> > > > Lepa stellt neue Lüfterserien vor

Lepa stellt neue Lüfterserien vor

Veröffentlicht am: von

lepaDas Unternehmen Lepa hat heute via Pressemitteilung gleich vier verschiedene Lüfterserien vorgestellt. Die Serien richten sich an unterschiedliche Zielgruppen und Anwendungsgebiete und somit sollte jeder Nutzer das richtige Modell für sich finden. Den Anfang macht dabei der Lepa Vortex-Lüfter. Dieser wird in einem speziellen Vortex-Rahmen installiert und dadurch soll ein kräftiger Luftwirbel entsehen. Durch diese Technik soll die Frischluft komprimiert werden und wird somit gezielt auf die Hotspots im System gelenkt. Zudem sollen die Vortex-Lüfter bei der maximalen Drehzahl einen statischen Druck von bis zu 2,18 mm-H2O entwickeln können und damit sind die Lüfter die perfekte Wahl für den Einsatz auf CPU-Kühlern oder Radiatoren.

Die Lüfter der Vortex-Serie werden in zwei Größen erhältlich sein. Einmal als 12-cm-Variante und einmal mit einem Durchmesser von 14 Zentimetern. Beide Größen verfügen über einen PWM-Anschluss und sollen für 9 respektive 11 Euro den Besitzer wechseln.

Lepa lüfter_5487_1

Die zweite Serie hört auf die Bezeichnung 70D und ist vor allem für Extrembedingungen entwickelt worden. Das Besondere an den Lüftern ist die Hitzebeständigkeit, denn durch den Einsatz besonderer Materialien ist der Betrieb bei bis zu 70°C möglich. Durch das eingesetzte BOL-Lager (Barometric Oilless Bearing) sind die Lüfter laut Hersteller zudem für den Einsatz in Servern oder High-End-Workstations geeignet. Die 70D-Lüfter werden als 8-cm-, 9-cm- und 12-cm-Version erhältlich sein und der Preis soll zwischen 4,50 und 6,50 Euro liegen.

Lepa lüfter_5487_2

Für Gamer und Modder sieht der Hersteller die Casino-Lüfter als richtige Wahl an. Das Topmodell bildet dabei der Casino 4C. Dieser Lüfter ist mit 36 Dioden respektive vier Farben ausgestattet und kann durch einen integrierten Mikrochip für Lichteffekte der ganz besonderen Art sorgen. Der "Sparkle"-Modus zum Beispiel ermöglicht durch das schnelle Aus- und Einschalten der Dioden, dass sich das Licht funkenartig über den Lüfter verteilt. Zudem wird der Lüfter auf eine PWM-Steuerung zurückgreifen können und in einem Drehzahlspektrum von 600 bis 1600 Umdrehungen pro Minute können bis zu 108,65 m3/h Luft gefördert werden.

Etwas schlichter geht der Casino-1C-Lüfter zur Sache. Denn hier werden nur blaue Dioden verbaut sein, aber die gebotenen Funktionen sind zum 4C identisch. Der Preis für die 12-cm-Version liegt laut Hersteller bei 18 Euro für den Casino 4C, wohingegen der Casino 1C für 14 Euro den Besitzer wechseln soll.

Lepa lüfter_5487_3

Die Lepa Chopper-Lüfter sind die letzte Ankündung des Herstellers. Hier setzt der Hersteller auf den optischen Effekten eines Kaleidoskops, denn die Optik ändert sich während dem Betrieb wie beim drehen eines Kaleidoskops. Die Lüfter werden je nach Wahl des Käufers mit blauen oder roten LEDs bestückt sein und eine konstante Drehzahl von 900 Umdrehungen pro Minute bieten. Die Lepa Chopper sind ebenfalls nur als 120-mm-Version erhältlich und sollen im Handel für rund 10 Euro zu finden sein.

Lepa lüfter_5487_4

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.75

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48799
interessante Optik ! :) Bei den letzten 2 Lüftern könnte ich mir allerdings vorstellen, das man irre wird, wenn man da ständig drauf guckt ;)
#2
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6971
So wie die aussehen wird das aber leider nix gescheites auf BeQuiet! ebene oder sowas..
Eher ne Spielerei oder sowas...
Das ist so mein Spontener Eindruck
#3
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Naja ist ja eine Schwesterfirma von Enermax so schlecht kann das nicht werden, denke mal von da ist Know How eingeflossen wie bei den NTs von Lepa halt auch oder gar gleiche Technik.
#4
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 3020
Bei den Vortex hätte ich etwas Sorge, dass es zu zusätzlicher Geräuschentwicklung durch Luftverwirbelung an diesem speziellen Rahmen kommt. Und von den Chopper würd ich gern mal ein Video sehen, das scheint optisch mal was Neues zu sein :)
#5
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Der Casino ist cool. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]