> > > > Pure Wings 2: Neue Lüftergeneration geht an den Start

Pure Wings 2: Neue Lüftergeneration geht an den Start

Veröffentlicht am: von

bequietAuf der diesjährigen CeBIT zeigte Kühlungsspezialist be quiet! seine zweite Generation der Pure Wings-Lüfter. Nun nutzte man die Gamescom, um die neuen Modelle offiziell an den Start zu schicken. Im Gegensatz zur ersten Generation sollen die überholten Modelle einen verbesserten Luftstrom bei gleichzeitig weiter gesenkter Geräuschentwicklung versprechen. Um dies zu bewerkstelligen, setzt der Hersteller auf ein neues Rifle-Lager samt überarbeiteter Rotorblätter.

Zum Auftakt der neuen Pure Wings 2-Reihe soll es zwei verschiedene Modelle geben: Während es die 120-mm-Version auf eine Förderleistung von bis zu 87,33 Kubikmetern Luft bringt und dabei einen Schalldruck von angenehm leisen 19,2 dB(A) erreichen soll, bringt es das größere Schwestermodell mit einem Durchmesser von 140 mm auf fast 104 m3/h bzw. 18,8 dB(A).

Die Drehzahl beläuft sich je nach Modell auf 1000 bis 1500 Umdrehungen pro Minute. Angeschlossen und mit Strom versorgt werden die neuen Pure-Wings 2-Lüfter über einen 3-Pin-Anschluss. Die Leistungsaufnahme soll sich bei beiden Modellen auf knapp über ein Watt belaufen. Be quiet! gibt für seine beiden Neulinge eine Lebensdauer von bis zu 80.000 Stunden an, was mehr als neun Jahren entsprechen soll.

Die Pure Wing 2-Lüfter sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Für das Modell mit 120 mm will be quiet! 10,90 Euro haben. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Variante mit 140 mm liegt hingegen bei 11,90 Euro. Gegen Ende des Jahres sollen zwei kleinere Ableger mit 80 und 92 mm folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar57082_1.gif
Registriert seit: 31.01.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2090
Also wenn die Leistung und Latstärke tatsächlich verbessert werden konnte und die Lüfter zu dem Preis geben wird - wow.
Die Silent Wings 2 gehören zu den teuersten und jetzt würde ich mich nicht scheuen gleich mal drei davon zu kaufen. Früher war ich da gleich mal 60 € los.
#2
Registriert seit: 23.01.2008
Siegen
Leutnant zur See
Beiträge: 1037
Das einzige was ich sehe: Noch weniger Materialeinsatz. Und das für den Preis!
Lüfter sind irgendwie alle momentan überteuert.
#3
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1151
Also mein eLoop ist bei mehr Fürdervolumen ja leiser als der. :D
#4
customavatars/avatar154717_1.gif
Registriert seit: 03.05.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1139
Und wie unterscheiden sich diese Purge Wings 2 jetzt von den Silent Wings 2?
#5
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
@Samurro
Es ist halt ne neue Budget Serie, mehr oder weniger der Nachfolger der Silent Wings Pure.
Rifle Lager, 9 anstatt 7 Blätter, anderes Design, keine Entkopplung, weniger Zubehör, ein komlett anderer Lüfter halt.

Was mich nur wundert wieso der PW2 nur ne MTBF von 80000h hat im Gegensatz zum Shadow Wings/SWPure wenn sie denn das gleiche Lager haben.
#6
customavatars/avatar154717_1.gif
Registriert seit: 03.05.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1139
Ah okay, vielen Dank das erklärt einiges.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]