> > > > Thermalright: neue Archon Revision

Thermalright: neue Archon Revision

Veröffentlicht am: von

thermalrightVor gut zwei Jahren präsentierte der Kühlerhersteller Thermalright aus dem fernen Taiwan erstmalig den Archon CPU-Kühler. Im Vergleich zu vielen anderen Tower-Kühlern stach der Archon durch seine Breite von nur 53 Millimetern ohne Lüfter aus der Masse heraus. Gut ein Jahr später folgte mit der Revision A ein überarbeitetes Modell, dessen Veränderung zum Vorgänger jedoch hauptsächlich im Tausch des verbauten Lüfters bestand. Nun, erneut ein Jahr später, zeigt Thermalright mit dem Archon SB-E X2 die vierte Generation des Prozessorkühlers.

Dieser ist der Nachfolger des ebenfalls erhältlichen Archon SB-E, der im Vergleich zu seinen zwei Vorgängern über ein modifiziertes Kühler-Design verfügt. Der SB-E X2 greift dieses auf und bekommt eine neue Serienbelüftung. So muss der auf Revision A und SB-E eingesetzt TY-150 Lüfter zwei TY-141-Modellen weichen. Beide Lüfter sind PWM-Ausführungen, die einen Drehzahlbereich von 900 bis 1300 U/min besitzen.

Der Kühler ist zu allen gängigen Intel- und AMD-Sockeln kompatibel und enthält im Lieferumfang wie für Thermalright üblich "Thermalright Chill Factor III" Wärmeleitpaste.

archon sb-e x2-s

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
Meine TY150 laufen sogar mit 500rpm
#6
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26168
Zitat delta;19724370
Versteh ich nicht warum Thermalright vom TY-150 weggeht... Am SingleTower Kühler wie dem Archon machen zwei Lüfter nicht soviel Sinn.


Eher machen Twin Tower keinen Sinn ... ein Archon mit 8 Heatpipes mit Doppelbelüftung dürfte auf deren Niveau liegen.

Test: Thermalright Archon SB-E - hardwaremax.net
#7
customavatars/avatar172888_1.gif
Registriert seit: 12.04.2012

Nanoxia Team
Beiträge: 563
Zitat delta;19724370
Versteh ich nicht warum Thermalright vom TY-150 weggeht... Am SingleTower Kühler wie dem Archon machen zwei Lüfter nicht soviel Sinn.


Das Problem sind die vielen Gehäuse bei denen der Lüfter des Archon einfach zu hoch ist. Der TY-150 ragt ja etwas über den Kühler drüber und das ist nicht selten genau das Maß welches zu viel ist. Daher zwei 140 mm Lüfter als quasi Ersatz.
Und zwei Lüfter machen auch an einem Twin-Tower nur wenig Sinn. Sinn macht das alles nur wenn man die CPU stark übertaktet und die tatsächliche TDP auf 200W und mehr treibt. Darunter sind 1 oder 2°C hin oder her völlig egal.
#8
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26168
Sinn machen zwei Lüfter vor allem wenn man gerne silent bei moderaten Temperaturen haben möchte.

Von Doppelbelüftung profitieren die Kühler mit schmalem Radiator vor allem im unteren Drehzahlbereich.
#9
Registriert seit: 17.08.2006
Ruhrgebiet
Hauptgefreiter
Beiträge: 137
Zitat Kiy;19723177
Vom Archon Rev. A auf den Archon SB-E wurde nicht nur ein neuer Lüfter eingesetzt sondern auch die Anzahl der Heatpipes auf Acht erhöht.


Ausserdem wurde auf das Verlöten der Heatpipes mit den Lamellen verzichtet - ein ganz klarer Rückschritt im Bezug auf die Qualität des Archon.
#10
customavatars/avatar172888_1.gif
Registriert seit: 12.04.2012

Nanoxia Team
Beiträge: 563
Zitat schachi;19731479
Ausserdem wurde auf das Verlöten der Heatpipes mit den Lamellen verzichtet - ein ganz klarer Rückschritt im Bezug auf die Qualität des Archon.


Wenn ich dir einen Archon einmal mit verlöteten Heatpipes und einmal mit gesteckten Heatpipes in die Hand drücken würde, könntest du weder einen Unterschied in der Qualität noch in der Leistung feststellen. Es ist schlichtweg Unsinn das verlötete Heatpipes einen tatsächlichen Vorteil bieten und wurde nur gemacht da bis dato ein gutes Steckverfahren einfach zu teuer und noch nicht gut genug war. Das hat sich aber mittlerweile erledigt. Ergo verzichtet man auf die teurere Verlötung da es eben keinen Vorteil bringt. Bewegen kann man die Lamellen auch so nicht, außer mit roher Gewalt und da würde auch ein winziger Lötpunkt nichts helfen.
#11
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
Also ich muss Eddy da zustimmen, die Verarbeitung von Archon SB-E ist excellent!
#12
Registriert seit: 17.08.2006
Ruhrgebiet
Hauptgefreiter
Beiträge: 137
Bisher hieß es immer, dass das Verlöten der Lamellen mit den Heatpipes zur besseren Wärmeableitung beitragen würde. Was immer als Qualitätsmerkmal galt, ist nun überflüssig - ich muss das zum Glück ja nicht glauben. Man müsste die Leistung dazu schon genau vergleichen aber da die erste Revision nur sechs Heatpipes hat ist das recht schwer.
#13
customavatars/avatar172888_1.gif
Registriert seit: 12.04.2012

Nanoxia Team
Beiträge: 563
Man muss dazu nur den alten HR-02 mit dem aktuellen Macho vergleichen. Die Leistungen sind bei beiden identisch. Wenn man mal den Rahmen der Messungenauigkeiten mit ein berechnet der mal locker bei ca. 1°C liegt, gleich wer testet.
#14
customavatars/avatar181864_1.gif
Registriert seit: 09.11.2012
NRW
Matrose
Beiträge: 25
Hallo,

da in der aktuellen Revision Thermalright beim Archon SB-X2 den TY 150 Lüfter durch gleich zwei silent-optimierte TY-141 Lüfter ersetzt hat, meine Frage. Ist eine noch effektivere Kühlung mit 2 TY 150 Lüftern gegeben, bzw möglich? Aufbau und Eigenschaften des X2 sind ja wohl identisch mit der Vorgängerversion.

Gruß
Petras
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]