> > > > CPU-Kühler: CRYORIG rüstet den H5 Universal auf

CPU-Kühler: CRYORIG rüstet den H5 Universal auf

Veröffentlicht am: von

cryorig Im Juli präsentierte CRYORIG mit dem H5 Universal einen neuen Single-Towerkühler. Knapp neun Monate später bringt man eine neue Version auf den Markt, die sich leistungsmäßig noch einmal absetzen soll. Beim neuen H5 Ultimate setzt man den U5 Universal als Basis, verwendet aber einen neuen Lüfter und eine schwarze Kühlkörper-Abdeckung. Damit soll eine Abwärme von bis zu 180 Watt TDP abgeführt werden können. Beim kleinen Bruder war bereits bei 160 Watt TDP Schluss. Der neue Lüfter ist zwar ebenfalls ein 140-mm-Modell, fällt mit 25,4 mm aber etwas dicker aus. Der XF140 arbeitet mit 700 bis 1.300 Umdrehungen pro Minute und soll so einen Luftdurchsatz von bis zu 76 CFM erreichen. Die Geräuschkulisse beziffert der Hersteller auf maximal 23 dB(A).

Ansonsten kommt auch hier das spezielle Kühllamellendesigns namens „Hive Fin“ zum Einsatz, das Turbulenzen verringern soll. Zur Verfügung stehen insgesamt 38 Kühlfinnen und vier 6-mm-Heatpipes aus Kupfer. Insgesamt bringt es der neue CRYORIG H5 Ultimate so auf Abmessungen von 110,0 x 143,0 x 168,3 mm und bringt ein Kampfgewicht von 920 Gramm auf die Waage – inklusive des neuen Lüfters. Sind keine weiteren Bauteile um den CPU-Sockel im Weg, kann der Lüfter etwas abgesenkt werden, womit die Höhe auf 160 mm reduziert wird. Kompatibel ist der Prozessor-Kühler von CRYORIG zu allen aktuellen AMD- und Intel-Prozessoren und lässt sich damit auf den Sockeln AM3(+), AM2(+), FM2(+), FM1, LGA775, LGA115x, LGA1366 und LGA2011(v3) montieren.

Der CRYORIG H5 Ultimate soll ab sofort in Deutschland für 47,99 Euro erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist er allerdings noch nicht zu finden. Dort gibt es aktuell nur den H5 Universal zu einem Preis ab etwa 45 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Cryorig muss die Lüfter ändern, die sind sowas von zu laut
#2
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Zitat SirXe;23427282
Cryorig muss die Lüfter ändern, die sind sowas von zu laut


Da wo die ihr Hauptgeschäft haben, interessiert das keine Sau. DE ist hier ein regelrechter Ausnahmefall was die Lautstärke angeht. Selbst in den meisten uns umliegenden Ländern ist Lautstärke eher nebensächlich.
#3
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Ist das so?
Unter last ist mir ja egal was das System treibt aber im IDLE bekommt man die Cryorigs nicht unter 750 rpm und sie sind deutlich hörbar. Außerdem neigen sie rum rasseln. Lustigerweise sind die Cryorig Kühlkörper so gut, dass man selbst unter last kaum mehr als die 700rpm braucht (beim Spielen, konvertieren etc. nicht prime). Design finde ich auch großartig.
#4
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Ja das ist so. In den USA gilt - überspitzt gesagt - ein leiser Rechner sogar als schlecht. In Asien ist die Lautstärke völlig egal und in Frankreich gibt man auch nicht viel auf Lautstärke. Außer dem üblichen DACH Kreis interessiert man sich wenig für Lautstärke.
Das die Cryorigs eine hohe Qualität haben, wundert ja nicht, sind die meisten Leute doch alle von Thermalright ;-)

Zu den Lüftern kann ich nicht viel sagen, einmal angesehen, kurz laufen lassen und weg damit. Billigster Schrott.
#5
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Ja der billige Eindruck ist auch bei mir entstanden, passt leider gar nicht zu dem sonst guten Kühler und dem tollen Befestigungssystem :\
#6
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Liegt einfach daran, dass sie irgendwo in einer Bretterbude (das ist wörtlich zu nehme) die Lüfter einkaufen. Machen ja fast alle so. Naja... wer schon so viel Geld für einen Kühler ausgibt, kann auch noch nen 10er für einen guten Lüfter drauf legen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]