> > > > Phanteks stellt PH-TC14CS Top-Down-Kühler vor

Phanteks stellt PH-TC14CS Top-Down-Kühler vor

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news_newDer noch junge Kühler-Hersteller Phanteks konnte sich mit dem PH-TC14PE (User-Review) bereits einen Namen auf dem Markt der Enthusiasten-Hardware machen. Nun wartet das Unternehmen mit einer zweiten Serie auf - dem Top-Down-Modell PH-TC14CS.

Dass die Entscheidung auf die Herstellung eines Top-Flow-Kühlers viel, scheint nicht besonders verwunderlich. So erfreuen sich die relativ flachen Kühlkörper insbesondere bei Nutzern von kleinen Gehäusen einer immer größer werdenden Beliebtheit. Um auch auf nur wenig verfügbarem Raum eine gute Kühlleistung zu erzielen, stattet Phanteks den PH-TC14CS mit insgesamt fünf Acht-Millimeter-Heatpipes aus vernickeltem Kupfer aus. Im Zusammenspiel mit der vernickelten Bodenplatte sollen diese dafür sorgen, dass die Wärme des Prozessors in ausreichender Menge an die Kühllamellen aus Aluminium abgeleitet wird. Eine spezielle „Cold Plasma Spraying Coating"-Technologie hat zudem die positive Eigenschaft, dass die Oberfläche des Kühlkörpers auf Nano-Ebene vergrößert wird, sodass die Wärme noch leichter abgegeben werden kann. In Kombination mit einer zweiten Beschichtung soll auch verhindert werden, dass die Wärmestrahlung von anderen Komponenten den Kühler erhitzt.

Ein echtes Highlight des neuesten Phanteks-Kühlers ist die Kompatibilität zu gleich zwei 140- oder 120-Millimeter-Lüftern. Demnach kann sowohl auf der Ober- als auch der Unterseite jeweils ein Lüfter montiert werden. Mit verbauten Lüftern erreicht der Kühler dabei eine Höhe von 13,8 Zentimetern. Auch die Breite und Tiefe von jeweils 15,6 bzw. 14 Zentimetern unterstreichen, dass es sich beim PH-TC14CS um einen echten Kühl-Boliden handelt.

Der Phanteks PH-TC14CS ist voraussichtlich ab dem 13. April 2012 in den Farben Blau, Rot, Schwarz und Silber bei Caseking.de erhältlich. Der Preis soll bei rund 69,90 Euro liegen.


Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 24.01.2012

[online]-Redakteur
Beiträge: 161
Ab einer gewissen Größe stellt sich mir die Frage, warum man so einen Kühler verwenden sollte und keinen Tower. Das Ding ist ja noch größer als der C14 von Noctua.
#2
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
hmm schade das es den kühler nur mit lüftern gibt
weil die beiden 20€ lüfter brauch und will ich garnicht
einfach nur der schwarze kühlkörper und gut


(und dann einen blacksilentpro oder wingboost an den unteren slot und schon steht die kühlung fürn cube^^)
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
Passt ja perfekt in meine Hello Kitty Gaming Maschine.
#4
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1912
Die Lüfter sind echt bescheiden, viele User beklagen ein Klackern was ich bei meinem Pärchen leider auch wahrnehmen musste. Der Kühler als solcher ist aber Top. Der neue hier muss erst mal Zeigen was er kann, ich bin mir aber sicher das er in seinem Bereich durchaus unter den Besten sein dürfte.
#5
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
Schade, extrem guter Kühler aber beschissene Lüfter... -.-
#6
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Für 'nen Top-Down ~70€ ... Sachen gibt's...
Das wäre aber aber mal ein Anlass für HWl ein Top-Down-Kühler-Round-Up zu verfassen - die werden allgemein zu sehr vernachlässigt finde ich, dabei sind sie für klein/leise Office-PCs oft interessant.
#7
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Zitat Kiy;18660353
Schade, extrem guter Kühler aber beschissene Lüfter... -.-
..und ein noch beschissenerer Kundensupport! Mir kommt von denen kein anderer Kühler als der jetzige Phanteks, mehr aufs Board.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]