> > > > Prolimatech zeigt Budget-Kühler Megahalems Basic

Prolimatech zeigt Budget-Kühler Megahalems Basic

Veröffentlicht am: von

prolimatech logoDer Kühlerspezialist Prolimatech ist bei vielen Nutzern sehr beliebt, aber nicht jeder Käufer kann sich einen Kühler des Herstellers leisten. Genau für diese Zielgruppe hat das Unternehmen nun zwei neue CPU-Kühler entwickelt. Der Megahalems Basic 81 soll laut Prolimatech zwar auf das identische Design wie bei den großen Brüdern setzen, aber im Gegensatz dazu andere Lamellen nutzen. So werden die Lamellen nicht aus Aluminium hergestellt sondern aus Edelstahl Rostfrei und dadurch ist eine Kosteneinsparung möglich. Die Heatpipes hingegen werden auch beim Basic 81 weiterhin auf Kupfer setzen und sollen somit die Wärme schnell an die Lamellen abgeben können.

Neben dem Basic 81 wird Prolimatech mit dem Basic 45 noch einen kleineren Kühler ins Portfolio aufnehmen. Dieser ist ebenfalls mit Kupfer-Heatpipes ausgestattet und hier liegt der Durchmesser bei 6 Millimeternpro Heatpipe. Insgesamt verbaut der Hersteller beim diesem Modell 45 Lamellen und diese sind laut ersten Informationen ebenfalls aus Edelstahl Rostfrei gefertigt.

Die Preise für den Basic 81 und den Basic 45 sollen laut Prolimatech bei 32 respektive 14 US-Dollar liegen, wobei der Kunde dann noch einen passenden Lüfter kaufen muss, da dieser nicht zum Lieferumfang zählt. Ein weiterer Kühler aus der Basic-Serie ist bereits geplant und so soll bald die Serie um den CPU-Kühler Megahalems Basic 48 erweitert werden.

prolimatech basic 81

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Dass die Lamellen aus Stahl sein sollen halte ich für kompletten Unfug, wie bei allen Megas ist lediglich die oberste Lamelle aus Stahl und der Rest aus Alu. Beim Budget Mega sind diese jedoch nicht zweiteilig, unvernickelt und lediglich gesteckt. So in etwa kann man das übrigens auch aus der Originalquelle heraus lesen, wenn man sie übersetzen lässt: Klick

Auch die anderen Modelle haben mit Sicherheit keine Stahllamellen...

Zitat IronAge;20073123
Ein Twin Tower wär mal angesagt ... die Konkurrenz Thermalright, Noctua, Phanteks, EKL usw. bietet das schon lange.


Dafür haben sie doch den Genesis. Ein weiteres Modell in herkömmlicher Twin-Tower Bauweise brächte nur Konkurrenz im eigenen Hause.

Zitat ilovebytes;20073221
...die Konkurrenz ist auch nicht wirklich viel besser mit den Twins oder hat sich da mittlerweile mehr getan als 2-3 Grad ?


Naja die sind schon noch 'n gutes Stück besser, aber in den meisten Fällen ist dies dennoch belanglos. Zudem gehört der Megahalems und dessen Ableger noch immer zu den stabilsten und am besten verarbeiteten Kühlern überhaupt, da können nur sehr wenige mithalten.
#5
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24657
Also vom Megahalems haben sie nun über die Jahre einige Editionen/Versionen herausgebracht:

- Megahalems
- Megashadow
- Megahalems Super Mega
- Megahalems Black Series
- Megahalems Red Series
- Megahalems Blue Series
- Megahalems Budget

Ansonsten wäre noch der Genesis, als innovativer Twin-Tower. Samuel 17 mögen die HTPC-Besitzer, aber Lynx und Armageddon fand - subjektiv gesehen - weniger Anklang. Oder sieht das jemand anders?
#6
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Der Super Mega verrichtet bei mir zweimal gute Dienste, eine Vollkupfer-Version wäre mal was.
#7
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat patrock84;20073425
Also vom Megahalems haben sie nun über die Jahre einige Editionen/Versionen herausgebracht:

...


