> > > > Lesertest mit Thermalright: Das sind die Teilnehmer

Lesertest mit Thermalright: Das sind die Teilnehmer

Veröffentlicht am: von

thermalrightPünktlich zum Jahreswechsel starteten wir gemeinsam mit Thermalright einen neuen Lesertest, im Rahmen dessen es gleich eine ganze Reihe frischer CPU-Kühler für unsere Leser und Community-Mitglieder gab. Zur Verfügung gestellt wurden jeweils sechs Thermalright Macho Rev. B und sechs Thermalright Macho Zero mit Fan-Duct.

Bei Letzterem orientiert sich der Hersteller laut eigenen Angaben am Premium-Modell HR-22 und macht den Macho Zero so fit für den passiven und semi-passiven Betrieb. Die Veränderungen gegenüber dem HR-02 Macho halten sich aber in Grenzen. Optisch fällt das "Black-Nickel-Design" mit schwarz eloxierter Top-Fin, schwarz vernickelten 6-mm-Heatpipes und ebenfalls schwarz vernickeltem Montagematerial auf. Außerdem wurde die Bodenplatte überarbeitet und auf 53 x 40 mm vergrößert, was die Wärmeableitung verbessern und den Macho Zero so für Intels "Haswell-E"-Prozessoren fit machen soll.

Der Kühler selbst ist 140 x 102 x 162 mm (L x B x H) groß und bringt rund 750 Gramm auf die Waage. Thermalright lässt dem Nutzer die Wahl, ob der Tower-Kühler passiv (setzt eine geeignete Belüftung des Systems voraus), semi-passiv (mit Thermalright Fan-Duct zum Gehäuselüfter) oder aktiv (mit einem 120- oder 140-mm-Lüfter) eingesetzt wird. Thermalright hat den Kühler für eine Montage zur Gehäuserückwand hin ausgelegt. Dadurch sollen Kompatibilitätsprobleme mit hohen Speicherriegeln vermieden werden. Das beiliegende Universal-Montagekit ist für die AMD-Sockel AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2 und FM2+ sowie für die Intel-Sockel LGA775/1366/115x/2011 und LGA2011(-v3) geeignet.

Mitgeliefert werden außerdem Fan-Ducts, Lüfterklammern, ein Schraubenzieher mit magnetischer Spitze, die Chill-Factor-3-Wärmeleitpaste und ein paar weiße Baumwollhandschuhe. Der "Black Nickel"-Kühler soll offenbar wirkungsvoll vor unschönen Fingerabdrücken geschützt werden. In unserem Preisvergleich schlägt der Thermalright Mach Zero mit knapp 50 Euro zu Buche.

Der Thermalright Macho Rev. B ist mit Abmessungen von 150 x 129 x 162 und einem Gewicht von 870 Gramm hingegen etwas größer und schwerer und wird standardmäßig mit einem Lüfter ausgeliefert. Dafür kommen sechs 6-mm-Heatpipes und ein Lüfter mit einem Durchmesser von 140 mm zum Einsatz, der sich mit 900 bis 1.300 Umdrehungen in der Minute ans Werk macht und eine Geräuschkulisse von 17 bis 21 dB(A) versprechen soll. Die maximale Förderleistung wird mit 125 Kubikmeter Luft angegeben.

Auch der Thermalright Macho Rev. B nimmt es mit allen aktuellen Prozessoren von AMD und Intel auf. In unserem Preisvergleich ist er ab sofort für knapp 38 Euro zu haben.

Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Lesertester gemacht und die insgesamt zwölf Teilnehmer bestimmt. Da uns nur sechs Modelle der beiden Kühler zur Verfügung stehen, war es uns nicht möglich, jeden der Tester mit dem von ihm favorisierten Modell zu versorgen. Den Thermalright Macho Zero dürfen folgende User testen: "Brassel", "Supernovae", "karta03", "ro8otron", "zwerg-05" und "delware". Der Thermalright Macho Rev. B geht hingegen an die Community-Mitglieder "hugoLOST", "DietmarKracht", "xuma202", "DerVengeance", "unl34shed" und "pescA". Alle Teilnehmer werden in den nächsten Minuten via privater Forennachricht benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert.

Wir freuen uns über ausführliche User-Reviews und wünschen allen Testern viel Spaß!

Die Thermalright-Kühler:

Ablauf:

  • Bewerbungsphase 14. Januar 2015
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 15. Januar
  • Testzeit bis 22. Februar 2015

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, Thermalright und von PC-Cooling sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx 
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzzeitig online gestellt werden, behält PC-Cooling sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar209325_1.gif
Registriert seit: 13.08.2014
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3639
Wann können wir denn ungefähr mit der Auslieferung rechnen? Freue mich schon sehr auf den Test :)
#24
Registriert seit: 25.11.2014

Matrose
Beiträge: 29
Wurde heute versandt. freue mich schon!
#25
Registriert seit: 13.09.2014

Gefreiter
Beiträge: 51
Lüfter ist da.

Eine Rezension ist im entsprechenden Verzeichnis des Forums zu lesen.
http://www.hardwareluxx.de/community/f136/macho-zero-1061556.html

Gruß
Rainer
#26
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Ich hab noch nix bekommen.
#27
Registriert seit: 08.02.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4097
wieso geht doch. Ist zwar etwas fummelarbeit, geht aber.

[ATTACH=CONFIG]311806[/ATTACH]
#28
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Heute ist auch kein Kühler angekommen.
#29
Registriert seit: 10.10.2014
Bayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Zitat hugoLOST;23165190
Heute ist auch kein Kühler angekommen.


Ich habe meinen Kühler heute bekommen. Also dürfte es nicht mehr so lange dauern. Hast du denn schon einen Tracking-Code per Mail bekommen?
#30
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Keine Mail bekommen.
#31
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Kühler ist da. Freitag wird er eingebaut.
#32
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
Ich habe noch keine Mail und kein Paket, geht es noch jemandem so? Werde langsam unruhig, da die ersten Reviews schon online sind.
LG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]