> > > > be quiet! bringt kompakten CPU-Kühler Pure Rock Slim

be quiet! bringt kompakten CPU-Kühler Pure Rock Slim

Veröffentlicht am: von

bequietbe quiet! hat mit dem Pure Rock Slim einen neuen CPU-Kühler vorgestellt. Das Modell richtet sich laut Hersteller vor allem an Besitzer mit einem kleineren Gehäuse, die aber auf eine hohe Kühlleistung trotzdem nicht verzichten möchten. Der Hersteller gibt an, dass trotz der geringen Abmessungen ein Prozessor mit einer TDP von bis zu 120 Watt gekühlt werden kann. Erreicht wird dies durch ein asymmetrisches Design zusammen mit drei Heatpipes. Letztere weisen einen Durchmesser von sechs Millimetern auf und sind mit Aluminiumkappen versehen.

Für die Frischluft sorgt ein bereits installierter 92-mm-Lüfter. Dieser geht mit sieben luftstromoptimierten Lüfterblättern an den Start und erzeugt laut be quiet! eine maximale Lautstärke von 25,4 dB(A). Angeschlossen wird der Lüfter über einen PWM-Anschluss, sodass sich die Drehzahl jederzeit vom Nutzer regeln lässt.

Die Abmessungen des Pure Rock Slim werden von be quiet! mit 81,8 x 97,0 x 124,8 Millimetern angeben. Die Auslieferung hat laut dem Hersteller bereits begonnen und die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 28 Euro. In unserem Preisvergleich ist der kompakte CPU-Kühler derzeit noch nicht zu finden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15960
Sehr vernünftig. Da neue CPU's und GPU's weniger Strom verbrauchen kann man weg von 1kg Kühlern und 1000Watt Netzteilen. :coffee:
#2
customavatars/avatar192077_1.gif
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 574
Da hat wohl Jemand bei der Halterung 'ein wenig' gepennt. Auf einem System mit einer CPU von AMD kann der Kühler nur falsch montiert werden.
#3
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1771
Schöner Kühler, wobei ein 1Kg schwerer Kühler auch seine Vorteile hat, besonders wenn man den Prozessor übertakten möchte.

Mit einem kompakteren Kühler ist sowas nur bedingt möglich, dafür passt dieser leichter in winzige Gehäuse rein.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2381
Da würde mich ein Vergleich mit nem normalen Pure Rock sehr interessieren.

Leider auch bei diesem Kühler mal wieder nicht die Möglichkeit, ihn "richtig" auf AMD Boards installieren zu können.
Wann überarbeitet bequiet endlich mal die Kühlermontage?
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1355
Ich nutze einen Noctua NH-D9L. Der würde auch bei allen AMD-Sockeln ohne Probleme in der richtigen Richtung passen.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2381
Der Noctua Kühler ist mit ca. 50€ aber auch deutlich teurer und somit schlicht nicht vergleichbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]