> > > > Gelid zeigt CPU-Kühler Slim Hero

Gelid zeigt CPU-Kühler Slim Hero

Veröffentlicht am: von

gelid solutionDer Kühlerspezialist Gelid hat mit dem „Slim Hero“ einen besonders kompakten CPU-Kühler vorgestellt. Der Kühler wurde laut Hersteller vor allem für den HTPC-Bereich entwickelt und nimmt dank seiner geringen Bauhöhe von gerademal 59 Millimetern inklusive Lüfter nur wenig Platz in Anspruch. Trotz der geringen Bauhöhe soll dieses Modell eine TDP von bis zu 136 Watt verarbeiten können und somit können alle aktuellen Prozessoren von Intel und AMD eingesetzt werden.

Zum Abführen der Wärme setzt Gelid beim Slim Hero auf insgesamt vier Heatpipes und diese sind über Lamellen mit einem 120-mm-Lüfter verbunden. Um die geringe Bauhöhe zu erreichen, besitzt der Lüfter auch nur eine Rahmenhöhe von 15 Millimetern und somit wird der Nutzer ohne eine Erhöhung der Bauhöhe keinen anderen Ventilator installieren können. Die Steuerung des Lüfters erfolgt über das PWM-Signal und laut Hersteller arbeitet dieser mit 760 bis 1600 Umdrehungen pro Minute.

Der Gelid Slim Hero soll für rund 25 Euro den Besitzer wechseln und kann für alle aktuellen Sockel eingesetzt werden.

gelid slim hero

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2381
Mal sehen, ob sie wenigstens diesen neuen Kühler in Deutschland auf den Markt bringen und es dem Teil nicht auch wie dem "The Black Edition" ergeht, der auch knapp 3 Monate nach Vorstellung noch immer nicht in Deutschland erhältlich ist.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17900
Wie soll der bitte mit 4 Heatpipes und lächerlichen 1600 upm 136W Kühlen? Bissle weit nach oben gegriffen hm?
#3
Registriert seit: 10.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1136
was ist daran jetzt besser als boxed?
Die sind ja sogar zu geizig, die Lamellenfläche an den Lüfter anzupassen.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2381
Zitat Urban51;20455898
was ist daran jetzt besser als boxed?


Größerer Lüfter und somit gleiche/bessere Kühlperformance bei gleichzeitig deutlich geringerer Lautstärke. Durch die größere Kühlfläche kommt nochmal eine höhere Performance hinzu.

Wart doch erstmal Tests ab, bevor du alles negativ einstufst.
#5
customavatars/avatar31874_1.gif
Registriert seit: 22.12.2005

Admiral
Quietsche-Entchen
Beiträge: 13626
Zitat Urban51;20455898
was ist daran jetzt besser als boxed?
Die sind ja sogar zu geizig, die Lamellenfläche an den Lüfter anzupassen.


Oder sie wollten auf ITX-Mainboards nicht mit Erweiterungsslots oÄ kollidieren - so kann man den Lüfter auf der Lamellenfläche etwas verschieben und gewinnt Kompatibilität. Wäre auch eine Möglichkeit :D
Die breitere Seite gehört laut Hersteller respektive anderen Bildern schließlich über die Speicherbänke.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2381
Die Lamellenfläche ist doch genauso groß wie der Lüfter!

Nur der innere Teil ist verschoben und deshalb sieht es so aus, als wäre die Lamellenfläche kleiner als der Lüfter.
#7
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26155
An einer Seite liegt der Lüfter an den Ecken nicht auf Lamellen auf.

#8
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 974
Mal sehen um viel der besser ist als der Boxed
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]