> > > > Scythe präsentiert SlipStream 140XT Lüfter

Scythe präsentiert SlipStream 140XT Lüfter

Veröffentlicht am: von

scytheDer japanische Kühler- und Lüfterbauer Scythe präsentierte Anfang September des vergangenen Jahres die neue Glide Stream 120 Lüfterserie (zur News). Diese umfasst, wie ihr Name es verrät, nur 120-Millimeter-Lüfter. Im Bereich der 140 mm großen Exemplare zieht man nun nach und erweitert das Portfolio der bekannten und erfolgreichen SlipStream-Serie. Da sich die neuen Lüfter speziell beim Rahmen aber deutlich von den Vorgängern unterscheiden, kennzeichnet Scythe die neuen Versionen mit den Kürzel "XT".

Besagte Lüfter besitzen nun einen quadratischen Kunststoffrahmen, der augenscheinlich im Bereich Luftfluss und Geräuschentwicklung optimiert wurde. Dies lassen jedenfalls die "Dreiecke", die zum Impeller gerichtet sind, vermuten.

sss140xt

Insgesamt besteht die SlipStream 140XT-Serie aus fünf verschiedenen Versionen. Vier davon besitzen einen gewöhnlichen 3-Pin-Anschluss und unterschiedene sich nur in ihrer Drehzahl (500, 800, 1200 bzw. 1700 U/min). Der letzte im Bunde wird via PWM-Signal in seiner Geschwindigkeit gesteuert und dreht mit maximal 1300 U/min. Alle fünf Lüfter besitzen zudem ein 50 cm langes Anschlusskabel.

Informationen zum Preis und der Verfügbarkeit liegen leider nicht vor.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2819
Den einzigen Grund, den diese hypertollen Dreiecke haben ist: das sie anders aussehen als "gewöhnliche" Lüfter.

Obwohl... einen anderen "Nutzen" haben sie noch:
Größere Undichtigkeit = mehr Druckverlust = weniger Durchfluß. Happy Marketing! ^^
#2
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat
Anfang September des vergangenen Jahres die neue Glide Stream 120 Lüfterserie (zur News). Diese umfasst, wie ihr Name es verrät, nur 120-Millimeter-Lüfter


Es gibt aber auch 140er Glide Streams...
#3
customavatars/avatar85397_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008
Bayern und Thüringen
Oberbootsmann
Beiträge: 1000
Slim wäre er interessanter... :-/
#4
customavatars/avatar39300_1.gif
Registriert seit: 26.04.2006
In der Nähe von
Banned
Beiträge: 2650
revolutionär
#5
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Zitat Kommando;20021673
Den einzigen Grund, den diese hypertollen Dreiecke haben ist: das sie anders aussehen als "gewöhnliche" Lüfter.

Obwohl... einen anderen "Nutzen" haben sie noch:
Größere Undichtigkeit = mehr Druckverlust = weniger Durchfluß. Happy Marketing! ^^


Physikalisch gesehen wird die Luft dort aber beschleunigt an den Dreiecken wenn ich mich nicht komplett Irre.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]