> > > > Aerocool mit neuer Lüftersteuerung „X-Strike X-1000"

Aerocool mit neuer Lüftersteuerung „X-Strike X-1000"

Veröffentlicht am: von

aerocoolEine gute Kühlung der Komponenten spielt insbesondere bei leistungsstarken Systemen eine wesentliche Rolle. Dass hochwertige Kühlkörper und zahlreiche Lüfter für die Umsetzung einer effektiven Kühllösung unabdingbar sind, liegt auf der Hand. Nicht aus den Augen verlieren sollte man aber auch Aspekte wie die Lautstärke. So bedarf es oft einem Kompromiss zwischen Lüfteraktivität und der entstehenden Geräuschkulisse. Um Nutzern diese Einstellungen zu erleichtern, präsentiert Aerocool mit der „Strike-X X-1000" eine neue Lüftersteuerung.

Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass die neue Aerocool-Lüftersteuerung aus der Masse hervorstechen möchte. Optisch wartet die Steuerung mit einer in Schwarz gehaltenen 5,25-Zoll-Slotblende aus Plastik samt roter Beschriftung auf. Insgesamt können fünf Lüfter angeschlossen und entsprechend geregelt werden. Pro Channel stehen dabei 25 Watt für Verfügung. Zusätzliche LEDs geben Aufschluss über die aktuell eingestellte Geschwindigkeit und eventuell auftretende Probleme. Alarm schlägt die „Strike-X X-1000"-Lüftersteuerung auch, wenn es im System zu warm wird.

Aerocool Strike-X X-1000

Neben Lüftern finden auch USB-Geräte und Kopfhörer sowie Mikrofone Platz an Aerocools „Strike-X X-1000". So integriert der Hersteller gleich zwei USB-3.0-Ports, in deren Mitte sich zusätzlich noch jeweils ein Audio- und Mikrofon-Anschluss verbirgt.

Wann die „Strike-X X-1000" auf den Markt kommt, gab Aerocool bislang nicht bekannt. Auch der Preis ist derzeit noch unbekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 817
Ich weiss ned, aber das Teil macht einen richtig billigen Eindruck!?
#2
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Plastik... Da lobe ich mir doch was Selbstgebautes :)
#3
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Naja etwas hässlich und es steht raus!
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2067
Obendrein wird es ein Perfektionist nicht sehen wollen, wenn nicht alle Drehknöpfe optisch in der gleichen Position stehen obgleich die Einstellungen verschieden sind.
Wegen dem X kaum realisierbar. :p
#5
customavatars/avatar100937_1.gif
Registriert seit: 19.10.2008
Niedersachsen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 409
Aerocool hat anscheind ein Faibel dafür Produkte zu entwickeln die den Nutzer von heute iwie in keinster Weise mehr Ansprechen.

Bin froh das ich schon vor ein Paar Jahren zu Zalman gegriffen hab und bin bis heute sehr zufrieden
#6
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6514
Zitat Lucif3rhawk;19455072
Ich weiss ned, aber das Teil macht einen richtig billigen Eindruck!?


Das ist es zu 100% Sicherheit bzw. Das Design, was die Platine und Bauteile angeht sieht es anders aus Klick
#7
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Am Anfang war es Aerocool die klasse Produkte auf den Markt brachten, dann Zalman, jetzt beherrschen Scythe, Thermalright, Noctua und Be!Quiet den Kühlsegment. Hatte bis vor kurzem eine Scythe "kaze master pro" Lüftersteuerung und ich war damit sehr zufrieden. Diese habe ich jedoch wieder verkauft, da ich jetzt alle Be!Quiet "Silent Wings Pur" Lüfter auf 5 Volt betreibe und mir genügt die Kühlleistung um das ganze System im Hochsommer zu kühlen! Selbstverständlich besitze ich keine HighEnd Gamer Hardware, jedoch für BluRay und Multimedia reicht die Kühlung mit den dazu verbauten Thermalright Kühlern völlig aus. Der Rechner ist nicht zu hören, außer die jetzige WD Black die im Scythe "Himuro" verbaut ist und bald gegen eine 128GB SSD ausgetauscht wird...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]