Es gibt noch deutlich mehr Ableger. Der Megahalems ist ein recht beliebtes OEM Modell, welches, in teilweise abgewandelter Form, auch bei anderen Marken zu finden ist.

Zitat
Ansonsten wäre noch der Genesis, als innovativer Twin-Tower. Samuel 17 mögen die HTPC-Besitzer, aber Lynx und Armageddon fand - subjektiv gesehen - weniger Anklang. Oder sieht das jemand anders?


Du hast den Panther vergessen. ;)

Die beiden kleinen Tower finde ich auch nicht ganz so interessant. Der Armageddon war jedoch immer eine gute Alternative zum Archon, scheint mittlerweile jedoch EOL zu sein.
#8
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26054
Zitat HardwareHotte;20073305


Dafür haben sie doch den Genesis. Ein weiteres Modell in herkömmlicher Twin-Tower Bauweise brächte nur Konkurrenz im eigenen Hause.


Womit man leider deutlich an Flexibilität einbüßt da der Wechsel der Speicher-Module praktisch nicht mehr möglich ist.

Und der zu vielen Boards nicht wirklich passt es sei denn man möchte auf die Nutzung des ersten PCIe Slots verzichten.

Ein "Kleiner" Twin Tower nicht viel breiter als der Megahalems mit dem Montage-Kit von Prolimatech wäre daher perfekt.
#9
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Ich würde mir auch eher einen neuen, besseren Megahalems 2 wünschen als lauter bunte oder billige Versionen. Aber der Markt für High End Kühler scheint wohl zusehends kleiner zu werden.
#10
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2946
ja da würde ich dann auch nicht nein sagen :D
#11
customavatars/avatar60873_1.gif
Registriert seit: 26.03.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Das die Materialwahl "Edelstahl Rostfrei" nicht korrekt sein kann, sieht man doch schon an der sehr schlechten Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl.
Edelstahl ist außerdem teuer, schwer und sehr zäh und daher auch nur sehr schlecht zu bearbeiten. Dies dürfte wiederum die Fertigungskosten in die Höhe treiben.
Ein Bisschen mehr Recherche wäre gut gewesen.
#12
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Vieleivht kauf ich mir soneinen ! :)
#13
Registriert seit: 01.02.2010

Matrose
Beiträge: 4
Sollte es stimmen dann @ Hersteller / Kühler: EPiC FAiL !!!

Zitat Blusky;20073991
Das die Materialwahl "Edelstahl Rostfrei" nicht korrekt sein kann, sieht man doch schon an der sehr schlechten Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl.
Edelstahl ist außerdem teuer, schwer und sehr zäh und daher auch nur sehr schlecht zu bearbeiten. Dies dürfte wiederum die Fertigungskosten in die Höhe treiben.


Absolut korrekt!

"Die drei bunte Metalle" auf dem Podium und alle anderen: bitte hinten anstellen

Ich wusste bisher auch nicht, dass "rostfreier" ;) Edelstahl (z.B. V2A) billiger als Alu ist... ^^ Wir leben ja mittlerweiler nicht in den '80 - '90ern wo Alu unerträglich teuer war und die Gegenstände daraus als edel / Luxus galten.

PS: Sehr gut ist das ganze beim Kampieren mit einem Brennstoffkocher und Alu- vs. Edelstahl- (V2A (auch 18/10)) / Titankochgeschirr vergleichbar: Zeitverhältnis 1 vs. 3 od. gar 4 - im allerbesten Fall (sehr geringe Materialstärken (vor allem bei Titankochgeschirr)).

EDiT\

@ Redaktion

Tja, so sieht es wohl aus! Edelstahl wäre schlicht absurd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]