> > > > Neuer Budget-CPU-Kühler von Raijintek

Neuer Budget-CPU-Kühler von Raijintek

Veröffentlicht am: von

raijintekVor wenigen Tagen erst schickte der noch recht junge Kühler-Hersteller Raijintek zwei neue Prozessor-Kühler an den Start. Heute kommt ein neues Modell hinzu, das sich hauptsächlich an preisbewusste Käufer richten dürfte. Der Raijintek Rhea arbeitet dabei allerdings nur mit aktuellen Intel-Prozessoren der Sockel LGA 1150, 1155 und 1156 zusammen und wird auch nicht mit dem Mainboard fest verschraubt – die üblichen Pushpins kommen hier zum Einsatz.

Direkt auf dem Heatspreader der CPU liegen insgesamt drei Kupfer-Heatpipes auf, die über einen Durchmesser von jeweils sechs Millimetern verfügen. Sie leiten die Abwärme an die zahlreichen Aluminiumfinnen weiter, wo sie abschließend von einem 92-mm-Lüfter an das Gehäuse-Innere abgegeben wird. Der Lüfter soll sich mit Geschwindigkeiten von 800 bis 2.200 Umdrehungen in der Minute ans Werk machen und es auf einen Luftdurchsatz von 33,6 CFM bringen. Die maximale Lautstärke gibt der Hersteller mit leisen 27,9 dB(A) an. Wie diese aber in der Praxis ausfallen wird, müssen erste Tests zeigen. Jedenfalls lässt sich der 92-mm-Rotor über ein PWM-Signal regeln. Insgesamt bringt der Kühler rund 250 Gramm auf die Waage und misst in Breite, Tiefe und Höhe 83 x 59 x 118 mm.

Der neue Raijintek Rhea, der im übrigen nach einer griechischen Göttin benannt wurde, soll sich demnächst in den Händlerregalen einfinden. Zu welchem Preis, verriet der Hersteller leider noch nicht. Weder bei Caseking.de, noch in unserem Preisvergleich ist das Modell zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6888
LoooL wurde nur vom CoolerMaster Hyper TX3 abgeguckt, bzw. Das ist mit 100% Sicherheit nen Unbennanter TX3^^
#2
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 708
der tx3 ist 136mm hoch. wenn der hier nur 118mm hoch wäre, wäre er gut für die lianli v35x serie. aber leider keine sockel 775 unterstützung...
#3
customavatars/avatar198398_1.gif
Registriert seit: 06.11.2013
Berlin
Gefreiter
Beiträge: 52
@SpeedX4

Na aber sicher! O.o
Morgen kommen die Illuminaten mit ihrem Raumschiff und holen dich ab!

Topic:
Wie üblich bei Raijintek ist das ganze doch sehr "authentisch" inspiriert, von bereits bestehenden Kühlern.
Aber an und für sich bietet diese Firma immer recht moderate Qualität, zu einem günstigeren Preis, als der "Ideen-Spender".

Für ein kleines leistungsstärkeres Office-System mit Sicherheit eine Überlegung wert.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2401
Das is aber wirklich ein sehr spartanischer Kühler.
Am Ende wird wirklich der Preis interessant sein. Denn mit dem "Aidos" hat der Hersteller ja schon einen sehr günstigen Tower Kühler im Programm.
#5
Registriert seit: 19.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 609
Interessant für schwächere System, weil ein Towerkühler besser im Luftstrom liegen (oder dies zumindest sollten). denke mal an einen Preis im Bereich von 12-13€ .
#6
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6888
@ Goey: Komm mal auf dein Leben klar. Vergleich die Kühler, damit meine ich das Design und den Aufbau. Lesen und Verstehen ^^
#7
customavatars/avatar28875_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
MG
Admiral
Beiträge: 17252
Zitat Morrich;21776989
Das is aber wirklich ein sehr spartanischer Kühler.
Am Ende wird wirklich der Preis interessant sein. Denn mit dem "Aidos" hat der Hersteller ja schon einen sehr günstigen Tower Kühler im Programm.


Würde mich interessieren wie der sich gegen den Aidos schlägt. Persönlich würde ich dem CM Hyper 103 den Vorrang zum Aidos geben. Ich finde der Aufpreis von 5,-€ lohnt sich in Lautstärke, Qualität und Leistung. Zwar sind 5,-€ viel Geld in dem Segment, aber in Summe nen Witz.

Zitat
Aber an und für sich bietet diese Firma immer recht moderate Qualität, zu einem günstigeren Preis, als der "Ideen-Spender".


wohl wahr. Den meisten Konsumenten ist das egal, denn Geiz ist geil ist das was manche Hersteller verstanden haben und deshalb auf die gerade so stagnierende Budgetschiene aufspringen. Solange dabei keine Rechte beim Ideenklau gebrochen werden ist es doch absolut uninteressant -> "für uns Endkunden".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]