> > > > Neue Luftkühler von Scythe: Mugen 4 und Grand Kama Cross 2

Neue Luftkühler von Scythe: Mugen 4 und Grand Kama Cross 2

Veröffentlicht am: von

scytheAuf dem japanischen Heimatmarkt hat Scythe zwei neue Kühler vorgestellt. Beim Mugen 4 und beim Grand Kama Cross 2 handelt es sich allerdings nicht um komplett neue Kühler, sondern um Neuauflagen von bereits etablierten Modellen.

Der Mugen 4 (SCMG-4000) wird den Mugen 3 als Tower-Kühler ablösen. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Anordnung der Kühllamellen für einen besseren Luftstrom und eine bessere Wärmeabgabe optimiert. Scythe selbst spricht von T.M.A.P.S. (three-dimensional multiple airflow pass-through structure). Gleichzeitig wurde das Montagesystem verbessert. Es hört nun auf den Namen hyper-precision mounting system (H.P.M.S.) und soll die Montage des Kühlers weiter vereinfachen. Außerdem werden alle aktuellen Sockel inklusive dem zukünftigen Haswell-Sockel LGA 1150 unterstützt.

Beibehalten wurde beim Mugen 4 der grundlegende Aufbau mit sechs 6-mm-Heatpipes und der vernickelten Basis. Der Kühler ist 130 x 88 x 160 mm und bringt 625 g auf die Waage. Zumindest in Japan wird Scythe den Mugen 4 mit einem 120-mm-Falconlüfter ausliefern, dessen Geschwindigkeit per PWM zwischen 400 und 1400 U/min geregelt wird.

Neben dem Tower-Kühler Mugen 4 wird Scythe mit dem Grand Kama Cross 2 (SCKC-3000) auch einen neuen Top-Flow-Kühler anbieten. Auch bei der Neuauflage des Grand Kama Cross hat sich der japanische Luftkühlungsspezialist vor allem der Anordnung der Kühllamellen angenommen. Dadurch wird die Wärmeabgabe verbessert. Die Wärmeabfuhr von der vernickelten Kupferbodenplatte hin zu den in zwei Staplel aufgeteilte Lamellen erfolgt über vier Heatpipes. Anders als beim Mugen 4 sorgt ein größerer 140-mm-Lüfter für Frischluftnachschub. Auch dieses Falcon-Modell wird per PWM geregelt, die Lüftergeschwindigkeit variiert dabei zwischen 500 und 1300 U/min. Wie beim Mugen 4 kommt auch beim Grand Kama Cross 2 das neue H.P.M.S.-Montagesystem zum Einsatz.

Zumindest auf dem japanischen Markt sollen die beiden neuen Scythe-Modelle ab dem 24. April verfügbar werden, der Preis wird jeweils umgerechnet bei knapp 40 Euro liegen. Noch ist nicht bekannt, wann der Verkaufsstart für Deutschland geplant ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Oberfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 4619
Mhm gewohnte Quiallität von Scythe... Bin mal gespannt ob sich die Kühlleistung wenigstens verbessert hat... Der Grand Kama Cross 2 sieht interessant aus, wenn die Maße € die Kühlleistung stimmen wäre ein Einsatz im HTPC denkbar!
#2
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1799
Da scheint sich ein kleiner Fehler eingeschlichen zu haben. Im ersten Satz des dritten Absatzes wird von "Scythe 4" gesprochen, gemeint ist doch wahrscheinlich "Mugen 4".
#3
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1727
Zitat Nagonka;20467679
Mhm gewohnte Quiallität von Scythe...


Nagel auf den Kopf getroffen. Gute Kühlleistung inklusive scharfer Kanten bzw. puristischem Design. ;)
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4064
@snoopyx: Danke für den Hinweis, wurde korrigiert. :)
#5
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4870
Kama Cross 2 und HTPC schließt sich von der Größe aus?
#6
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3151
Ja ich wollt grad sagen, Nagonka unterschätzt das Ding ein wenig... der heißt nicht umsonst "Grand" Kama Cross ;)

Hatte das Original mal verbaut. Das Teil muss sich in der Höhe nicht vor Towerkühlern verstecken!
#7
customavatars/avatar160056_1.gif
Registriert seit: 11.08.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1201
jupp , dürfte wohl so 160 mm hoch sein , wenn man sich den 140 mm lüfter anschaut .
#8
customavatars/avatar54065_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Gibts schon Testberichte? Vergleich zum Mugen 3?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]