> > > > NOFAN CR-95C: Neuer Vollkupferkühler für den Passivgebrauch

NOFAN CR-95C: Neuer Vollkupferkühler für den Passivgebrauch

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDer Hersteller NOFAN hat sich auf die Herstellung und Entwicklung von Produkten spezialisiert, die zu einem lautlosen Computer führen. Dazu sieht NOFAN es als notwendig, alle Lüfter aus dem System zu verbannen, wie es der Firmenname bereits vermuten lässt. NOFAN hat Gehäuse, Netzteile und Kühler in seiner Produkpalette, die vollkommen auf den passiven, also lüfterlosen, Einsatz eines Computers ausgelegt sind. Nun soll mit dem NOFAN CR-95C ein weiteres Paket dazukommen.

Die Seite FanlessTech hat bereits erste Bilder des Kühlers:

CR95copper1

Die neueste Entwicklung aus dem Hause NOFAN ist ein sehr besonderer CPU-Kühler, der den Namen CR-95C trägt und vollkommen aus Kupfer besteht. Der kolossale Kühler ist ein wahres Schwergewicht und steigt mit 1020 Gramm Kampfgewicht in den Ring. Die Lamellen sind verhältnismäßig weit auseinanderliegend, was sich in einer Größe von 180 x 148 mm niederschlägt. Der Kühler soll für Prozessoren mit einer TDP von bis zu 100 Watt geeignet sein und bereits Anfang Juni auf den Markt kommen. Voraussichtlich wird dieser für alle aktuellen Sockel erscheinen. Eine Preisempfehlung des Herstellers ist bisher noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4894
Warum sollte das nicht gehen, Stromsparendes MB, SSD, 77 TDP samt diesem 100 TPD Kühler und HD6770. Das sollte Wärmetechnisch im einem guten Case möglich sein.

Passiv WaKü wäre allerdings auch mein Tipp.;)
#13
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Fehlt nur noch n´Radial Lüfter......
#14
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2656
Genau das meine ich, ich will auch etwas mit meinem System machen. Natürlich kann man einen Computer passiv betreiben.

Bei 500GB-1TB Datenspeicher, einem Quadcore aus dem Performancesegment und einer GPU mit Leistung der ~GTX 560, wird es schon schwieriger ohne sehr viel Geld zu benutzen. Das meine ich.
#15
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4894
Wer die Anforderungen hat, baut sich keinen Passiv PC, meine Güte...
Die PCs bekommt man auch aktiv leise.
#16
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
[/COLOR]
Zitat estros;18786618
Wer die Anforderungen hat, baut sich keinen Passiv PC, meine Güte...
Die PCs bekommt man auch aktiv leise.


sign.


Zitat Chezzard;18786094
Fehlt nur noch n´Radial Lüfter......


der nächste :fresse:
#17
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2656
Ich möchte aber immer das Optimum im Bezug auf die Lautstärke herrausholen ohne dabei Unmengen an Geld zu investieren. Daher interessiert mich dieses Thema hier und ich habe meinen Einwand eingebracht ;)

Ich habe quasi so ein CPU-Kühler, wie hier vorgestellt und meine Erfahrung ist eben, dass man damit einen 2500K passiv gekühlt bekommt. Die Frage stellt sich aber, wozu dieser Aufwand, wenn die anderen, leistungstechnisch gleichwertigen Komponenten NICHT passiv gekühlt werden können. Für einen kleinen i5 oder AMD AthlonX2 braucht man kein Vollkupfermonster. Angekommen?

So wie aktuelle PC´s aufgebaut sind, hat man von einer passiven CPU nicht viel. Das kann sich aber, dank den APU´s schnell ändern.
#18
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Hast schon gewissermassen Recht, da die Nische einfach sehr klein ist. Aber für einen lautlosen HTPC mit ner passiven 7750 wäre das auch für Gelegenheitspieler ganz interessant.
#19
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Ich will mal ein HTPC Gehäuse sehen, in den dieses Monster rein passt und dazu noch gut aussieht und in etwa Maße der HiFi-Komponenten hat....
#20
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Man kann sowas ja auch so platzieren dass man es nicht sieht.:rolleyes:
#21
Registriert seit: 21.05.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 456
und die kondensatoren brauchen keine kühle luft?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]