> > > > Phobya präsentiert rote Version der Noiseblocker eLoop Lüfter

Phobya präsentiert rote Version der Noiseblocker eLoop Lüfter

Veröffentlicht am: von

phobyaDer deutsche Onlineshop Aquatuning hat sich in den letzten Jahren national und international zu einer der bekanntesten Anlaufstellen für Wasserkühlungssysteme entwickelt. Mit für den Erfolg verantwortlich ist sicher auch die Einführung der Eigenmarke Phobya, mit der man auch seine eigenen Kühler und Zusatzprodukte an den Kunden bringt. Wie man nun auf Facebook und im Onlineshop sehen kann, bietet Aquatuning demnächst auch Lüfter an, die in Zusammenarbeit mit dem deutschen Lüfterhersteller Noiseblocker entstehen.

atpnb01

Dabei handelt es sich um die bionischen "eLoop"-Lüfter, die man im vergangenen Jahr vorstellt (zur News). Phobya wird diese nun in einer farbigen Version verkaufen, die laut Produktbeschreibung den Originalversionen von Noiseblocker unter dem technischen Gesichtspunkt in nichts nachstehen. Allein das Design wurde von Weiß auf Rot geändert und die Lüfter besitzen nun einen transparenten Impeller.

Unterschiede finden sich neben der Farbgebung nur bei der Drehzahl, der Garantiezeit und dem Lieferumfang. So halbiert Phobya bei seinen Lüftern die Zeit für einen Garantieanspruch von sechs auf drei Jahre und reduziert den Lieferumfang radikal. Das 12-teilige Montageset zur schwingungsfreien Montage wird durch vier Montageschrauben ersetzt und der Phobya-Lüfter bietet auch nicht die Möglichkeit, sich zwischen den zwei mitgelieferten Anschlusskabeln zu entscheiden.

atpnb02

Beim Preis kommt man den Kunden dafür einen Schritt entgegen und listet den besagten Lüfter für 14,99 Euro. Das macht im Vergleich zu den weißen Originalversionen von Noiseblocker eine Ersparnis von genau zwei Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat DrOwnz;20092054
also ich finds gut wenn die Lüfter keine PWM gesteuerten sind, dann assen se sich besser über die voltage regeln und laufen viel früher an als die PWM gesteuerten


Das mag ja bei vielen Lüftern so sein, jedoch trifft dies nicht auf die PWM eLoops zu.
#10
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1978
schwarze wären schön ...........
#11
Registriert seit: 26.12.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 271
ich bin mit den eLoops irgendwie nicht so zufrieden... Habe Silent Wings 2 und die eLoops in PWM... eLoops laufen viel später an, sind dynamisch dadurch nicht so stark regelbar und bei geringerer Drehzahl schon lauter...

lg Kuhni
#12
customavatars/avatar176790_1.gif
Registriert seit: 05.07.2012
In der Neutralen Zone
Gefreiter
Beiträge: 43
...ich kann mir nich helfen aber die Teile sehen geiL aus...nur übelst schade..das sie nicht leuchten... -.-
#13
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48466
Zitat Chaos Commander;20091873
Doch, aber die kriegen das anscheinend nicht gebacken, den Lüfter zu vergrößern.


Vom Tooling bis zum ersten Mockup Sample vergehen Monate und so eine Investition kostet so viel wie ein Kleinwagen.
#14
customavatars/avatar72115_1.gif
Registriert seit: 04.09.2007
Oberpfalz
Vizeadmiral
Beiträge: 6596
Endlich in Rot hab schon drauf gewartet. Der Preis ist zwar etwas hoch dafür dass nicht soviel Zubehör dabei ist aber nunja was solls das meiste davon hätte ich eh nicht gebraucht.
#15
customavatars/avatar173197_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Gefreiter
Beiträge: 61
Sind die Dinger überhaupt regelbar oder laufen die immer auf ihren 1600rpm?
#16
Registriert seit: 16.11.2006

Bootsmann
Beiträge: 537
Ob nun rot unbedingt schicker ist, na ja geschmackssache.
Für mich sind die E-Loops momentan nix, mal sehen vllt. wenn sie günstiger werden einen Versuch wert.

@ DerBaehr: Na klar, man kann sie über die Spannung regeln, ich bevorzuge diese Art der Regelung.
#17
customavatars/avatar173197_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Gefreiter
Beiträge: 61
Ahh okay.
Dann sind se wohl die bessere Wahl zu den NBs.

Ich find jetzt rot eigentlich schon schicker.

Sind aber erst wieder im April zu kreigen gell?
#18
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Wieso besser?

Die Phobyas haben keinerlei Zubehör, halb solange Garantie und keine modularen Kabel, dafür kosten sie genauso viel wie die Schwestermodelle bspw. der B12-2 von NB direkt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]