> > > > Enermax erweitert ETS-T40-Serie um zwei neue Modelle

Enermax erweitert ETS-T40-Serie um zwei neue Modelle

Veröffentlicht am: von

enermax 2009Zum Auftakt in die neue Woche gab es aus dem Hause Enermax heute zwei neue CPU-Kühler zu bestaunen. Frisch auf dem Markt sind der Enermax ETS-T40 Black Twister und der ETS-T40 White Cluster. Beide Modelle setzen auf insgesamt vier Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils sechs Millimetern. Diese liegen dank „Direct Touch System“ direkt auf dem Prozessor auf und leitet dessen Abwärme an die zahlreichen Kühllamellen weiter, wo sich anschließend ein 120-mm-Lüfter um den endgültigen Abtransport der Prozessor-Abwärme kümmert. Dieser arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 800 bis 1800 Umdrehungen in der Minute und bringt es in der Stunde so auf einen Luftdurchsatz von knapp unter 150 Kubikmeter. Den Schalldruck beziffert der Hersteller auf angenehm laufruhige 21 dB(A). Regeln lässt sich der 120-mm-Rotor über ein PWM-Signal. Die weiße Version setzt hingegen auf ein Modell mit einer Drehzahl von bis 2200 UPM und leistet somit bei einem Schalldruck von maximal 31,2 dB(A) einen Durchsatz von bis zu 180 Kubikmeter pro Stunde.

Insgesamt unterscheiden sich die beiden Modelle aber innerhalb ihrer Farbgebung. Wie der Name jeweils vermuten lässt, gibt es den neuen Enermax ETS-T40 einmal in schwarzer und einmal weißer Ausführung. Beide arbeiten dabei mit allen aktuellen Prozessoren von Intel und AMD zusammen. Unterstützt werden hier nicht nur die aktuellen AM- und FM-Sockel von AMD, sondern auch die neue „Haswell“-Plattform sowie der High-End-Sockel LGA2011 und alle älteren Modelle ab LGA775.

Der neue Enermax ETS-T40 Black Twister und der ETS-T40 White Cluster sollen ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers liegt bei knapp unter 50 Euro.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1068
hübsch!
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Die beiden Kühler unterscheiden sich eben nicht nur in ihrer Farbgebung.

Wie die Bildergalerie zeigt, verwendet der "Whithe Cluster" einen "Twister Cluster" Lüfter, während der "Black Twister" einen blauen "T.B. Apollish" Lüfter nutzt.
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14529
Zitat Morrich;20919686
Die beiden Kühler unterscheiden sich eben nicht nur in ihrer Farbgebung.

Wie die Bildergalerie zeigt, verwendet der "Whithe Cluster" einen "Twister Cluster" Lüfter, während der "Black Twister" einen blauen "T.B. Apollish" Lüfter nutzt.

Danke für den Hinweis, ich hab das angepasst.
#4
Registriert seit: 30.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Hübsch, sind die eigentlich abgesehen von der Farbe baugleich zu dem ETS-40VD?

mfg D3lta
#5
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 937
Ich mag schwarze CPU-Kühler. Oder zumindest wenn sie oben Schwarz sind.
#6
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Es wäre besser wieder mit Massiven Kupferplatten ,Kühlsysteme herzustellen. Nichtn ur Kupfer Pipes anschleifen anpassen und dann mit einem Alublock auf eine Kühlfläche zusammen pressen. Ich vermisse Vollkupferkühler wie damals der SLK 900 A oder U . Mögen Sie schwer gewesen sein durch das Kupfer aber heute durch die Bodenplatte und den 4 Befestigungslöchern sind Kühler über 1 Kg Gewicht locker Montierbar. Vor allem die Kühlleistung wäre deutlich höher als Alu Kupfer Kombinationslösungen.
#7
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
mal was neues...und nicht immer nur schwarz =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]