> > > > Gigabyte bringt den Gaming-Kühler Xtreme Gaming XTC700 auf den Markt

Gigabyte bringt den Gaming-Kühler Xtreme Gaming XTC700 auf den Markt

Veröffentlicht am: von

gigabyte

Es ist kein Geheimnis, dass im schwierigen PC-Markt der Gaming-Bereich noch mit die besten Aussichten verspricht. Entsprechend versuchen verschiedene Hersteller, ihre Gaming-Marken zu stärken und damit möglichst auch verschiedene Segmente abzudecken. Nach MSI versucht sich nun mit Gigabyte ein weiterer Mainboardhersteller an einem Prozessorkühler.

Der Xtreme Gaming XTC700 wurde als leistungsstarker Single-Tower-Kühler entwickelt. Gigabyte liefert ihn gleich mit zwei 120-mm-Lüftern für eine Push-Pull-Konfiguration aus und gibt an, dass der Kühler über 200 Watt Abwärme bewältigen kann. Dazu sollen speziell geformte Kühllamellen mit großer Kühlfläche und drei Heatpipes mit besonders großem Durchmesser und direktem Kontakt zur CPU sorgen. Während die meisten Hersteller aktuell 6-mm-Heatpipes verbauen, greift Gigabyte auf 10-mm-Heatpipes zurück. Die mitgelieferten Lüfter arbeiten mit 500 bis 1.700 U/min und sind PWM-gesteuert. Die speziell geformten Lüfterblätter brechen den Luftstrom mit angehängten Dreiecken und führen ihn über eine strukturierte Oberfläche. Dadurch soll der Luftdurchsatz deutlich erhöht werden. Ein "Double-Ball"-Lager erhöht die Lebensdauer auf mehr als fünf Jahre.

Wie beim MSI Core Frozr L darf ein beleuchtetes Gaming-Logo nicht fehlen. Bei Gigabyte kann es sogar über die RGB Spectrum-Software kontrolliert werden und in 16,8 Millionen Farben beleuchtet werden. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen statischer und atmender Beleuchtung oder kann den Farbwechsel aktivieren. Angebunden wird das LED-Logo an einem USB 2.0-Header des Mainboards. Der Xtreme Gaming XTC700 wiegt inklusive der Lüfter stattliche 1.015 g und misst 139 x 109 x 169 mm. Die Kompatibilitätsliste umfasst aktuell die AMD-Sockel Intel-Sockel LGA 2011 / 1366 / 1156 / 1155 / 1151 / 1150 und 775 und die AMD-Sockel FM2+, FM2, FM1, AM3+, AM3, AM2+, AM2, 939 und 754.

Zum Kaufpreis des auffälligen Gaming-Kühlers macht Gigabyte noch keine Angaben. 

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7024
Man nehme einen 5-6 Jahre alten Kühler, spart noch an der Vernickelung und verkleidet ihn im hübschen Plastik ...
#10
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
"Gaming" in den Namen klatschen hast du vergessen. ;)
#11
Registriert seit: 16.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Zitat Pirate85;25129408
Was zum Henker ist denn nen "Gaming-Kühler"?


Das ist ein Kühler welcher bei Excel und co. seinen Betrieb einstellt, weil kein Gaming...:drool:
#12
customavatars/avatar51867_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5428
Zitat neo[2k];25130104
"Gaming" in den Namen klatschen hast du vergessen. ;)


Und der Name eines bekannten Spielers: Fatal1ty!
#13
customavatars/avatar5174_1.gif
Registriert seit: 24.03.2003
Essen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5221
:haha: Gaming Kühler :haha: mit Beleuchtung! :lol:

Es ist schon erbärmlich wie sehr die Industrie auf das Profilierungsbedürfnis der heutigen "Jugend" und "Gamer-Bewegung" abgeht.
#14
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3075
Man könnte es auch mit "Modding für die Masse" titulieren. :shot:
#15
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6103
Zusammenfassend also "Custom fatal1ty gaming h4x 1337 c00ler with LEDz".

Nein, mal ernsthaft. Also bei dem Kühler sehe ich bis auf Marketing recht wenig.
#16
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1584
Optisch auf jeden Fall ungewöhnlich :D Mir persönlich wäre der Kühler zu auffällig.
#17
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 883
Abnd,

ist dieser Kühler für CS und Dota geeignet?
#18
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1178
Zitat Splater;25133858
Abnd,

ist dieser Kühler für CS und Dota geeignet?


Leidern nein. Nur für LoL :d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]