > Thermaltakes Riing Plus-Lüfter, RGB-AiO und RGB-Kühler sorgen für noch mehr Farbenfreude

Thermaltakes Riing Plus-Lüfter, RGB-AiO und RGB-Kühler sorgen für noch mehr Farbenfreude

Veröffentlicht am: von

thermaltake

Schon die normalen Thermaltake Riing-Lüfter sind mit 256 Farben überaus farbenfroh und auffällig. Die zur CES vorgestellten Riing Plus-Lüfter gehen nun aber noch einen Schritt weiter.

Der 120-mm-Lüfter wird von 12 RGB-LEDs eingerahmt. Jede einzelne LED kann individuell über die Riing Plus RGB-Software kontrolliert werden und das ganze RGB-Spektrum mit 16,8 Millionen Farben abdecken. Der Lüfter kann so unterschiedliche Farbverläufe und Effekte darstellen. Als Modi unterstützt werden RGB spectrum, ripple, pulse, flow und sound control. Der Riing Plus 12 LED RGB Fan Tt Premium Edition ist als Lüfter mit hohem statischen Druck entwickelt worden. Er eignet sich entsprechend gut als Radiatorlüfter und wurde von Thermaltake auch so in Las Vegas präsentiert. Ein Hydrauliklager soll für Langlebigkeit und geringe Lautstärke sorgen. Die Bedingungen vor Ort ließen es allerdings nicht zu, die Lautstärke der Lüfter einzuschätzen. 

Das RGB-Thema ist für Thermaltakes Kühlungssparte auch an anderer Stelle relevant. So wird sowohl die kommende AiO-Kühlung Water 3.0 Riing RGB 280 mit RGB-Lüftern bestückt, als auch der Wasserkühler Pacific W4 RGB CPU Water Block mit RGB-LEDs ausgerüstet. Bei beiden Produkten stehen allerdings "nur" 256 Farben zur Auswahl.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1221
Optisch sind die Lüfter schon schön aber können sie wirklich mit Be Quiet, Noctua und anderen Highend Marken mithalten?

Mir persönlich ist die Lautstärke wichtiger als irgendwelche LED Funzeln..
#2
Registriert seit: 17.01.2017

Matrose
Beiträge: 3
Hat jemand eine Ahnung wann die neue Plus Version erhältlich ist?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]