> > > > Enermax präsentiert offiziell seine neuen 180 mm Lüfter

Enermax präsentiert offiziell seine neuen 180 mm Lüfter

Veröffentlicht am: von

enermax 2009Vor gut zwei Wochen fand in Las Vegas die CES statt. Im Rahmen unserer Berichtserstattung präsentierten wir euch auch eine Reihe von Challenges, in denen unser Chefredakteur Dennis Bode gegen die Pressesprecher mehrerer Firmen antrat. Elaine Su von Enermax musste ihr Können beim Mini-Golf unter Beweis stellen und durfte nach ihrem Sieg die mitgebrachten Produkte vorstellen. Mit dabei waren die T.B. Apollish und Vegas Quad Lüfter, die man auf der Messe auch in einer Größe von 180 Millimetern zeigte.

enermax01

Zu den Kernmerkmalen der Lüfter gehören die auffällige Beleuchtung, die Drehzahleinstellung per Schalter und der "Vortex"-Rahmen. Letzterer ermöglicht die Montage der Lüfter sowohl an 180 als auch an 200 mm Lüfterbohrungen und besitzt hinter dem Impeller eine Vielzahl kleiner Luftleitbleche. Diese bewirken, dass die angesaugte Luft konzentriert nach hinten geblasen wird. Das Prinzip kennt man bereits von SilverStones Lüfterserie namens "Air Penetrator".

enermax02

Als Preis nennt Enermax für den T.B. Apollish rund 19 US-Dollar und der Vegas Quad soll für circa 25 US-Dollar den Besitzer wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar72689_1.gif
Registriert seit: 12.09.2007

Metalhead
Beiträge: 5808
Es kann ja auch sein, dass bei 180mm Lüftern die Bohrungen nicht so weit außen liegen und die Möglichkeit besteht auch noch Löcher für 200mm "hinzuquetschen". ^^ Das würd ich zumindest aufgrund der Bilder mal vermuten. Aber ka...
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Nein, die Borhungen eines 180er fans sind so weit außen wie möglich.

Man sieht hier doch eindeutig das selbst der Rotor vom Enermax die 180mm Bohrungen weit übertrifft und somit auch kein 180er ist. (selbst der 200mm Rahmen wird überschritten.....) Ich schätze der ist als 180mm deklariert um ihn in Suchmaschinen etc zu finden - also das er überhaupt gut verkauft werden kann.
#11
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
also redfrog ich frag mich wo du deine infos hernimmst
das "standardlochmaß" (soweit ich weiß gibts bei 180ern ja keinen richtigen standard, sondern nur nen maß was sich durchsetzte) bei 180ern müsste irgendwas um die 164mm sein wenn ich gerade nicht total daneben liege (zu faul zum nachschauen)
also kann das trotz den ausbuchtungen hinkommen mit 180mm rahmenbreite

gerade von deinem letzten text hört es sich für mich so an das bohrung für 180er bei dir gleichbedeutend mit lochmaß 180mm ist, was definitiv nicht so ist

schau dir doch mal nen definitiv echten 180er lüfter an http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p11895_Phobya-G-Silent-18-700rpm-Slim-black---180x180x25mm--.html
da sind die bohrungen nicht so weit wie möglich außen
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Also beim Phobya Lüfter empfinde ich die Löcher auch so weit außen wie möglich. Wie weit willst du die noch haben? Bist das Material bricht?
--

Ein 180mm Lüfter hat die Ausmaße :

180x180
von Außenkante zu Außenkante.

In der News steht eindeutig das der Lüfter auch Bohrungen für 200mm hat. Bei 180mm Lüfter sind Abstände der Löcher 164mm standard, somit ist der Abstand bei 200mm größer.
Die Rotoren dieses Lüfters aber, vorallem die Außenkannte überragen das Maß der 200mm Bohrung auf dem Foto deutlich. Somit überragt er das Maß 200mm UND auf jeden Fall 180mm.

