> > > > Enermax erweitert ETS-T40-Serie um zwei neue Modelle

Enermax erweitert ETS-T40-Serie um zwei neue Modelle

Veröffentlicht am: von

enermax 2009Zum Auftakt in die neue Woche gab es aus dem Hause Enermax heute zwei neue CPU-Kühler zu bestaunen. Frisch auf dem Markt sind der Enermax ETS-T40 Black Twister und der ETS-T40 White Cluster. Beide Modelle setzen auf insgesamt vier Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils sechs Millimetern. Diese liegen dank „Direct Touch System“ direkt auf dem Prozessor auf und leitet dessen Abwärme an die zahlreichen Kühllamellen weiter, wo sich anschließend ein 120-mm-Lüfter um den endgültigen Abtransport der Prozessor-Abwärme kümmert. Dieser arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 800 bis 1800 Umdrehungen in der Minute und bringt es in der Stunde so auf einen Luftdurchsatz von knapp unter 150 Kubikmeter. Den Schalldruck beziffert der Hersteller auf angenehm laufruhige 21 dB(A). Regeln lässt sich der 120-mm-Rotor über ein PWM-Signal. Die weiße Version setzt hingegen auf ein Modell mit einer Drehzahl von bis 2200 UPM und leistet somit bei einem Schalldruck von maximal 31,2 dB(A) einen Durchsatz von bis zu 180 Kubikmeter pro Stunde.

Insgesamt unterscheiden sich die beiden Modelle aber innerhalb ihrer Farbgebung. Wie der Name jeweils vermuten lässt, gibt es den neuen Enermax ETS-T40 einmal in schwarzer und einmal weißer Ausführung. Beide arbeiten dabei mit allen aktuellen Prozessoren von Intel und AMD zusammen. Unterstützt werden hier nicht nur die aktuellen AM- und FM-Sockel von AMD, sondern auch die neue „Haswell“-Plattform sowie der High-End-Sockel LGA2011 und alle älteren Modelle ab LGA775.

Der neue Enermax ETS-T40 Black Twister und der ETS-T40 White Cluster sollen ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers liegt bei knapp unter 50 Euro.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
hübsch!
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2382
Die beiden Kühler unterscheiden sich eben nicht nur in ihrer Farbgebung.

Wie die Bildergalerie zeigt, verwendet der "Whithe Cluster" einen "Twister Cluster" Lüfter, während der "Black Twister" einen blauen "T.B. Apollish" Lüfter nutzt.
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14623
Zitat Morrich;20919686
Die beiden Kühler unterscheiden sich eben nicht nur in ihrer Farbgebung.

Wie die Bildergalerie zeigt, verwendet der "Whithe Cluster" einen "Twister Cluster" Lüfter, während der "Black Twister" einen blauen "T.B. Apollish" Lüfter nutzt.

Danke für den Hinweis, ich hab das angepasst.
#4
Registriert seit: 30.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Hübsch, sind die eigentlich abgesehen von der Farbe baugleich zu dem ETS-40VD?

mfg D3lta
#5
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 963
Ich mag schwarze CPU-Kühler. Oder zumindest wenn sie oben Schwarz sind.
#6
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Es wäre besser wieder mit Massiven Kupferplatten ,Kühlsysteme herzustellen. Nichtn ur Kupfer Pipes anschleifen anpassen und dann mit einem Alublock auf eine Kühlfläche zusammen pressen. Ich vermisse Vollkupferkühler wie damals der SLK 900 A oder U . Mögen Sie schwer gewesen sein durch das Kupfer aber heute durch die Bodenplatte und den 4 Befestigungslöchern sind Kühler über 1 Kg Gewicht locker Montierbar. Vor allem die Kühlleistung wäre deutlich höher als Alu Kupfer Kombinationslösungen.
#7
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
mal was neues...und nicht immer nur schwarz =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]