> > > > Scythe aktualisiert Lüftersteuerung - Kaze Master Flat II

Scythe aktualisiert Lüftersteuerung - Kaze Master Flat II

Veröffentlicht am: von

scythe

Mit der Kaze Master Flat brachte Scythe vor rund zwei Jahren eine Lüftersteuerung mit flachen Bedienelementen auf den Markt. Diese Woche wurde nun der Nachfolger in Form der Kaze Master Flat II vorgestellt.

Das grundlegende Design wurde beibehalten. Dementsprechend gibt es auch bei der neuen Lüftersteuerung keine Drehregler, die mit einer etwaigen Gehäusefronttür kollidieren könnten. Die zusätzliche Abdeckung der Ur-Kaze Master Flat weicht aber flachen Tasten, die die VFD-Anzeige (VFD - Vacuum Fluorescent Display) einrahmen. Über diese Tasten lassen sich bis zu vier Lüfter getrennt voneinander zwischen 3,7 und 12 Volt steuern. Je Kanal stehen dabei 36 Watt bereit. Das Display zeigt nicht nur die Lüfterdrehzahl, sondern auch die Temperatur der mitgelieferten Temperatursensoren an. Die (abstellbare) Alarmfunktion teilt akustisch mit, wenn festgelegte Grenztemperaturen überschritten werden. Die Kaze Master Flat II wird in einem 5,25-Zoll-Einschub montiert.

Laut Pressemeldung kommt die Kaze Master Flat II 30,95 Euro in den Handel.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3788
Ich wünsche mir ja immer noch eine Lüftersteuerung, die man mit USB bedienen kann. Ehrlich gesagt interessiert es mich im Normalfall einen Scheiß wie viel RPM die Lüfter gerade haben oder wie warm etwas ist. Ich würde gern via Software am Rechner einmal regeln können, welcher Lüfter wann wie schnell läuft (je nach gemessener Temperatur natürlich) und gut ist. Wenn man sowas will, dann muss es direkt ein Aquaero sein und der geht dann richtig ins Geld :(
#2
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Kann man doch über diverse Mainboards mit den daran angeschlossenen Lüftern machen, oder verstehe ich dich falsch?
#3
customavatars/avatar45682_1.gif
Registriert seit: 23.08.2006
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
Zitat linuxlebt
Ich wünsche mir ja immer noch eine Lüftersteuerung, die man mit USB bedienen kann. Ehrlich gesagt interessiert es mich im Normalfall einen Scheiß wie viel RPM die Lüfter gerade haben oder wie warm etwas ist. Ich würde gern via Software am Rechner einmal regeln können, welcher Lüfter wann wie schnell läuft (je nach gemessener Temperatur natürlich) und gut ist. Wenn man sowas will, dann muss es direkt ein Aquaero sein und der geht dann richtig ins Geld :(


Naja, kostet das doppelte, wenn es denn ohne Display sein darf ;)
#4
customavatars/avatar143528_1.gif
Registriert seit: 14.11.2010
MV/SH
Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Wieso das Doppelte?
Diese hier sollte doch den gewünschten Funktionsumfang haben.
#5
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3788
Zitat Atazoth;22183299
Wieso das Doppelte?
Diese hier sollte doch den gewünschten Funktionsumfang haben.

Nice, guter Tipp. Danke! Wenns das jetzt noch ohne Display geben würde. Der Rechner steht auf dem Boden, vom Display seh ich ja nix.

Ich glaub ich teste den Apparat mal.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11762
Zu der Bitfenix Recon gabs hiermal eins ehr ausführliches Userreview. Leider gibts ein par Probleme mit der Software... aber der Preis ist unschlagbar.

Zur Scythe hier, WTF, ist das ein Fehler, oder steht da wirklich 36W pro Kanal? Was soll man denn mit solch einer Leistung antreiben? Motoren die den PC durch den Raum tragen, oder was? o.O
#7
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2216
Vollbestückung für einen MoRa :P
Oder Wasserpumpe? Kann jetzt leider nicht sagen, was die Pumpen so ziehen (vor allem beim Anlauf der Pumpe).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]