> > > > Alphacool und XSPC ebenfalls mit Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X

Alphacool und XSPC ebenfalls mit Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X

Veröffentlicht am: von

alphacoolNachdem EKWB mit dem EK-FC R9 Fury X bereits einen Full-Cover-Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X vorstellte, folgen nun zwei weitere Ankündigungen. Sowohl Alphacool als auch der weniger bekannte Hersteller XSPC haben zwei Wasserkühlungen vorgestellt, die von der Konzeption aber höchst unterschiedlich sind.

Beide Ankündigungen finden auf Facebook statt und beinhalten daher neben Fotos nur recht wenige weitere Informationen. Beginnen wollen wir dabei mit Alphacool, die für in zwei bis drei Monaten ein neue Ära ankündigen. Auf den dazugehörigen Fotos gibt es das Produkt noch nicht in Gänze zu sehen und muss der erste Gesamteindruck aus verschiedenen Detailansichten entstehen. Es handelt sich dabei wohl um eine alternative AiO-Wasserkühlung, die aber alles andere als normal sein soll. So soll keine übliche Pumpe zum Einsatz kommen, was zugleich laut Alphacool auch die größte Neuerung darstellt.

Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X von Alphacool
Bildergalerie: Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X von Alphacool

Auf den Fotos ist ein Wasserkühler zu erkennen, der samt Pumpe vermutlich Platz auf der Radeon R9 Fury X findet. Die Größe der Fläche lässt vermuten, dass Alphacool die komplette Front der Karte bedecken möchte. Weiterhin auf den Bildern zu sehen ist der dazugehörige Radiator, dessen Größe sich anhand der Bilder aber kaum abschätzen lässt. Die Anschlüsse an der Pumpe scheinen sich zudem an einen bereits vorhandenen Wasserkreislauf anschließen zu lassen. Da der Hersteller keinerlei Angaben zum Produkt machen, bleibt hier in vielerlei Hinsicht aber nur Rätselraten und Geduld zu haben.

Auch XSPC stellt einen Full-Cover-Wasserkühler vor, der allerdings nicht über eine eigene Pumpe oder einen im geschlossenen Kreislauf angebundenen Radiator verfügt. Der Kühler selbst besteht aus Kupfer und deckt die GPU sowie die Spannungswandler ab. Feine Rippen über der GPU sollen dem Wasser eine möglichst große Fläche für den Wärmeaustausch bieten – so kennen wir es aber auch von den meisten Wasserkühlern. Mit einer schwarzen Aluminium-Abdeckung versehen sorgt ein Rahmen aus halbtransparentem Plexiglas und einer Beleuchtung für einen optischen Akzent.

Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X von XSPC
Bildergalerie: Wasserkühler für die Radeon R9 Fury X von XSPC

Auch wenn der Kühler selbst sehr flach gehalten wurde, so sorgt der Block für die Anschlüsse der Wasserkühlung vermutlich doch dafür, dass es sich nicht zwangsläufig um eine Single-Slot-Lösung handelt. Der gezeigte Lieferumfang präsentiert die üblichen Zugaben in einem solchen Kit. Auch eine Backplate plant man bei XSPC. Wann und zu welchem Preis der Wasserkühler erhältlich sein wird, darüber schweigt sich der Hersteller noch aus.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Moment XSPC ist ein "weniger bekannter" Hersteller?
Hmmm... Jedenfalls interessant, auch AC arbeitet ja bereits an einem Kühler, fehlt (aus meiner Sicht) nur Watercool, aber das wird wohl (leider) wieder dauern :(
Von Koolance soll es auch eine Ankündigung geben, aber da ich das nur beiläufig in einem Engl. Forum aufgeschnappt habe, kann ich keine genaue Quelle nennen!
#2
customavatars/avatar39845_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006
Türkei
Korvettenkapitän
Beiträge: 2072
Der XSPC ist ja an sich ein filigraner, schlichter Kühler. Aber dann so ein Anschluss"terminal" draufzuklatschen macht das ganze irgendwie unschön.
#3
Registriert seit: 02.06.2015

Gefreiter
Beiträge: 36
Wer um alles in der Welt kauft sich für eine Karte, die bereits einen AIO Wasserkühler hat einen anderen AIO Kühler (Alphacool)? Zumal noch so einen bescheiden aussehenden?! Ok mag Geschmackssache sein...

In dem Fall ist XSPC wohl schon eher auf der richtigen Spur. Verglichen mit dem EKWB Kühler meiner Meinung nach allerdings noch nicht ganz konkurrenzfähig.
#4
customavatars/avatar199369_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 929
Zitat Breit;23614254
Wer um alles in der Welt kauft sich für eine Karte, die bereits einen AIO Wasserkühler hat einen anderen AIO Kühler (Alphacool)? Zumal noch so einen bescheiden aussehenden?! Ok mag Geschmackssache sein...

In dem Fall ist XSPC wohl schon eher auf der richtigen Spur. Verglichen mit dem EKWB Kühler meiner Meinung nach allerdings noch nicht ganz konkurrenzfähig.

JEDER der schon ne richtige WaKü hat?!
#5
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4870
Zitat Breit;23614254
Wer um alles in der Welt kauft sich für eine Karte, die bereits einen AIO Wasserkühler hat einen anderen AIO Kühler (Alphacool)? Zumal noch so einen bescheiden aussehenden?! Ok mag Geschmackssache sein...


Jemand der eine AIO in besserer Qualität haben will - zugegeben, es werden nicht besonders viele sein.
Die Spannungswandler werden scheinbar passiv gekühlt, gut für die GPU & VRAM - schlecht für die Spannungswandler und den Rest des PCs.

Zitat billab;23614624
JEDER der schon ne richtige WaKü hat?!


Wohl kaum.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Cooler Master MasterAir G100M im Test - UFO-Kühler mit Heat Column und RGB-LEDs

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/COOLER_MASTER_MASTERAIR_G100M_LOGO

Cooler Masters MasterAir G100M ist nicht nur einfach ein flacher Top-Blow-Kühler für SFF-Systeme. Nein, der UFO-Kühler mit integrierter RGB-Beleuchtung ist auch ein Hingucker. Und dank der massiven Heat Column im Zentrum auch aus technischer Sicht interessant.  Flache Top-Blow-Kühler mit... [mehr]