> > > > Antecs TrueQuiet 120 UFO ist ein leuchtender Silent-Gehäuselüfter

Antecs TrueQuiet 120 UFO ist ein leuchtender Silent-Gehäuselüfter

Veröffentlicht am: von

antec

Antec baut die TrueQuiet-Serie um einen weiteren Gehäuselüfter aus. Im Gegensatz zu dem 2012 vorgestellten TrueQuiet Pro 120 ist der TrueQuiet 120 UFO mit seinem markanten Lichtring optisch auffällig. Akustisch soll er hingegen möglichst unauffällig bleiben.

Dafür setzt Antec auf neun speziell geformte Lüfterblätter, die Luftverwirbelungen und damit Geräusche verhindern sollen. Zudem bestehen die Ecken des Lüftergehäuses aus Gummi, der TrueQuiet 120 UFO wird also entkoppelt montiert. Installationspins aus Gummi ermöglichen eine werkzeuglose Montage. Je nach Anwendungssituation kann der Lüfter entweder mit 600 U/min und 8,9 dB(A) oder mit 1.000 U/min und 19,9 dB(A) betrieben werden. Die Steuerung erfolgt über einen 2-Stufen-Regler. Mitgeliefert wird außerdem ein 3-Pin- zu 4-Pin-Molex-Adapter.

Der markante LED-Ring erstrahlt je nach Variante blau, grün, weiß oder rot. Unabhängig von der Farbvariante kostet der TrueQuiet 120 UFO laut Antec 16,99 Euro. In unserem Preisvergleich wird der farbenfrohe 120-mm-Lüfter aktuell schon ab rund 13 Euro gelistet.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17877
Davon ne PWM Variante und ich hätte neue Lüfter... :bigok:

#2
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7153
Ich verstehe nicht, wieso die immer Beleuchtung an 3Pin Lüfter machen...die müssten doch dunkler werden oder? Nervig
Ansonsten voll die Riing 12 Kopie^^
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1733
Zitat Pirate85;23606950
Davon ne PWM Variante und ich hätte neue Lüfter... :bigok:


Hat nicht mittlerweile so ziemlich jedes Mainboard eine eingebaute automatische Lüftersteuerung, die man auch verändern kann?
Viel interessanter würde ich finden was für ein Lager verbaut ist. Aber ich denke mal, wenn das nicht erwähnt wird, ist wohl was konventionelles drin.
#4
customavatars/avatar112168_1.gif
Registriert seit: 16.04.2009
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4726
Zitat Narbennarr;23607298
Ich verstehe nicht, wieso die immer Beleuchtung an 3Pin Lüfter machen...die müssten doch dunkler werden oder? Nervig
Ansonsten voll die Riing 12 Kopie^^


Hat TT dieses mal ausnahmsweise mal nicht woanders geklaut, sondern wurde als "Inspiration" genutzt?. :fresse:
#5
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
nö nö flix, keine angst tt hats doch nicht so mit entwickeln
haben diesmal halt beim hersteller nur die erste charge abgenommen

weil der true quiet ohne led kommt vom gleichen hersteller wie die corsair lüfter
und die weiterentwicklung dieser lüfter ist halt die led variante die erst als riing kam und jetzt als ufo ;)
#6
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7153
Zitat Cool Hand;23607462
Hat nicht mittlerweile so ziemlich jedes Mainboard eine eingebaute automatische Lüftersteuerung, die man auch verändern kann?


hm?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]