> > > > Noiseblocker eLoop demnächst mit 140 mm erhältlich

Noiseblocker eLoop demnächst mit 140 mm erhältlich

Veröffentlicht am: von

noiseblockerDie bionische Lüfterserie NB-eLoop von Noiseblocker wird demnächst um 140-mm-Modelle erweitert werden. Das gaben der Lüfterhersteller und Caseking in dieser Woche bekannt. Die neuen Lüfter sollen dabei in vier Modell-Varianten auf den Markt kommen, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten ans Werk machen sollen. Während der B14-1 mit 600 Umdrehungen pro Minute arbeitet, bringt es der B14-2 auf 900 und der B14-3 auf 1.400 RPM. Außerdem wird es mit B14-PS auch eine regelbare PWM-Variante geben.

Bei allen vier Modellen wurde das Flügeldesign von Grund auf neu aufgesetzt und an die Anforderungen der speziellen Aerodynamik hin angepasst. Hier löst eine spezielle Flügelform Verwirbelungen im Luftstrom auf und reduziert mit diesem physikalischen Effekt die Lautstärke. Beim Einsatz von bionischen Lüftern sollten Anwender beachten, dass aufgrund der speziellen Flügelform bei gleicher Drehzahl die Lüfterfördermenge von bionischen Lüfter in der Regel höher liegt als bei klassischen Rotoren. Diese größere Luftfördermenge sowie ein gleichmäßiger und gerichteter Luftstrom sollen einen deutlich höheren Kühleffekt bewirken. Während die kleineren Modelle über sechs Flügel verfügen, bringen es die neuen 140-mm-Modelle auf neun Blätter. Ebenfalls optimiert wurden der Motor und dessen Elektronik, weiterhin kommt ein Nano-SLI-II-Lager zum Einsatz.

Inklusive Montagematerial sollen die neuen 140-mm-NB-eLoops ab Mitte September zu einem Preis von 24,90 Euro bei Caseking.de erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6931
Zitat fanatiXalpha;23785943
eher nicht
schon für die 140er Modelle mussten sie von 25 auf 29mm Tiefe
bei 180ern wird das noch mehr
und dann wird es für den ein oder anderen nicht mehr so einfach die zu montieren


Das Mora Blende hat doch 32mm oder so. Also etwas Platz ist da schon, und wenn es sich von der Leistung lohnt.
#10
Registriert seit: 22.01.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2881
die Morablende hat 30mm
mit den 140er die eine Tiefe von 29mm haben ist das schon knapp
mit 180ern wird das ohne tiefere Blende oder Abstandshaltern nichts
mal davon abgesehen, dass die eloops ja nochmal selbst Zwischenraum brauchen um keine nervigen Geräusche zu erzeugen
ich mein, bei normalen Lüftern erzeugen die Blenden schon ein Geräusch was erst mit 20-30mm Abstand zu den Lüftern besser wird
da wird das mit den eloops nicht besser

wenn man mal schaut
120 auf 140 sind ein Plus von 16,66%
25 auf 29 sind ein Plus von 16%

das ist eine Vermutung und Milchmädchenrechnung, aber von 140 auf 180 ist es in Plus von 28,5%...
das dann nochmal für die Tiefe macht etwas über 37mm

es war ja das große Problem, dass man nicht einfach den 120er nehmen konnte und auf 140er Größe aufzieht
um das Lastenheft einzuhalten musste die Anzahl der Rotorblätter und eben die Tiefe geändert werden
das wird mit einem 180er nicht anders
#11
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1243
Zitat Daniel2;23785791
Die Umfrage haben sie im Oktober 2014 gestartet. Können also noch nicht so viele Jahre zwischen Umfrage, Ankündigung und Veröffentlichung liegen. ;)


