> > > > Cooler Master verbessert CPU-Kühler Hyper 212 Evo und TX3 Evo

Cooler Master verbessert CPU-Kühler Hyper 212 Evo und TX3 Evo

Veröffentlicht am: von

coolermasterCooler Master hat via Pressemitteilung die Aktualisierung seiner beiden CPU-Kühler Hyper 212 Evo und Hyper TX3 Evo angekündigt. Der verbesserte Hyper 212X soll laut Hersteller mit einer verbesserten Kühlleistung punkten und dabei gleichzeitig mit weniger Lautstärke arbeiten. Um die verbesserte Kühlleistung zu erreichen setzt Cooler Master auf die X-Vent-Technologie. Mit dieser Technik sind die Lüftungsöffnungen im 45-Grad-Winkel um die Heatpipe herum angeordnet. Zudem sind die Aluminium-Lamellen trichterförmig platziert worden und somit wird der Luftstrom nochmals in Richtung der Heatpipes geführt. Insgesamt verbaut der Hersteller beim Hyper 212X vier durchgehende Direct-Contact-Heatpipes aus Kupfer, womit die Wärme besonders schnell abgeführt werden soll.

Für die Luftbewegung sorgt ein 120-mm-Lüfter mit PWM-Anschluss. Dieser kann mit einer Drehzahl zwischen 600 und 1.700 Umdrehungen pro Minute betrieben werden und setzt auf ein Rifle-Lager. Der Hyper 212X ist mit allen gängigen Sockeln von Intel und AMD kompatibel und ab sofort für rund 35 Euro erhältlich.

Der Hyper TX3i hingegen soll sich vor allem durch seine schnelle Installation auf Intel-Mainboards auszeichnen. Mithilfe der Push-Pin-Halterung sei die Fixierung auf der CPU in weniger als einer Minute möglich und die drei verbauten Heatpipes mit direktem Kontakt zum Prozessor sollen für den Abtransport der Wärme sorgen. Bei diesem Modell kommt ein 92-mm-Lüfter zum Einsatz, der mit 800 bis 2.200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Beim Lüfterlager setzt Cooler Master auf ein Long-Life-Gleitlager. Bei Bedarf kann der Nutzer zudem einen zweiten Lüfter installieren.

Der Hyper TX3i ist ebenfalls ab sofort im Handel zu finden und soll mit rund 22 Euro zu Buche schlagen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Hä? Der Hyper 212X ist doch schon seit Mitte letzten Jahres gelistet.
#2
customavatars/avatar201861_1.gif
Registriert seit: 12.01.2014
10787 Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 415
Das war der Hyper 212X Turbo, der in DACH nicht zum Verkauf stand.
#3
customavatars/avatar167178_1.gif
Registriert seit: 28.12.2011

Bootsmann
Beiträge: 691
Und was ist nun eigentlich neu am TX3i? Die Push-Pin Halterung gab es doch davor schon, wobei ich damit nie klar kam. Persönlich ist Push-Pin eher ein Negativkriterium.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Der TX3i sieht absolut konform zu Intel-Socket-Zone aus oder?

Der sollte ja auch auf JEDES mITX Brett passen, egal, wie knapp der Sockel am PEG-Slot ist, oder sehe ich das falsch?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]