> > > > Xigmatek lässt das Biest los - der Orthrus SD1467

Xigmatek lässt das Biest los - der Orthrus SD1467

Veröffentlicht am: von

xigmatekIn der griechischen Mythologie ist Orthrus (im Deutschen Orthos) ein monströser zweiköpfiger Hund und Bruder des Höllenhundes Kerberos. Monströs ist auch ein neuer Kühler von Xigmatek, der auf den Namen Orthrus getauft wurde und eine hohe Kühlleistung bieten soll.

Dafür greift Xigmatek auf einen ungewöhnlichen Aufbau zurück. Zwei unterschiedlich große Lamellenstapel sitzen übereinander und werden jeweils von einem eigenen Lüfter mit Frischluft versorgt. Für den unteren, kleineren Stapel ist ein 80-mm-Lüfter zuständig, am oberen Stapel wird ein 140-mm-Lüfter montiert. Beide Lüfter haben ein FCB-Lager und einen PWM-Anschluss. Duch diesen Aufbau wird erreicht, dass auch das Areal um den Prozessorsockel direkt gekühlt wird. Speicher, Spannungswandler und Northbridge befinden sich im Luftstrom der Lüfter.

Um die Abwärme von der Kupferbodenplatte zu den beiden Lamellenstapeln abzuführen, setzt Xigmatek sieben 6-mm-Heatpipes ein. Der Orthrus ist relativ groß und schwer. Seine Abmessungen gibt Xigmatek mit 146 x 200 x 165 mm an, das Gewicht liegt inklusive der beiden Lüfter bei 875 g.

Zum Verkaufspreis und zur Verfügbarkeit macht Xigmatek keine Angaben.

xigmatek orthrous 1

xigmatek orthrous 2

xigmatek orthrous 3

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
Na ist das n Kühler boaaaa was für ein Teil :D, ob das was wirklich bringt?
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
Was ist denn ein FCB Lager?
#4
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1174
Lagertyp Flüssigkeit-Umlauf (FCB)

Laut Homepage
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2343
Was soll diese schwachsinnige Plastikabdeckung da drauf? Die senkt doch garantiert die Kühlleistung des oberen Lüfters.

Und 20cm Höhe? WTF? Die Monsterkühler mit gut 17cm sind ja schon derbe groß und passen nicht in jedes Gehäuse.
Bei 20cm Höhe muss das Gehäuse dann doch mind. 22-23cm breit sein.
#6
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Ich finde das Konzept dieses Kühlers auch ziemlich unsinnig. Bei dem Aufbau gehen doch im Prinzip sämtliche Vorteile eines Topblowers verloren.

Und dann auch noch diese unsinnige Plastikabdeckung und der Minikühler unten dran, der lediglich die Abwärme der beiden äußeren Heatpipes abbekommt. Beides dürfte nichts außer zusätzlichem Krach bringen.

@ Morrich

Der Kühler ist 165 mm hoch, die 200 mm beziehen sich auf die Tiefe. Das ist für 'nen Topblower aber trotzdem zu hoch.
#7
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
Ist wohl für Gehäuse mit Öffnungen an der Seite gedacht, da 165mm auch sehr nah an dem Deckel sind in den meisten Gehäusen.
Könnte mir schon vorstellen, dass das was bringt, wenn die direkt die frische Luft ziehen.

Nur der untere Lüfter? 80 mm und zieht ja eigentlich nur die schon erwärmte Luft...
Kommt mir komisch vor.
#8
customavatars/avatar151263_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Zitat Cool Hand;20782183
[...] 80 mm und zieht ja eigentlich nur die schon erwärmte Luft[...].


Wie jeder Towerkühler mit 2 Lüftern;) Bei welchen der 2. (meist mittlere oder hintere) Lüfter durchaus noch eine Verbesserung der Kühlung bringt.

Ich empfinde das Teil auch nicht den großen Wurf, aber auf Temps sollte man noch warten, bevor man die Konstruktion als kühltechnischen Unsinn abstempelt.

Gruß
BS
#9
Registriert seit: 12.11.2007
Braunschweig und Langenhagen
Stabsgefreiter
Beiträge: 286
Haha das Ding ist echt ein Monster :D Mal abwarten was die Tests zeigen. Optisch finde ich ihn schon ansprechend, allerdings würde ich ihn ohne Plastikabdeckung bevorzugen.

Bei dem 80mm Lüfter denk ich eig nur an die Lautstärke :-/
#10
Registriert seit: 21.01.2013

Matrose
Beiträge: 2
Groß und hässlich, so muss es sein.
#11
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Groß, episch, unnötig so kann und muss es manchma zum lachen einfach sein!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]