> > > > Thermalright HR-22 geht offiziell an den Start

Thermalright HR-22 geht offiziell an den Start

Veröffentlicht am: von

thermalrightKurz vor dem Wochenende kündigte Thermalright mit dem HR-22 einen neuen CPU-Kühler an. Dieser soll in die Fußstapfen des HR-02 bzw. HR-02 Macho treten und leistungsmäßig noch einmal einen drauf setzen. Um dies zu erreichen, will man die Kühlfläche um bis zu 40 Prozent vergrößert und die Zahl der Heatpipes angehoben haben. Der 120 x 150 x 159 mm (L x B x H) große CPU-Kühler setzt nun auf acht anstatt auf sechs 6-mm-Heatpipes wie bei seinen Vorgängern. Insgesamt bringt er damit 1.160 Gramm auf die Waage.

Konzipiert wurde der Thermalright HR-22 für den semi-passiven Betrieb, der den nötigen Luftstrom von einem Lüfter im Heck des Gehäuses bezieht. Um die Zusammenarbeit mit diesem zu verbessern, legt der Hersteller einen Lufttunnel bei, der die Performance des Kühlers im semi-passiven Betrieb um etwa fünf bis zehn Prozent verbessern soll. Trotzdem lassen sich auch direkt am Kühlkörper Lüfter montieren. Hierfür liegen dem Kühler spezielle Fan-Ducts, also Lüfterklammern für die Montage von 120- oder 140-mm-Lüfter bei. Einen entsprechenden Rotor gibt Thermalright seinem Neuzugang aber nicht mit auf den Weg. Dafür eine 2-Gramm-Tube der hauseigenen Chill-Factor-III-Wärmeleitpaste sowie natürlich das nötige Montagematerial.

Der neue Thermalright HR-22 soll auf allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln seinen Dienst verrichten. Ab Mitte November soll er zu einem Preis von 74,99 Euro erhältlich sein.

Außerdem hat Thermalright seiner True-Spirit-Reihe 90M und 120M und dem HR-02 Macho ein neues Gewand spendiert. Die drei Kühler sollen in der neuen Revision A über vernickelte High-Performance-Heatpipes und schwarz eloxierte Top-Fins verfügen sowie ein vereinfachtes Montagesystem besitzen. Die Neuauflage der drei CPU-Kühler ist im Handel bereits schon zu haben. Zwischen etwa 25 und 35 Euro werden fällig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar63252_1.gif
Registriert seit: 03.05.2007
Gießen / Exil-Münchner
Admiral
Beiträge: 13296
Schöner Kühler, aber 75€ ohne Lüfter ist zu viel. Für das Geld bekommt man ja schon den Phanteks Twin Tower.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2020
Also aussehen ist ja 1A aber wie DonBanana schon sagte, ist dieser Kühler viel zu teuer. Da ist mein Prolimatech Super Mega günstiger und mindestens genau so gut.
#3
Registriert seit: 28.10.2013

Matrose
Beiträge: 7
"Viel zu teuer" würde ich nicht sagen. 65€ wären ideal finde ich. Momentan kostet der soviel wie das Silverarrow SB-E Extreme, Thermalrights bester Kühler. Der HR-22 ist aber bestimmt teurer zum produzieren. Passive Kühler haben mein Interesse. Ich kann auf einem Test kaum warten! Hoffentlich wird dieses Produkt mit dem FX100 von Zalman verglichen.
#4
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Zitat SkyL1nE;21395298
Also aussehen ist ja 1A aber wie DonBanana schon sagte, ist dieser Kühler viel zu teuer. Da ist mein Prolimatech Super Mega günstiger und mindestens genau so gut.


Das bezweifle ich, sobald es um semipassiven Betrieb - und darauf ist der HR-22 schließlich ausgelegt - doch stark.
75€ sind die UVP, ich denke auch, dass sich der Kühler bei irgendwas zwischen 55 und 65 € einpendeln wird.
Dafür kriegt man dann aber auch einen der Besten semipassiven Kühler.
#5
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5450
60€ wäre er mir schon wert. Bin mal gespannt, wie er sich mit mittelstarker Belüftung schlägt.
#6
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13291
Wenn CB nicht wieder den Test faked, dann wird das hier ein absolutes Nischenprodukt. Wer braucht schon semi-passiv und das zu dem Preis.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]