> > > > Thermalright HR-02 Macho Rev. B kündigt sich an

Thermalright HR-02 Macho Rev. B kündigt sich an

Veröffentlicht am: von

thermalrightThermalright hat im Jahr 2011 seinen CPU-Kühler HR-02 Macho vorgestellt. Aufgrund des großen Erfolgs hat sich der Hersteller dazu entschlossen, mit einer verbesserten Version nachzulegen. Der HR-02 Macho Rev. B soll laut Thermalright durch eine deutliche vergrößerte und vernickelte Kühlfläche eine nochmals besser Kühlleistung erreichen. Der Kühlerspezialist setzt hierzu auf insgesamt sechs 6-mm-Heatpipes; durch das spezielle Design der Aluminiumfinnen wird der Luftwiederstand minimiert, wodurch auch langsam drehende Lüfter installiert werden können. Zudem sollen mehrere Öffnungen einen Luftstau verhindern, wodurch jederzeit ein optimaler Luftaustausch gewährleistet sein soll.

Neben dem Kühler wurde auch der mitgelieferte Lüfter überarbeitet und hört nun auf die Bezeichnung TY 147 A. Dieser arbeitet über die PWM-Steuerung und kann mit 300 Umdrehungen pro Minute betrieben werden. Dadurch wurde die Geräuschentwicklung deutlich reduziert und erzeugt laut Hersteller nur noch 15 - 21 dB(A). Die maximale Drehzahl wird mit 1.300 Umdrehungen pro Minute angegeben, wobei 125 m²/h Luft gefördert werden.

Der HR-02 Macho Rev. B ist ab sofort bei den Händlern verfügbar. Der Hersteller gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 43 Euro an. In unserem Preisvergleich ist bislang nur Revision A zu finden, die kostet knapp 35 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Also mich stören die überhaupt nicht, aber ich verwende auch keine Gehäuse mit 14 Fenstern und 20 Led Stripes.
#8
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2346
Ich hoffe es gibt diesmal einen passenden Schraubendreher dazu, der Maulschlüssel den ich damals zu meinem Macho bekam erschwert die Montage extrem.
#9
customavatars/avatar74327_1.gif
Registriert seit: 06.10.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1082
Endlich ein vernünftiger Regelbereich für einen ansonsten schon immer guten Lüfter!
#10
Registriert seit: 24.01.2014

Obergefreiter
Beiträge: 117
Zitat
Standard
Ich hoffe es gibt diesmal einen passenden Schraubendreher dazu, der Maulschlüssel den ich damals zu meinem Macho bekam erschwert die Montage extrem.


Sind doch schon seit Rev. a inklusive. Ansonsten gibt's bei Amazon 30cm Schraubendreher / -zieher für'n paar Euro. Die sind super auch wenn sie fast nicht in den Werkzeugkasten passen.
#11
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1122
20g schwerer als Rev. A und nen anderer Lüfter. Ob es die 300rpm Minimum jetzt raus reißen muss man selber wissen. Ich habe den Ur Macho mit nem TY-147 und der dreht mit ca. 570rpm Minimum, für mich nicht wirklich nen Sprung nach vorne was die Rev. B angeht.
#12
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Zitat heimomat;22860384
... für mich nicht wirklich nen Sprung nach vorne was die Rev. B angeht.


Technisch sicherlich nicht. Aber optisch ist das doch eine deutliche Verbesserung mit der schwarzen Top-Plate und der Vernickelung der Heatpipes.
#13
customavatars/avatar7657_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
in Trauer um den LTDW * 17.02.2003, 19:41 † 26.10.2004, 18:08
Moderator
Samurai Champloo
Sir Walk-a-lot
Der mit dem Feuer spielt...
Beiträge: 12610
hab aktuell Rev. A verbaut.. optisch schon deutlich besser... wenn jetzt noch Kappen für die Pipes da wären... :O)
#14
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
Für mich unverständlich warum man da nicht ein paar schöne Kappen draufsetzt und die gute Optik vollendet.
So hätte man sich die schwarze Platte und die Vernickelung auch sparen können, die Headpipe-Enden sehen ja auch noch unterschiedlich aus und nicht einheitlich...
#15
customavatars/avatar13519_1.gif
Registriert seit: 15.09.2004
M´Gladbach, Venlo, NRW baby :D Koniaków
Korvettenkapitän
Beiträge: 2175
Zitat heimomat;22860384
20g schwerer als Rev. A und nen anderer Lüfter. Ob es die 300rpm Minimum jetzt raus reißen muss man selber wissen. Ich habe den Ur Macho mit nem TY-147 und der dreht mit ca. 570rpm Minimum, für mich nicht wirklich nen Sprung nach vorne was die Rev. B angeht.

So ist es. Der alte Lüfter genügt völlig und ist selbst <900rpm kaum zu hören.

#16
Registriert seit: 19.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat heimomat;22860384
20g schwerer als Rev. A und nen anderer Lüfter. Ob es die 300rpm Minimum jetzt raus reißen muss man selber wissen. Ich habe den Ur Macho mit nem TY-147 und der dreht mit ca. 570rpm Minimum, für mich nicht wirklich nen Sprung nach vorne was die Rev. B angeht.


Na ja, die Grundplatte ist außerdem noch größer geworden. Das bringt bei Intel CPUs auch nochmal das eine oder andere "Grädchen"... Wären die Heatpipeenden schwarz, würden die Leute bemängeln, dass sie nicht zu sehen sind. Schließlich braucht man die Heatpipes ja nicht verstecken, wenn man schon so viele davon hat :cool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]