> > > > Thermalright HR-22 geht offiziell an den Start

Thermalright HR-22 geht offiziell an den Start

Veröffentlicht am: von

thermalrightKurz vor dem Wochenende kündigte Thermalright mit dem HR-22 einen neuen CPU-Kühler an. Dieser soll in die Fußstapfen des HR-02 bzw. HR-02 Macho treten und leistungsmäßig noch einmal einen drauf setzen. Um dies zu erreichen, will man die Kühlfläche um bis zu 40 Prozent vergrößert und die Zahl der Heatpipes angehoben haben. Der 120 x 150 x 159 mm (L x B x H) große CPU-Kühler setzt nun auf acht anstatt auf sechs 6-mm-Heatpipes wie bei seinen Vorgängern. Insgesamt bringt er damit 1.160 Gramm auf die Waage.

Konzipiert wurde der Thermalright HR-22 für den semi-passiven Betrieb, der den nötigen Luftstrom von einem Lüfter im Heck des Gehäuses bezieht. Um die Zusammenarbeit mit diesem zu verbessern, legt der Hersteller einen Lufttunnel bei, der die Performance des Kühlers im semi-passiven Betrieb um etwa fünf bis zehn Prozent verbessern soll. Trotzdem lassen sich auch direkt am Kühlkörper Lüfter montieren. Hierfür liegen dem Kühler spezielle Fan-Ducts, also Lüfterklammern für die Montage von 120- oder 140-mm-Lüfter bei. Einen entsprechenden Rotor gibt Thermalright seinem Neuzugang aber nicht mit auf den Weg. Dafür eine 2-Gramm-Tube der hauseigenen Chill-Factor-III-Wärmeleitpaste sowie natürlich das nötige Montagematerial.

Der neue Thermalright HR-22 soll auf allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln seinen Dienst verrichten. Ab Mitte November soll er zu einem Preis von 74,99 Euro erhältlich sein.

Außerdem hat Thermalright seiner True-Spirit-Reihe 90M und 120M und dem HR-02 Macho ein neues Gewand spendiert. Die drei Kühler sollen in der neuen Revision A über vernickelte High-Performance-Heatpipes und schwarz eloxierte Top-Fins verfügen sowie ein vereinfachtes Montagesystem besitzen. Die Neuauflage der drei CPU-Kühler ist im Handel bereits schon zu haben. Zwischen etwa 25 und 35 Euro werden fällig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar63252_1.gif
Registriert seit: 03.05.2007
Gießen / Exil-Münchner
Admiral
Beiträge: 13428
Schöner Kühler, aber 75€ ohne Lüfter ist zu viel. Für das Geld bekommt man ja schon den Phanteks Twin Tower.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Also aussehen ist ja 1A aber wie DonBanana schon sagte, ist dieser Kühler viel zu teuer. Da ist mein Prolimatech Super Mega günstiger und mindestens genau so gut.
#3
Registriert seit: 28.10.2013

Matrose
Beiträge: 7
"Viel zu teuer" würde ich nicht sagen. 65€ wären ideal finde ich. Momentan kostet der soviel wie das Silverarrow SB-E Extreme, Thermalrights bester Kühler. Der HR-22 ist aber bestimmt teurer zum produzieren. Passive Kühler haben mein Interesse. Ich kann auf einem Test kaum warten! Hoffentlich wird dieses Produkt mit dem FX100 von Zalman verglichen.
#4
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Zitat SkyL1nE;21395298
Also aussehen ist ja 1A aber wie DonBanana schon sagte, ist dieser Kühler viel zu teuer. Da ist mein Prolimatech Super Mega günstiger und mindestens genau so gut.


Das bezweifle ich, sobald es um semipassiven Betrieb - und darauf ist der HR-22 schließlich ausgelegt - doch stark.
75€ sind die UVP, ich denke auch, dass sich der Kühler bei irgendwas zwischen 55 und 65 € einpendeln wird.
Dafür kriegt man dann aber auch einen der Besten semipassiven Kühler.
#5
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
60€ wäre er mir schon wert. Bin mal gespannt, wie er sich mit mittelstarker Belüftung schlägt.
#6
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14053
Wenn CB nicht wieder den Test faked, dann wird das hier ein absolutes Nischenprodukt. Wer braucht schon semi-passiv und das zu dem Preis.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]