Das hier ist also schlichtweg kein 180er. Er passt nur rein von der Form und dessen Dimensionen auf Halterungen die für 180mm Lüfter vorgesehen sind (aber auch nur einzeln). Die Dimensionen des Rahmens weder des Rotors haben aber in keinster Weise mit einem 180mm zu tun. (er könnte durch den vergrößerten Rotor aber mehr Durchsatz bringen)
#13
customavatars/avatar72689_1.gif
Registriert seit: 12.09.2007

Metalhead
Beiträge: 5808
Ich glaub ich habs rausgefunden. 180mm Lüfter haben einen Lochabstand von 164mm. Die "Überraschung": 200mm Lüfter haben meistens einen Lochabstand von lediglich 154mm. Also sind die Löcher bei 200mm Lüftern nicht wie angenommen weiter außen, sondern weiter innen. In dem Fall spricht auch nichts dagegen das die Lüfter etwas breiter in der Mitte von den Außenkanten sind. An den "Ecken" müssen sie gar keine 180mm breit sein. ~175mm würden ja locker reichen.
#14
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 988
Es gibt einen Quasi-Standard für 180mm lüfter und deren Bohrungen.

Der Standard heißt MoRa3 4x180mm. Lüfter die da drauf passen kann man als Standard 180mm Lüfter bezeichnen.
#15
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
Zitat chrizZztian;20076814
Ich glaub ich habs rausgefunden. 180mm Lüfter haben einen Lochabstand von 164mm. Die "Überraschung": 200mm Lüfter haben meistens einen Lochabstand von lediglich 154mm. Also sind die Löcher bei 200mm Lüftern nicht wie angenommen weiter außen, sondern weiter innen. In dem Fall spricht auch nichts dagegen das die Lüfter etwas breiter in der Mitte von den Außenkanten sind. An den "Ecken" müssen sie gar keine 180mm breit sein. ~175mm würden ja locker reichen.


Habe jetzt nur deinen Text gelesen und mich sonst nicht mit dem Thema 180 / 200mm-Lüfter befasst. Aber das würde u.U. bedeuten das die Lüfterblätter eines 200mm Lüfters kleiner sind als die eines 180mm Lüfters. Würde doch nicht wirklich Sinn machen oder?


/edit: Also ist doch alles quatsch. Solange man nicht den Durchmesser der Lüfterblätter eines 180mm oder 200mm Lüfters eindeutig definiert ist alles möglich.
#16
customavatars/avatar72689_1.gif
Registriert seit: 12.09.2007

Metalhead
Beiträge: 5808
Nein du hast nen Denkfehler... Die Rotorblätter haben zwar einen Durchmesser (also Kreisdurchmesser) von 180/200mm aber die 180/200mm werden bei einem 4-eckigen Rahmen ja nur an 4 Punkten erreicht. Der Lochabstand ist aber als Abstand zwischen zwei Löchern gegeben. Du kannst es dir entweder mal auf einem Blatt aufmalen oder einfach mal ein Bild von einem 200mm Lüfter anschaun. Der Rahmen bei 200/230mm Lüftern ist immer Kreisförmig und die Löcher sind direkt neben den Rotorblättern. Die 180mm Lüfter haben einen normalen 4-eckigen Rahmen und die Löcher sind an den Außenkanten.

-> Echt blöd zu erklären! :D
#17
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2602
mich interessieren nur die Außenmaße und nicht die Lochabstände.

Hat der Lüfter genau 180*10 als außenmaß? Wenn er größer ist, dann ist er für mich unbrauchbar
#18
customavatars/avatar23447_1.gif
Registriert seit: 31.05.2005
OfW :D
Admiral
Beiträge: 22867
Fein endlich mal alternativen zu Phobya und Silverstone. Gibt's da denn schon einen release Termin ?
Wenn man die auf nen Mora bzw. 4x180er Blende schnallen könnte wäre natürlich klasse
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]