Die 140er wurden bereits mit der Veröffentlichung der 120er Midelle angekündigt, das war 2012.
#12
Registriert seit: 08.05.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
Ist meine Theorie komplett falsch oder sollte sich die zusätzliche Tiefe nicht auch in eine Leistungssteigerung widerspiegeln? Ich meine 16% größer ist schon ein ordentlicher Vorteil an Größe sollte dann die Tiefe mit auch 16% mehr nochmals ne ähnliche Steigerung bringen?
Für mich wird die Performance von denen ausschlaggebend sein ob es ein Mora420 oder 360 wird da eh im Winter ein Upgrade ansteht.
#13
Registriert seit: 22.01.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2881
Zitat
sollte dann die Tiefe mit auch 16% mehr nochmals ne ähnliche Steigerung bringen

ne, also ich glaube die 16% mehr Tiefe war nur um die Vorgaben bezüglich Lautstärke und Durchsatz zu halten
im Sinne von: mit den eloops brauchen wir von 120 auf 140 ein Mehr an Durchsatz wie normale Lüfter und ein beibehalten der 25mm Tiefe hätten das nicht gebracht
aber wie gesagt, nur eine Vermutung und das wird sicherlich auch kein Blacknoise-Mitarbeiter bestätigen
#14
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3099
Was ich extrem interesant finden würde, ist zu wissen, ob die Lüfter dasselbe Verhalten wie die 120er zeigen, wenn sie einsaugend montiert werden. Die 120er sind nämlich konkurrenzlos leise in blasender konfiguration, brauchen aber ein freies Einsaugfeld und erzeugen eine Menge Nebengeräusche, wenn sie direkt mit der Frontpartie an einem Lüftergitter/Gehäusewand hängen.

Ich könnte mir nämlich durchaus vorstellen, meine derzeitigen zwei 140mm Frontlüfter gegen was leiseres auszutauschen - aber es sind halt Frontlüfter, die einsaugen.
#15
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1907
Zitat Master-Killer;23786147
Ist meine Theorie komplett falsch oder sollte sich die zusätzliche Tiefe nicht auch in eine Leistungssteigerung widerspiegeln? Ich meine 16% größer ist schon ein ordentlicher Vorteil an Größe sollte dann die Tiefe mit auch 16% mehr nochmals ne ähnliche Steigerung bringen?
Für mich wird die Performance von denen ausschlaggebend sein ob es ein Mora420 oder 360 wird da eh im Winter ein Upgrade ansteht.


Nein, das rechnest du dir schön. Wenn man das so rechnen will, sind die Lüfter einfach 16% hochskaliert worden in jeder Dimension, somit könnte man 16% Mehrleistung erwarten.

Da diese Strömungsgeschichten aber super komplex sind, wird man die Lüfter am Radi einfach ausprobieren müssen und horchen, was jetzt an Nebengeräuschen auftritt. Es könnte zum Beispiel sein, dass es vorher schon Nebengeräusche in einem Frequenzbereich gab, den wir nicht hören könnten, die jetzt in einen hörbaren Bereich gerutscht sind. Wollen wir es mal nicht hoffen :) es wird ja seinen Grund gehabt haben, dass sie sich die Zeit genommen haben die nötig war um ein ordentliches Produkt rauszubringen. Andere rotzen einfach was raus und lassen den Kunden testen, obs was geworden ist.

Deswegen kann ich nur begrenzt verstehen, dass man sich über zwei Jahre Entwicklungszeit beschwert...
#16
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2917
Wie kommt Ihr auf die 29 mm Tiefe?
Bei Caseking steht immer nur 25mm.
Was meint Ihr, mit wieviel rpm wird der B14-3 bei 7V drehen? Reizen mich ja schon, die Dinger. ;)
#17
Registriert seit: 22.01.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2881
von NB selber ;)
https://www.facebook.com/105076862915678/photos/ms.c.eJyzMLM0NDUxMDIzNTC3NDXRs4DwDSF8UwBl~_gZd.bps.a.869153989841291.1073741826.105076862915678/869154016507955/?type=1&theater
#18
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1243
Zitat chrisdash;23786174
...
Deswegen kann ich nur begrenzt verstehen, dass man sich über zwei Jahre Entwicklungszeit beschwert...


Die Meckerei bezieht sich nicht auf die Entwicklungszeit, es dürfte wohl jedem klar sein, dass ein solcher Lüfter nicht innerhalb weniger Monate marktreif ist, sondern auf die Aussagen seitens Noiseblocker wann mit den Lüftern zu rechnen sei. Damals hieß es Ende 2012, dann wurde daraus 2013 und die nächsten zwei Jahre hat sich niemand von Noiseblocker mehr diesbezüglich zu Wort gemeldet. Hätten sie einfach gesagt: Jungs das dauert noch, die Lüfter kommen wenn sie fertig sind, würde hier kein Hahn danach krähen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]